Startseite
Frage Nummer 56601 Gast

Internetbestellung Überwachungskameras

2 Cam bestellt,Nachnahme:1.muss man bauliche Veränderungen vornehmen+das ohne Bedienungsanleitung!2.zeigte keine Aufnahme.
Rücksendung erfolgte frei. Betonung,kein RepAuftrag,sondern Rückabwicklung KV wg fehlens zugesicherter Eigenschaften + nötiger baulicher Veränderungen.
Antwort:"Beide nicht defekt, darum dürfen wir Sie mit den entstandenen Kosten belasten+per Rechnung retournieren."
Cams sollen erst nach Begleichung Rep-Rechnung an uns zurückgeschickt werden!
Wie kommen wir ans Geld?
Antworten (2)
Meyerhuber
Bin total verwirrt. Welche baulichen Veränderungen? Anschluss an PC oder separaten DVR? Kabel oder W-Lan. Warum Reparaturrechnung, wenn der Lieferant schreibt 'Beide nicht defekt'?
Sollten es sich um drahtlose cams handeln, die über Dein Heimnetzwerk an den PC angeschlossen werden, gehe ich davon aus, daß Dir die entsprechende Software fehlt (IPC- Client). Gibt es hunderfach kostenlos zum download, einfach mal IP camera client googlen.
ing793
1) es gibt bei Fernabsatzverträgen eine Frist von 14 Tagen ab Erhalt der Ware. Innerhalb dieser Frist kann man schlicht vom Vertrag zurücktreten (ohne Angabe von Gründen). Hast Du die 14 Tage eingehalten, bist Du im Recht
.
2) Hast Du die Frist nicht eingehalten, dann wird es schwer. In dem Fall hat der Händler Recht auf Nachbesserung bei defekten Teilen. Mindestens zwei Reparaturversuche müssen hingenommen werden. Anscheinend aber sind die Kameras nicht defekt
.
3)mit dem Begriff "zugesicherte Eigenschaft" bekommt man oft ein Problem. Guck Dir die entsprechende Formulierung in Ruhe an. Welche Eigenschaft wurde zugesichert und liegt nicht vor? Offensichtlich ist der Händler da anderer Meinung.
.
Fazit: wenn der Händler sich nicht einsichtig zeigt (und das tut er eher selten, wenn er den ersten Versuch abgelehnt hat), dann bleibt m.E. nur eine Klage. Lass Dich von einem Anwalt beraten und zieh' das dann durch