Anton Schmitt

Ich möchte gern in Australien arbeiten. Wer weiß, welche Jobs in Australien möglich sind?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (23)
08.05.2010, 15:32 Uhr
 
noergel

Alle - außer Astronaut (glaube ich jedenfalls).

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
10.05.2010, 16:16 Uhr
 
ronsk8

Mit einem Working Holiday Visum kannst du jeden Job annehmen, der dir angeboten wird. Gute Jobs in Australien sind nicht schwer zu finden, allerdings solltest du die englische Sprache sicher beherrschen und Referenzen vorweisen können. Aber auch als ungelernte Kraft hast du beste Chancen, wenn du motiviert bist und arbeiten kannst.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.05.2010, 00:30 Uhr
 
winny25352

Für uns Ausländer sind klassische Jobs in Australien als Erntehelfer, im Gastronomiebereich und in der Tourismusbranche möglich. In diesen Bereichen findest du ungelernt auf jeden Fall etwas. Man sucht hier immer nach Gemüseerntern, Obstpflückern, Servicekräften, Eisverkäufern oder Küchenhilfen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.05.2010, 11:40 Uhr
 
bobbaisfat007

Solltest du bereits eine Ausbildung haben oder Erfahrungen in einem bestimmten Beruf, ist es kein Problem, darin einen Job in Australien zu finden. Mit guten Englischkenntnissen hast du dann die Möglichkeit, sogar richtig gut Geld zu verdienen. Auch die Australier schätzen gutes Fachpersonal.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
04.10.2010, 21:04 Uhr
 
ewasco

Als erstes muessen Sie herausfinden, ob Sie die zur Immigration nach Australien notwendigen 120 Punkte erreichen (Informationen dazu finden Sie unter: www.immi.gov.au). Gefragt sind in Australien Ingenieursberufe, speziell im Berg-, Tief- und Strassenbau. Auch Handwerke sind gefragt, z.B. Schlachter oder Baecker. Auch deutsche Koeche sind sehr beliebt. Voraussetzung sind auf jeden Fall gute Englischkentnisse.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
17.10.2010, 21:20 Uhr
 
Koala22

Hey, du kannst in Australien alle Jobs machen, die du hier auch findest, wenn du die richtigen Vorraussetzungen dafür mitbringst! Das Bewerbungsverfahren da ist unkomplizierter als hier, aber trotzdem solltest du irgendwas können ;) Viel Geld verdient man z.B. in der mining industry!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
21.12.2010, 22:50 Uhr
 
Aussie

Hi Anton

Du kannst alle Jobs machen :)

http://www.australien-forum.com.au/work-and-travel-australien.html

Gruss ays Sydney

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.02.2011, 17:29 Uhr
 
NTTriton

Gehe auf die seite www.immi.gov.au. Hier findest du listenmit den meist gesuchen berufen und auch ausfuehliche informationen zu allen moeglichen visa formen.

Zur zeit werden dringen technische handwerker in queensland gebraucht.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
01.03.2012, 18:05 Uhr
 
temGirl

Hallo

eben, es hängt davon ab, was Du kannst und machen magst...

In der Gegend um Mouranbah (Mackay) gibt es viele, viele Mienen, dort kann man ein Heidengeld verdienen (ab 100.000 AUD/Jahr, je nach Qualifikation). Sei Dir aber im Klaren darüber, dass das Leben als Miner kein Zuckerschlecken ist. Aufgrund der Arbeitszeiten, der Bedingungen usw. ist es kaum möglich ein geregeltes Leben zu führen. Und wenn man sich an das Leben unter den Bedingungen dort gewöhnt hat ist es sehr schwer wieder in die Zivilisation (z.B. nach Deutschland) zurückzukehren. Habe auch im Hinterkopf, dass die Lebenshaltungskosten in dieser Region unglaublich hoch sind und so etwas wie ein kultureller Anspruch nicht erfüllt wird, es sei denn, Du stehst auf Saufen und Oben-ohne-Bars...

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich nur sagen ich bin unendlich froh, wenn es bald vorbei ist. Australien verdirbt vieles...

Dir aber viel Glück!

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
01.03.2012, 18:17 Uhr
 
bh_roth

Momentan sucht das Militär in Australien Personal, weil sie ihren Bedarf nicht durch Australier decken können. Im Internet findest du die "Freiwilligenannahmestelle", Da schreibst du hin, danach bekommst du aus GB einen Termin zu Vorstellungsgespräch.- Die Anreise dahin ist dein Problem. Wenn du das Ganze mit Lebenspartner möchtest, dann muss der auch mitkommen. Um das Ganze ins Laufen zu kriegen, musst du an die Adresse in GB, die dir genannt wird, einen Lebenslauf in Englisch hinschicken.

Und wenn alles klappt, dann kommst du auf Regierungskosten mit deinem gesamten Hab und Gut, ohne Visa oder sonstige Hindernisse nach Australien.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
12.12.2012, 19:16 Uhr
 
MarioFe

Ich hab ein Jahr lang mal ein Work und Travel gemacht und meistens auf Farmen gearbeitet. Dieses sog. Fruit Picking ist unter Australieren nciht sehr beliebt und wird meistens von Work&Travellern gemacht, daher gibts in dem Bereich die meisten Jobs. Aber auch bei Tauchschulen findest du ne Menge Tagesjobs, am meisten davon in Queensland.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
07.03.2013, 02:54 Uhr
 
Bananabender

bh_roth

gibt es die Australische Fremdenlegion noch? Mir war/ist sie nicht bekannt.

Ansonsten:

http://www.defencejobs.gov.au/recruitmentCentre/howToJoin/default.aspx

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
07.03.2013, 14:01 Uhr
 
Bananabender

Zitat: „Momentan sucht das Militär in Australien Personal, weil sie ihren Bedarf nicht durch Australier decken können. Im Internet findest du die "Freiwilligenannahmestelle", Da schreibst du hin, danach bekommst du aus GB einen Termin zu Vorstellungsgespräch.- Die Anreise dahin ist dein Problem. Wenn du das Ganze mit Lebenspartner möchtest, dann muss der auch mitkommen. Um das Ganze ins Laufen zu kriegen, musst du an die Adresse in GB, die dir genannt wird, einen Lebenslauf in Englisch hinschicken.

Und wenn alles klappt, dann kommst du auf Regierungskosten mit deinem gesamten Hab und Gut, ohne Visa oder sonstige Hindernisse nach Australien.“ Zitat Ende.

@bh_roth

Hast du das wirklich geglaubt, als du das schriebst, und magst jetzt nicht antworten, weil es einfach töricht war?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
07.03.2013, 14:41 Uhr
 
hphersel

@ bh_roth: Wer als deutscher Staatsbürger in einer ausländischen Streitmacht dient, verliert automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft. Darauf solltest Du vielleicht bei Deinem Jobtipp auch noch hinweisen...

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
07.03.2013, 15:15 Uhr
 
Zombijaeger

@hphersel

Liest du das, was du verlinkst eigentlich auch?

Beim Eintritt in die australischen Streitkräfte würde er die deutsche Staatsbürgerschaft nicht verlieren, das geht aus deinem Link hervor.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
07.03.2013, 19:18 Uhr
 
hphersel

ach ja? Meines Wissen gehört Australien weder zu EU noch zur NATO oder zur EFTA.

Und für die Länder gem. § 41 Abs. 1 der Aufenthaltsverordnung ( Australien, Israel, Japan, Kanada, der Republik Korea, von Neuseeland und die Vereinigten Staaten von Amerika) gilt das, was Du sagst nur, wenn dort WEHRDIENST geleistet wird. Freiwilliger Dienst ist aber kein Wehrdienst.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
07.03.2013, 19:32 Uhr
 
Zombijaeger

Wikipedia:

Der Wehrdienst, auch Militärdienst, ist die Ausübung des Dienstes in den Streitkräften eines Staates. Er erfolgt aufgrund einer gesetzlichen Pflicht (Wehrpflicht) oder einer ***freiwilligen*** Verpflichtung (öffentlich rechtliche Verpflichtung oder Vertrag).

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
08.03.2013, 00:54 Uhr
 
Bananabender

Es könnten keine deutschen Staatsbürger ihre deutsche Staatsbürgerschaft verlieren, wenn sie im „Australischen Militär” [sic] dienten, da die Voraussetzung, im Australischen Defence Force zu dienen, die Australische Staatsbürgerschaft ist, siehe hier:

http://www.defencejobs.gov.au/recruitmentCentre/howToJoin/default.aspx

bh_roth hat eine Unwahrheit verbreitet und äußert sich dann nicht dazu.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
08.03.2013, 10:58 Uhr
 
hphersel

nicht zwangsweise: ich habe mir die Seite des Recruitment Centres angesehen. Zitat:

The Australian Army can sponsor serving or ex-serving foreign military personnel for service in the Army. Foreign nationals who do not have any military experience are not eligible for sponsorship via this program.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
08.03.2013, 11:07 Uhr
 
Meyerhuber

Ich finde die Diskussion sehr lustig, da Anton die Frage vor knapp drei Jahren gestellt hat. Glaubt Ihr nicht, daß sich das Thema, wie auch immer, für Ihn erledigt hat?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
08.03.2013, 11:09 Uhr
 
hphersel

Wo Du es so sagst... *gg*

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
08.03.2013, 11:14 Uhr
 
Meyerhuber

@hp, trotzdem vielen Dank für viele hilfreiche Hinweise Deinerseits, die mir oft weitergeholfen haben.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
05.06.2013, 00:17 Uhr
 
AustraliaNow

Hier finden Sie alle Arten von Arbeitsplätzen, aber bewusst sein, sie werden nur wollen, dass Sie, wenn Sie Erfahrung haben. Stellen Sie für die Visa-Bewertung zuerst.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick