jjschäffe2

Ich möchte ein neues Konto eröffnen. Welcher Bank kann ich denn überhaupt noch trauen?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (6)
22.02.2013, 15:20 Uhr
 
elfigy

Geh zu der nächsten Sparkasse oder Genossenschaftsbank. Für dein spärliches Gehalt als Stern Zombie reicht das allemal. Von diesen Banken hat man - von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, aber auch da verlor niemand einen Cent - noch nicht gehört, daß die das Geld ihrer Kunden verzockt hätten. Außerdem unterstützen die den Mittelstand in ihrer Region.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
 
22.02.2013, 21:41 Uhr
 
ing793

für ein schnödes Girokonto kannst Du jeder Bank trauen - Dein Geld wird von alleine weder weniger noch mehr.

Kriterien für die Auswahl wären der nächste Geldautomat (und die Anzahl an Automaten insgesamt) an dem ich kostenlos Bargeld bekomme und ein sichers online-Banking-Verfahren (derzeit ist meine ich immer noch HBCI State of the art).

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
24.02.2013, 08:05 Uhr
 
Jannik Sch...

Du kannst dich nur auf dich selbst verlassen. Ich würde die Bank nehmen bei der du ein gutes Gefühl hast. Wenn dann auch noch dein Ansprechpartner stimmt, noch besser!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
25.02.2013, 01:44 Uhr
 
DerKonstanti

Also, ich fürchte Gefühl reicht hier bei Weitem nicht aus! Ich würde mir an deiner Stelle die Konditionen einfach mal gut durchlesen und dann entscheiden, was du tust. Schließlich zahlt man bei den meisten Banken eine Kontoführungsgebühr, die sich anhäuft und tendenziell auch mal zum Ärgernis wird, wenn man mal ausrechnet wie viel sich da in einigen Jahren anhäuft....

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
26.02.2013, 08:46 Uhr
 
Mathyangel2

Geht doch zu Genossenschaftsbanken! Die erheben meistens keine Kontoführungsgebühr und man ist quasi Miteigner der Bank, bekommt sogar Dividenden ausgeschüttet. Ich verstehe gar nicht, wer überhaupt noch zu normalen Sparkassen geht.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
26.02.2013, 20:20 Uhr
 
Harald Brandt

Das ist ja mal wieder typisch... Es betrifft natürlich Menschen ohne regelmäßiges Einkommen, die bei Genossenschaftsbanken kein Konto eröffnen können. Also diejenigen, die es sowieso schon schwer haben, denen wird es noch schwerer gemacht indem sie einfach wieder zahlen müssen...

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick