Startseite
Frage Nummer 9727 Robin Weber

Ich will nach Russland reisen. Was muss ich beachten und was sollte ich besuchen?

Antworten (10)
Heraklit1970
Russisch zu können.
nathanderweise
Man sollte vom Auto nachts alles entfernen, was sich entfernen lässt, da besonders in Moskau überall Banditen ihr Unwesen treiben (wirklich wahr!!!). Wichtig sind Nummernschilder, Außenspiegel etc.
Gültiges Visum!!! Sonst setzen die Russen einen mitunter monatelang fest!
Kein Leitungswasser verwenden!!! Das steht in Russland auf dem Niveau von Abwasser. Die Russen wissen das und putzen sich die Zähne mit Wodka.
Besuchen: Roter Platz, Kreml, Basilius Kathedrale, St. Petersburg (St. Petersburg und Moskau sind die einzigen Städte, die man sich wirklich anschauen sollte)
Die Russen freuen sich, wenn man ein paar Brocken Russisch lernt (z. B. Begrüßung und "Ich kann kein Russisch")
TexasRanger
Würde euch jedenfalls zu einer Reise mit der transsibirischen Eisenbahn raten. Das ist sehr beschaulich, luxuriös und wird garantiert als Erinnerung im Leben verbleiben. Ansonsten ist Moskau immer eine Reise wert, allerdings nicht mehr als eine Woche.
BiHardy10
Hallo, falls Du kein russisch kannst, solltest Du Dir meiner Meinung nach auf jeden Fall ein gutes Taschenwörterbuch mitnehmen, in dem wenigstens das Lesen der kyrillischen Buchstaben erklärt wird. Sonst kannst Du nicht mal die Schilder an den Bus-Haltestellen etc. lesen. Ich find übrigens, dass vor allem St. Petersburg eine Reise wert ist. Viel Spaß!
andre78
In jedem Fall brauchst Du ein Visum, das bekommst Du beim russischen Konsulat. Infos dazu findest Du auf der Seite der russischen Botschaft. Sehenswert sind vor allem in Moskau der Kreml, der Rote Platz und das Moskauer Theater. In St. Petersburg lohnt sich der Besuch der Eremitage. Viel Spaß!
schwimmermuc
Also ich würd nicht hinfahren! Ich fand St. Petersburg ganz nett zum Anschauen, die Leute sind allerinds extrem unfreundlich. Ich war froh, als ich wieder daheim war...
Liberty
Wenn sich die Reise in dieses authoritäre, gewalttätige Land mit seiner ekligen korrupten Herrschaft nicht vermeiden lässt:

für die Bevölkerung: Lächeln, Freundlichkeit und ein offenes Herz, mit einer guten Portion Vorsicht.

für Behörden, besonders "Sicherheits"-Behörden, Polizei, Grenzschutz und andere Verbrecher: Schmiergeld, Unterwürfigkeit, Vorsicht; wenn´s das Geld hergibt, eine Leibwache, zumindest einen Dolmetscher mieten. Wertsachen, ausser dem Schmiergeld, komplett zu Hause lassen. Als Rucksacktourist in billigen Klamotten reisen. Ausweise getrennt vom Geld. Geld unsichtbar auf der Vorderseite des Körpers, unter Hemd oder Jacke, niemals hinter dem Körper im Rucksack. Nur tagsüber zu zweit auf die Strassen, Öffentlichkeit suchen. Am besten im Hotel bleiben - wenn der Portier geschmiert ist, dass er warnt, wenn was ist. Keine Einladung zu Getränken oder Essen annehmen. Klappe halten, keinem Vertrauen. Wenn man ein komisches Gefühl hat, drauf achten: nichts wie weg.
eledu
Nach Russland reisen ist ok wenn du mit einer Reisegesellschaft reisen willst.
Als Rucksacktourist ohne Sprachkenntnisse absolut nicht zu empfehlen. Du wirst an jeder Stelle ausgenommen wie die Weihnachtsgans und an erster stelle von der Miliz. Die Menschen auf dem Land sind zwar sehr freundlich und interessant ist es z.B mit dem normalen Zug bis nach Sibirien Kemerovo /Barnaul oder Novosibirsk zu reisen aber wie gesagt , ohne Sprachkenntnisse nie. Eine Altenative ist über Postcrossing eine/einen russischen Begleiter zu finden .
Privar
Ich fahre jetzt ab ende November oder Eingang Dezember ca. für 2-3 Monate ober weis Russland ,Russland . nach Kasachstan können sie mit fahren, ich rede russisch , und ich finde kommt kein Problem, und 100% fiel schönes Sachen.Vorsicht da kommt über – 40 grad Celsius, 015121549593
elfigy
Da würde ich jetzt die Wärme so sehr vermissen, daß mir richtig kalt wäre. gg