Startseite
Frage Nummer 53839 Amos

Halbe Arbeitstage = freie Tage?

Früher wurden Feiertage abgeschafft, um die Wirtschaft zu entlasten. Heute wird an Silvester, Heilig Abend, Rosenmontag etc. kaum noch gearbeitet (Arztpraxen, Banken, Rathaus, Versicherungen haben geschlossen). Lediglich der Einzelhandel hat geöffnet. Wie paßt das zusammen?
Antworten (2)
Speznaz
Dieser Waldorf-Schwachmat kann doch keinen Satz fehlerfrei schreiben. "Zu Themen befragt" muss es heißen, du Volldepp. Und "die die" heißt was? Verpiss dich und geh deinen Text tanzen. Das kannst du besser (vielleicht).
ing793
Silvester, Heilig Abend, Rosenmontag wurde -von den unmittelbaren Dienstleistungsbranchen abgesehen- im Wirtschaftswunderland Deutschland noch nie gearbeitet. Teilweise war man anfangs vielleicht noch anwesend, aber jedenfalls nicht produktiv. Dann wurden eine Zeitlang die Tage einfach freigegeben.
Im Zuge der "Wirtschaftsliberalisierung" wurden diese freien Tage weitestgehend abgeschafft (ich glaube, bei der IG Metall sind HA und Silvester noch halbe freie Tage). Es wird zwar immer noch nicht gearbeitet, aber jetzt müssen die Mitarbeiter dafür Urlaub nehmen (ob sie wollen oder nicht) und der "fehlt" dann zu anderen Zeiten, wo jetzt eben gearbeitet wird.