Jamie Zimm...

Ich möchte mir einen Adelstitel kaufen. Für ein paar Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

Ich möchte mir einen Adelstitel kaufen, da ich finde, dass ich mit einem Adelstitel einen vornehmeren und luxuriöseren Eindruck hinterlasse. Kann mir jemand ein paar Ratschläge dazu geben?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (12)
25.03.2010, 17:08 Uhr
 
simbadische

Kann man immer wieder bei ebay ersteigern. Sogar mit Schloßanteil.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
25.03.2010, 18:39 Uhr
 
Maya Heinrich

In Deutschland ist Adelstitel kaufen verboten. Deshalb kommt solch ein Kauf nur aus Spaß in Frage und kostet unter Umständen eine Menge Geld, denn viele Internetseiten wollen einen hierbei nur abzocken.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
25.03.2010, 23:37 Uhr
 
Cedrik Sch...

Du möchtest einen Adelstitel? Kaufen als Möglichkeit scheidet aus; die einzige Möglichkeit einen Adelstitel zu erhalten, ist von einem Adeligen adoptiert zu werden. In Deutschland ist es verboten, den Adelstitel zu kaufen. Vererbbar sind gekaufte Adelstitel zudem auch nicht. Man gibt hier viel Geld für nichts aus.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
26.03.2010, 15:56 Uhr
 
Blaue_Fee

Ein Ratschlag? Lassen Sie den Blödsinn. Wie andere Poster hier auch schon festgestellt haben, ist das nur durch Heirat oder Adoption möglich. Eine Adoption lassen sich (die zumeist finanziell klammen) Adligen aber auch bezahlen. In Adelskreisen ist das dann aber bekannt und von denen werden sie dann garantiert nicht ernst genommen. Zweitens: wollen sie wirklich mit Leuten wie diesem von Fredrik von Anhalt gegen viel Geld adoptierten Bordellbesitzer in eine Gruppe??? Drittens: wer es durch seine Leistungen und sein Auftreten nicht erreicht, anerkannt zu werden, wird es auch nicht mit Adelstitel. Die einzige, die sich vielleicht noch von dem "Baron von Klein-Kleckersdorf" beeindrucken lässt, ist die Bäckereiverkäuferin...

Antwort bewerten » rating (7 Bewertungen) Beitrag melden
26.03.2010, 21:38 Uhr
 
Chiara Ludwig

Es werden oft Adelstitel aus Schottland oder Irland angeboten. Dieser Kauf geht mit einem Stück Land einher, das einem den Titel verleiht. Hier bekommt man jedoch meist den Titel "Laird" verliehen, was so viel heißt wie "Besitzer von". Man gibt also viel Geld für den Grundstückskauf aus und besitzt am Ende nur das Land und keinen Adelstitel, kaufen kann man den halt bei uns nicht.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
08.07.2010, 08:34 Uhr
 
zweipunkt

Also ich habe sehr wohl schon Anbieter gesehen, die Adelstitel anbieten, z. B. in der Rubrik "Adelstitel kaufen" im Geschenkeparadies. Inwieweit sowas rechtlich zulässig ist bzw. offiziellen Charakter hat oder nur ein lustiges Geschenk ist, weiß ich leider nicht.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
20.07.2010, 19:35 Uhr
 
JanaRogowski

Artikel 109 der Verfassung des Deutschen Reichs (vom 11. August 1919, in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 401-2, veröffentlichten bereinigten Fassung): "Adelsbezeichnungen gelten nur als Teil des Namens und dürfen nicht mehr verliehen werden." Der einzige Artikel der Weimarer Verfassung, der bis heute gültig geblieben ist. Das Tragen und Benutzen eines Adelstitels ist in Deutschland also nicht mehr erlaubt. Ausgenommen sind direkte und adoptierte Nachkommen der Bürger die den Adelstitel als Namenbestandteil noch weiter tragen dürfen ("von", "zu" o.ä.). Die Benutzung eines "gekauften" Titels ist in Deutschland ein Vergehen nach dem Strafgesetzbuch (Betrug, Urkundenfälschung etc.). Ich rate von dem Ansinnen eines solchen Kaufs also dringend ab!

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
19.08.2011, 13:18 Uhr
 
dasdebeste

Da mich das Thema auch interessiert habe ich mal gegoogelt. Es gibt verschiedene Seiten, wo Du Dir einen Adelstitel kaufen kannst. zB hier :

http://www.geschenkideen-shop.com/adelstitel-kaufen.html

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
29.01.2012, 12:56 Uhr
 
Martin_the...

ich habe vor einigen Tagen auf www.adelstitel-kauf.de bestellt und war positiv überrascht. Schnelle Lieferung und die Urkunde war sehr gut verarbeitet.

Also ich kann die nur empfehlen. Habe mit denen auch noch am Telefon gesprochen und die waren sehr nett und hilfsbereit.

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
14.04.2013, 13:38 Uhr
 
Graf_Leonberg

Hallo, mit einem Adelstitel alleine kann kein vornehmer oder luxuriöseren Eindruck hinter lassen. Beides muß passen.

1. Die Kinderstube

2. der Titel

Gerne kann ich Ihnen einen echten historischen Adelstitel vermitteln, als auch die Grundlagen (Knigge) vermitteln.

Lieben Gruß

Graf Leonberg

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
14.04.2013, 13:40 Uhr
 
Graf_Leonberg

Hallo, mit einem Adelstitel alleine kann kein vornehmer oder luxuriöseren Eindruck hinter lassen. Beides muß passen.

1. Die Kinderstube

2. der Titel

Gerne kann ich Ihnen einen echten historischen Adelstitel vermitteln, als auch die Grundlagen (Knigge) vermitteln.

Mehr unter www.adelstitel.us

Lieben Gruß

Graf Leonberg

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
30.01.2014, 17:36 Uhr
 
Katharina1

Sollten Sie noch Interesse haben, können Sie mich gerne kontaktieren. Mfg

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
VERWANDTE THEMEN
Noch Fragen? - auf einen Blick