HOME
Frage Nummer 45109 Kai Schmid

Ich nutze gerne Haarnadeln, damit die Frisur sitzt. Jetzt habe ich gehört, die seien nicht gut für die Haare. Stimmt das? Und wenn ja, wie?

Antworten (6)
Konso
Haarnadeln sind Cent-Produkte, die in den seltensten Fällen sauber geschliffen sind. Kleine Unebenheiten in der Nadel schädigen die Haarstruktur. Des weiteren ist es nicht gut, die Haare regelmäßig stramm nach hinten zu binden oder zu stecken. Dies ist widerum schädlich für die Haarwurzel. Ein weiterer Aspekt bei den Haarnadeln ist, dass man unweigerlich jedesmal die Kopfhaut ein wenig ankratzt.
Rolfe
Es mag sein, dass häufiges Anwenden von Haarnadeln dazu führt, dass das Haar an diesen Stellen brüchig wird. Ähnlich wie bei der Benutzung von Haargummis. Allerdings gibt es die Möglichkeit vielleicht auf Nadeln aus Holz umzusteigen. Es gibt auch Haarnadeln, die mit Gummispiten ausgestattet sind und so die Haare schonen.
JacobyMagKnobi
Grundsätzlich sind alle Stücke aus Metall, also auch Haargummis, die diesen Verschluss aus Metall haben, nicht besonders gut für die Haare. Haarnadeln sind deswegen auch nicht empfehlenswert, auch weil die meisten Modelle sehr spitz sind. Mittlerweile gibt es jedoch speziell abgerundete Nadeln und solange du nicht jeden Tag diese Nadeln verwendest, sollte es kein Problem sein. Beobachte dein Haar einfach genau.
Gast
welche frisur, schmiddi?
Amos
Damit das Toupet sitzt, gell?
bh_roth
Schmiddi, du weißt schon, dass du die Nadeln nicht senkrecht in den Kopf drücken sollst, oder? Oder verwechselst du das mit Akkupunktur?