HaSchmitz

Ich habe gehört, dass Apfelessig stoffwechselanregend ist. Ist das wirklich so?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (15)
14.01.2013, 13:43 Uhr
 
Rocktan

Nein. Aber Leute betrügen sich oft gerne selbst, wenn sie etwas tun, was sie eigentlich nicht wollen oder dürfen, aber trotzdem tun um dann mit irgendwelchen Wundermitteln/Haushaltsmitteln das daraus entstandene Übel gewissensmässig lindern wollen.

Es sei denn, du trinkst jeden Tag 5 bis 6 Liter, das kurbelt den Stoffwechsel wirklich an.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
14.01.2013, 14:12 Uhr
 
hphersel

Rocktan, halt doch die Klappe, wenn Du von Dingen redest, von denen Du keine Ahnung hast. Apfelessig kann durchaus stoffwechselanregend wirken, es reinigt den Darm und hat eine antibakterielle Wirkung.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
14.01.2013, 14:18 Uhr
 
Rocktan

Es reinigt den Darm, du Blindschleiche? Wovon denn? Butter bei die Fische: welche Stoffe beseitigt Apfelessig im Darm, was der Darm ohne Apfelessig nicht kann?

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
14.01.2013, 14:24 Uhr
Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
14.01.2013, 14:32 Uhr
 
Rocktan

Schonmal ins Impressum geschaut? Glaubst du jeden Werbescheiss? Schau mal was der Herr Dieckmann so alles verkaufen will. Und: ausser BEhauptungen steht da auch nichts, konkret: welche Stoffe beseitigt Apfelessig, was der Darm nicht kann? Weiter: es ist lächerlich anzunehmen, einen Schnapsglaserl Apfelessig würde den Säure/Base-Haushalt des Körpers ändern. Der Mageninhalt ist so sauer, den interessiert es pH mässig mal gerade überhaupt nicht, ob da noch ein wenig Apfelessig dazu kommt.

Neulich bei CSI NewYork beim Gerichtsmediziner: Hey Jim, schau dir mal den versifften Darm von der Leiche an, schon wieder einer, der seinen Apfelessig nicht getrunken hat.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
14.01.2013, 14:45 Uhr
 
Skorti

Da hier ja wieder einige an Schüsslersalze und Apfelessig glauben.

Ich hab da noch ein paar Aptivia-Joghurts im Kühlschrank, die ich günstig abgeben könnte.

Die Kulturen in denen haben besonders lange biotisch gearbeitet.

Nach denen hat bestimmt keiner mehr ein Völlegefühl.

Jemand Interesse?

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
14.01.2013, 15:19 Uhr
 
Amos

Selten so einen Schwachsinn gelesen. Was sind Schlacken im Körper? Schlacke entsteht bei der Eisenverhüttung, aber nicht im menschlichen Körper. Der Säure-Basen-Haushalt wird nicht durch Apfelessig geregelt! Die dafür zuständigen Regelkreise haben mit Apfel gar nichts, aber auch wirklich NICHTS mit Apfelessig zu tun! Die Grundkentnisse der Entstehung einer metabolischen oder respiratorischen Azidose/Alkalose sind dabei sehr hilfreich! Und der Verfasser der Seite apfelsaeure.de dürfte eher dem nichtmedizinischen Laienkreis angehören. Oder noch schlimmer, wissentlich andere Leute verarschen!

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
14.01.2013, 15:32 Uhr
 
Rocktan

Amos schau einfach ins Impressum, und dann google mal ein bisschen danach, wer das ist.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
14.01.2013, 17:18 Uhr
 
Dara

Apfelessig ist gesund, wie alles, was nicht schmeckt.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
16.01.2013, 17:43 Uhr
 
Karloze_+-0

Moin Moin! Apfelessig ist sehr gesund und es stimmt, dass es den Stoffwechsel anregt! Bereits in der Antike hat man Apfelessig nicht nur zum Würzen, sondern auch zum Heilen verwendet. Hildegard von Bingen schrieb, dass er das Stinkende im Menschen reinige und das Essen damit seinen rechten Weg gehe. Fakt ist, Apfelessig regt den Stoffwechsel an, fördert die Durchblutung und die Verdauung. Außerdem stärkt er das Immunsystem, was den Menschen vitaler werden lässt. Ich kann Euch Apfelessig nur empfehlen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
16.01.2013, 17:48 Uhr
 
elfigy

Anfänger Praktikant oder mußt du nachsitzen karloze ?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
16.01.2013, 17:49 Uhr
 
Dara

konfusius,

du hast aber etwas anderes getrunken als Apfelessig, oder? Oder bist du immer so blöd?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
16.01.2013, 18:14 Uhr
 
krammer2083

Servus! Also Apfelessig enthält viele lebenswichtige Substanzen, darunter sind 20 wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalium, Natrium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Chlor, Schwefel, Kupfer, Eisen, Silicium und Fluor. Zudem enthält es viele Vitamine und natürlich noch Essigsäure und andere wichtige Säuren.

Eine Heilwirkung setzt ein, weil der enthaltene Ballaststoff Pektin den Cholesterinspiegel senkt und im Darm Giftstoffe bindet, die sonst in den Körperkreislauf gelangen würden. Zudem wird die Fließeigenschaft des Blutes verbessert.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
16.01.2013, 18:17 Uhr
 
Dara

Das Problem ist der Würgreiz. Wenn der Apfelessig nicht drin bleibt, kann er auch nicht wirken.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
16.01.2013, 19:21 Uhr
 
Johannes Jung

Und hier kommt das klassische Rezept für die Zubereitung von Apfelessig: 1/4 Liter Wasser mit 2 Teelöffeln Apfelessig und dazu zwei Teelöffel Honig (Achtung: Diabetiker dürfen nicht). Naturtrüber Apfelessig ist erhältlich im Reformhaus, wobei darauf geachtet werden sollte, dass der Essig auf natürliche Weise hergestellt wurde und die Äpfel aus biologischem Anbau geerntet wurden.

Apfelessig kurbelt die Fettverbrennung an, deshalb ist es hervorragend für eine Abnahme von Körpergewicht geeignet.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.