Startseite
Frage Nummer 13930 rrankewicz

Hängen Führungsmängel in der Bundeswehr und das Dschungelcamp irgendwie zusammen?

Wie soll man sich über entwürdigende Aufnahmerituale und Schikane aufregen, wenn im Fernsehen Schlimmeres hoffähig ist?
Antworten (8)
Highspeed
Nö. Das was die im TV machen, machen die freiwillig. Im Übrigen ist das zu 90% Show. Oder glaubst Du wirklich, die müssen pürriertes Rattenhirn trinken? Wer züchtet denn Ratten für den menschlichen Verzehr?
Die Käse- oder Kotzfrucht ist frisch sogar ausgesprochen lecker und entwickelt ihren ekligen Geschmack erst später.
Das ist mehr oder weniger gute Unterhaltung, viel Show und nur ein ganz klein wenig Dschungel.
Die Aufnahmerituale beim Bund sind dagegen einfach nur überflüssig.
sininen
Das, was bei der Bundeswehr passiert ist ein wahrhaftiger Skandal bei dem es um die Frage geht, ob Menschenrechte verletzt wurden. Was da im Dschungel dem Zuschauer als "echte" Prüfung vorgegaukelt wird (schauen Sei sich mal die Haare der D-Campbewohner an, fluffig und seidig weich! Jaa, nach 11 Tagen ohne Shampoo. Komisch, oder?), ist TV-Verarschung allererster Güte. Beides ernsthaft miteinander zu vergleichen zeugt entweder von hoher Naivität oder tumbem Zynismus. (Sorry)
rrankewicz
Es geht darum, dass Verrohung im TV propagiert wird, und sich gleichzeitig über Verrohung bei der Bundeswehr (die es m.E. schon immer gibt) aufgeregt wird. Die Situation der Dschungelcamper ist natürlich nicht vergleichbar, aber das Prinzip von seltsamen Ritualen und Mutproben ist ähnlich.
Ich weiß im Übrigen nicht , inwiefern im Dschungelcamp gefaked wird, ich habs nicht länger als 5 min angeschaut...
Musca
ich denke nein. Bei jedem Militär hat man Menschen´, welche mit Macht nicht zurechtkommen, sie mißbrauchen, sei es, um eigene Unzulänglichkeiten zu kompensieren, oder aus reiner Machtgeilheit, oder was auch immer. Ich würde das nicht mit abgewrackten Menschen, welche sich zu Affen machen, zugunsten von geldgeilen "Medienmachern" (die Anführungszeichen haben einen Grund),welche sich die Taschen vollstecken
Musca
im Übrigen gebe ich Dir Recht, rrankewicz, die Rituale und Schikanen beim Militär gab es schon immer, ich glaube früher waren sie härter als heute, aber die allgemeine Verdummung und Abstumpfung sowie die Verrohung nimmt zu
sininen
Ja, gut, das ist dann wieder die Frage nach dem Huhn und dem Ei. Ist die Gesellschaft verroht (und das tv im Gegenzug auch dadurch) oder werden wir armen Bürger durch das Fernsehen zu rohen, gefühlskalten Menschen (im Vergleich zu WANN eigentlich?). Ich finde übrigens, dass die Menschen immer schon recht roh waren. Ich sehe es übrigens als einen Gewinn der Menschlichkeit an, dass solche "Mutproben" heute verpönt werden. Denn seltsamerweise sind die Damen und Herren sehr unmutig, wenn es um Wahrheitsfindung geht. Dann heisst es immer, "der Corpsgeist" ist halt so. Tatsächlich hat man Angst, seine Karriere zu verlieren. Ich wäre in der Tat beeindruckt von der Marine, wenn die Ausbildung hart (aber fair) und umfangreich wäre. Son Beweisspielchen mit vollgekotzter Wanne und Taucher drin ist nicht nur sinnlos sondern sehr peinlich.
peeping_tom
Kann man noch bescheuertere Fragen stellen?
wiki01
Kann man so bescheuert sein, auf eine Frage zu antworten, die 2 Jahre alt ist?