MartVoi

Ich bin 69 Jahre alt und möchte mir endlich eine eigene E-Mail-Adresse anlegen, da ich die meines früheren Arbeitgebers nicht mehr nutzen kann.


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (9)
14.02.2013, 12:36 Uhr
 
elfigy

Du bist ja ein medizinisches Wunder. Im Mai warst du in der 25. Schwangerschaftswoche. Ging denn die Geburt gut ? Ist das Baby gesund ? Bist du wegen dem Kind jetzt nicht mehr in der Firma ?

Was die e-mail- adresse anbelangt.... lege dir halt einfach eine zu.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
14.02.2013, 12:38 Uhr
 
KainSchwarzer

Das ist sehr gut!!

Aber was ist die Frage und wie können wir helfen?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
14.02.2013, 12:42 Uhr
 
JaqueLois

Was ist aus dem Job als Statistin geworden?

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
14.02.2013, 12:48 Uhr
 
Chrifran

Puh, wenn Sie das hinbekommen? Ich weiß, dass meine Mutter ihre liebe Not hat, weil ihr einfach das technische Knowhow fehlt. Tatsächlich bin daher leider mindestens 3h in der Woche an der Strippe. Wenn Sie ihre Enkel oder Kinder verschonen möchten, dann sollten sie vielleicht lieber telefonieren, anstatt zu mailen.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
14.02.2013, 13:33 Uhr
 
Dara

Wie bist du denn ohne Email-Adresse als angemeldeter User hier hereingelangt?

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
14.02.2013, 13:48 Uhr
 
bh_roth

Es kommt ja noch viel besser:

Unser Früchtchen gibt Ratschläge beim Einrichten eines PC, weiß, wie man Internet ohne Festnetz bekommt. kann kostenpflichtige Rufnummern einrichten, und wenn ein WLan keine Verbindung bekommt, hilft er auch. Auch Treiber für Drucker findet er im Netz.

Dazu hat er noch ein 2 jähriges Kind. Und das alles mit 69.

Mart, geh wo anders die Leute verarschen!

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
16.02.2013, 16:27 Uhr
 
Moschuma

Entschuldigung, aber dieser Umgangston ist doch eine Unverschämtheit. Natürlich brauchen ältere Menschen mal ein wenig länger, aber deshalb sollte man ihnen nicht die Information vorenthalten, nach der diese gefragt haben! Jeder muss sich eben erst einmal hineinfuchsen, und wenn Vorerfahrung besteht, dann wird es ja wohl nicht sehr problematisch. Es gibt verschiedenen Anbieter. Wenn Sie eine E-Mail-Adresse möchten ohne Fremdanbieter im Namen, müssen Sie aller Voraussicht nach eine Kleinigkeit bezahlen. Wenn sie umsonst mailen möchten, dann sollten sie auf bewährte und einfache Portale, wie googlemail, web.de, gmx oder hotmail zurückgreifen. Aber vielleicht holen Sie sich trotzdem Hilfe vor den Computer.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
16.02.2013, 16:34 Uhr
 
Dara

@ Moschuma

Entschuldigung, das einzig Unverschämte in diesem Thread ist deine Antwort. Da werden dem Fragesteller jede Menge Unstimmigkeiten attestiert, der reagiert nicht, und du gehst einfach darüber hinweg und beschimpfst die User. Geht's noch?

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
18.02.2013, 19:21 Uhr
 
briddie33

70 ist die neue 55! Bitte nicht bei web.de, die spamen einen zu und bieten nur kostenpflichtigen Speicherplatz an. Ich hatte meine erste Mailadresse da, total nervige Abzocker. Da hat googlemail mal den besseren Spamfilter und belästigt einen auch etwas weniger mit den eigenen Werbepartnern.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick