HOME
Frage Nummer 3000022714 bh_roth

Ich suche eine Foto-App fürs Smartphone-

- mit der ich Videos machen kann, die dann aussehen, wie z.B. durch ein Schlüsselloch gefilmt, oder durch ein Zielfernrohr, durch ein Fernglas usw. Also mit mehreren wählbaren Masken. Ich meine direktes filmen, nicht Nachbearbeiten. Kennt hier jemand etwas brauchbares?
Antworten (24)
Gast
nein, kenne auch keine. Hab mir aber entsprechende Masken für meine Foto- bzw. Videokameras, z.B. auf Vorsatzlinsen, selbst erstellt.

Müßte bei einem Smartphone auch funktionieren und sind individuell.
Dorfdepp
Objektblenden funktionieren nur in der Bildebene. Aperturblenden, deren Lage im Objektiv liegen, verdunkeln nur das Bild, haben aber keine Lukenfunktion. Eine App, die diese Funktion erfüllt, dürfte es nur Form einer Nachbearbeitung geben. Optik ist eben für viele ein Buch mit sieben Siegeln.
Gast
Ich finde es befremdlich, dass mittlerweile fast jeder mit einem Smartphone glaubt, er könne die Arbeit professioneller Kameraleute genau so gut machen. Und dann hier nachfragen muss, wie man bestimmte Filter einsetzt.
Gast
dies soll nur als Beispiel dienen

weitere Details - du weißt wo - jederzeit
Bananabender
@dorfdepp
magst du mir erklären was Objektblenden und Aperturblenden sind?
Bananabender
Ich frage das weil, als ich vor vielen Jahren in Deutschland lebte, mir erklärt wurde, dass das englische Wort »Aperture« mit »Blende« übersetzt wird. »Aperturblende« erscheint mir daher doppelmoppel.
»Objektblende« finde ich nirgends.
Deine Hilfe wird von mir dankend angenommen.
Dorfdepp
Bananabender, wer höflich fragt, kriegt auch eine höfliche Antwort. "Aperture" ist englisch, aber ich habe auf deutsch geschrieben, und da bedeutet Apertur = Öffnung. Die Aperturblende ist demnach die Öffnungsblende. Die Objektblende wird auch Feldblende genannt, sie begrenzt das Gesichtsfeld. Bei Mikroskopen ist die verstellbar, um unerwünschte Bereiche auszublenden, bei Kameras ist sie mit dem Filmfenster bzw. mit dem CCD-Sensor identisch. Eine Schlüssellochblende müsste also dort angebracht sein.
Gast
dorfdepp - du scheinst wenig oder eventuell auch gar nicht fotografieren. Ich meine jetzt nicht knipsen, was die Meisten mit ihren Billigheimern bzw. Smartphone veranstalten.
Um Bilder unterschiedlich zu gestalten hat man verschiedene Möglichkeiten:
1. direkt beim Fotografieren
2. beim Entwickeln

zu 1 - verschienste Einstellungen von Belichtungszeit und/oder Blende, verschiedenste Objektive bzw. Objektivvorsätze

zu 2 - verschiedenste Materialien, Belichtungszeiten bzw. Belichtungstechniken, bzw. auch hier mit verschiedenen Objetivvorsätzen

usw. usf.

biete gerne eine intensive Schulung an
Dorfdepp
Huddelduddel, hast du die Frage gelesen? Ich ja, und da steht eindeutig, dass der Filter direkt wirken soll, ohne Nachbearbeitung. Steht da wirklich. Daran habe ich mich an meinen bisherigen Ausführungen gehalten. Der Grundtenor meiner Antwort ist: Software kann viel, aber mechanische Blenden kann sie nicht ersetzen, ansonsten gäbe es diese teueren Elemente nicht mehr.
Gast
dorfdepp - deshalb meine erste (die erste dieses Threads) Antwort:

nein

außer........

Ich überlege gerade, den einen oder anderen, für Fotoapparate vorhandenen, Objektivvorsatz für Smartphones zu verkleinern und mit 3D-Drucker aus zu drucken.
Gast
Huddel, konstruiere aber auch gleich eine passende Aufhängung mit dem richtigen Abstand zur Handykamera mit. Sonst bekommst Du weder ein scharfes Bild noch ein scharf abgegrenztes Schlüsselloch hin.
Gast
Celsete - probieren geht über studieren. Der erste elektische Stuhl war auch nicht perfekt.

Vielleicht will man gar keinen scharfen Übergang, sondern eventuell einen Divusen.
Gast
@bh - Angebot gilt
bh_roth
Danke, Huddel, ich komme darauf zurück. Ich wollte eben nichts davorbasteln, sondern einfach in "der" App die für den Gag passende Maske wählen und das Foto bzw. das Video machen. So auf die Schnelle. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es bei den heutigen Möglichkeiten und bei über einer Mio Apps in den verschiedenen Stores keine Softwarelösung gibt. Und da kommt es mir gar nicht auf künstlerisch wertvolle Ergebnisse an, sondern auf den Moment.
Gast
ok bh, hab ich auch so verstanden. Vielleicht kommt noch eine Antwort.
Zum Übergang:
1.[Schlüsselkennzeichner oder so]
2. zum Befestigen - von Tesa/Uhu oder so die Klebepads, welche sich spurenlos entfernen lassen
3. Masken zurecht schneiden um sie in die Öffnung für den Schlüsselbart schieben zu können.
Gast
ich weiß der Link geht nicht. Warum?

http://i.ebayimg.com/00/s/NTAwWDY4Ng==/z/0VoAAMXQb29R0tZD/$(KGrHqF,!rEFHOi!iVcMBR0tZC3Mng~~60_35.JPG
Gast
Auf jeden Fall billig - so zum Ausprobieren
Gast
Huddel, was ist "divus" ? In welcher Sprache sagt man das so?
Amos
divus = diffus
Dorfdepp
Da gibt man sich alle Mühe, die Grundlagen der Optik zu bemühen, und dann kommt ein bh_roth daher und sucht immer noch eine App für seine Anwendung. Ich fasse es nicht (kopfschüttel).
Gast
Amos, wenn Huddel so viel schreibt, wäre es an der Zeit, dass er sich mal für jedermann verständlich äußert und nicht so eklatant viele Fehler in seine Sätze einbaut.
Bananabender
@dorfdepp
Danke.
photopepe
Hey, da gibt es verschiedene Apps, die diese Filter haben. Etchings macht bspw. Zeichnungen aus deinen Bildern. Retromatic erlaubt dir verschiedene Retro Effekte. Polamatic macht dir schöne Polaroid Rahmen. Ich denke Photo Lab kommt dem dir gesuchten Programm sehr Nahe.

https://itunes.apple.com/de/app/photo-lab-bilder-bearbeiten/id441457218?mt=8
jonaswagner
Gute Frage, ich bin da leider immer noch auf der Suche nach einem Fotografie Tool. Kann auch für den Desktop sein. Jemand noch weitere Vorschläge?