Henrick Braun

Ich bin auf der Suche nach einem wirksamen Frostschutz für Heizungsanlagen. Kann mir bitte jemand weiterhelfen? Was soll ich mir besorgen? Ich suche nach etwas, das wenig Arbeit macht und natürlich möglichst effektiv ist.


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (5)
12.03.2011, 17:13 Uhr
 
Highspeed

Für welche Heizungsanlage denn? Die in Deiner Wohnung braucht keinen Frostschutz, oder wohnst Du in einem Iglu?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
14.03.2011, 17:10 Uhr
 
longjohhn

Ich habe mit CORACON HF sehr gute Erfahrungen gemacht. Es eignet sich für Wasserheizungen in Ein- und Mehrfamilienhäusern. Außerdem ist es im Vergleich zu vielen anderen Mitteln ein relativ umweltfreundliches Frostschutzmittel. Der Preis für einen 10 Liter Kanister beträgt 49,- Euro.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
15.03.2011, 22:47 Uhr
 
marmann13445

Ich kenne Methoden, die auch ein gewissen Arbeitsaufwand benötigen. Man kann sich beim Heizungsbauer informieren und ein teures Mittel kaufen. Eine Alternative wären die Mittel für Automotoren (-15 Grad), darf aber nicht giftig sein. Bei mehreren Etagen einfach am Heizkörper das Lüftungsventil abschrauben und Mischung einfüllen. Dosierung nach Anleitung und der Heizwassermenge.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
17.03.2011, 22:26 Uhr
 
hann8balang

Guten Tag! Um Heizungen sicher, also ohne Frostschäden über die kalte Jahreszeit zu retten, gibt es zwei Wege. Der einfachste und billigste Weg ist das Ablassen des Wassers, man muss halt nur zur Inbetriebnahme wieder auffüllen. Oder die Heizung läuft mit wenig Energie weiter, gerade so, dass das Wasser nicht gefriert.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
26.03.2011, 17:15 Uhr
 
miele

Eine konventionelle Warmwasserpumpenheizung benötigt keinen Frostschutz.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick