Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite
Frage Nummer 3000031960 bh_roth

Ist es möglich, mit Wohnsitz in Niedersachsen (beispielsweise Hannover) ein Fahrzeug in Bayern zuzulassen?

Für mich wäre es einfach einfacher, nach Passau zu fahren, und dort das Fahrzeug zuzulassen. Dem Nummernschildfabrikanten dürfte das egal sein, ob er ein PA oder ein H prägt. Und mit der heutigen Vernetzung der Zulassungsstellen sollte es auch datentechnisch keine Probleme bereiten. Aber ist das statthaft?
Antworten (17)
Amos
Der Zulassungsstelle ist es aber nicht egal. Weder steuerrechtlich noch bzgl. des Wohnsitzes.
Amos
Da Dein Wohnsitz weder in Passau noch in Hannover liegt, solltest Du als intelligenter Mann wissen, daß man eine Zulassung für sein Fahrzeug nur am Wohnsitz erhält.
Eine andere Antwort würde mich sehr überraschen.
Gast
wieso willst du von Niedersachsen, bestenfalls Friedland, nach Passau fahren um ein Auto an zu melden?
elfigy
Falls du in NDS jemanden hast, auf dessen Namen das Auto zugelassen werden soll, dann kannst du doch die Papiere dorthin schicken. Diese Person kann dir dann die Nummernschilder und die Papiere schicken.
Ich weiss es nicht genau, ob das mit Passau machbar ist, halte es aber nicht für möglich.
Gast
>>>>>>>>>>>>Ist es möglich, mit Wohnsitz in Niedersachsen (beispielsweise Hannover) ein Fahrzeug in Bayern zuzulassen?<<<<<<<<<<<<<<

wenn du offiziell in Niedersachsen gemeldetst bist kannst du auch jemanden bevollmächtigen.
Persönlich mußt du nicht zum Anmelden erscheinen.
Dorfdepp
Nein, man kann sein Auto nicht zulassen wo man will, das gäbe ein verwaltungstechnisches Chaos. Man kann sein Auto nur am Wohn- oder Firmensitz anmelden und das Kennzeichen bei einem Umzug in einen anderen Landkreis behalten, mehr nicht.
Dorfdepp
"Falls du in NDS jemanden hast, auf dessen Namen das Auto zugelassen werden soll,..."

Warum sollte jemand das tun? Derjenige übernimmt damit die Halterverantwortung für alles, was ein Fahrer anrichten kann. Umgekehrt gibt der Fahrer seinen Versicherungsrabatt auf.
Amos
Auch bei der Versicherungsklasse können Unterschiede entstehen: München unterscheidet sich dabei von Pusemuckl.
Amos
Streiche Klasse. Setze Prämie.
Gast
aber bevollmächtigen kann ich jemanden. Ist doch bei Zulassung über Händler genauso.
Landratsämter halten entsprechende Vollmachtsformulare vor.
bh_roth
Zitat: "Da Dein Wohnsitz weder in Passau noch in Hannover liegt"
Es ist wie ich schrieb. Wohnsitz in Niedersachsen. Alle meine Fahrzeuge haben Hannoveraner Nummernschilder. Die Idee war jetzt, ein Fahrzeug in Österreich zu kaufen, aber zur Zulassung (und Gutachten) nicht bis nach Hannover fahren zu müssen, sondern dies in Passau zuzulassen- mit Hannover-Kennzeichen.
Aber ich fürchte, es ist, wie Dorfdepp es kurz und knapp geschrieben hat. 100% Gewissheit habe ich am Montag.
bh_roth
Gibt es keine "Vorführpflicht" mehr? Das kenne ich von früher. Kaufte man ein Fahrzeug von außerhalb des eigenen Landkreises, musste man das Fahrzeug bei Ummeldung vorführen. Dann kann man tatsächlich die Papiere nach Hannover schicken, und der Sohn kann die Anmeldung übernehmen. Dann müsste ich nur für die Einzelabnahme für die Erteilung deutscher Papiere nach Passau.
Gast
Zitat von Webseite LA:
Voraussetzungen
Text überspringen
Voraussetzungen für die Zulassung des Fahrzeugs sind:

Sie dürfen keine rückständigen Gebühren und Auslagen aus vorhergegangenen Zulassungsvorgängen haben. Bei Zahlungsrückständen über 30 Euro darf die Zulassungsbehörde Ihr Fahrzeug nicht zulassen, bis Sie diese beglichen haben. Bei weniger als 30 Euro kann die Zulassungsbehörde entscheiden, ob sie das Fahrzeug trotzdem zulässt oder nicht.
Sie dürfen keine KFZ-Steuerschulden von fünf Euro oder mehr haben. Bei der Berechnung des Betrags werden auch Säumniszuschläge, Zinsen und Verspätungszuschläge berücksichtigt.
Soll Sie jemand bei der Zulassung Ihres Fahrzeuges vertreten, müssen Sie dieser Person eine schriftliche Vollmacht erteilen. Diese muss auch eine Einverständniserklärung enthalten, dass die Zulassungsbehörde die bevollmächtigte Person über rückständige Gebühren und Auslagen informieren darf. Ihre Vertretung muss die Vollmacht vorlegen und sich ausweisen.

Auch Zulassung über Internet geht zwischenzeitlich!
Mrelbullo
Hast Du Dir schon überlegt, wie Du Dein in Österreich gekauftes Auto an die Grenze bekommst?
elfigy
Es gibt keine Vorführpflicht mehr. Es ist so wie Caro schreibt.
Dein Sohn braucht nur die Kfz Papiere, falls es auf seinen Namen zugelassen wird.
Wenn es auf deinen Namen zugelassen werden soll, braucht er noch eine Vollmacht.. und ich ergänze: Eine Kopie deines Ausweises.
Falls jetzt gleich wieder jemand schreibt, man dürfe Ausweise nicht kopieren, das stimmt nicht, die Zulassungsbehörde verlangt das so. Ich lasse meine Autos immer von einer Servicefirma zu, deshalb weiß ich das.
StechusKaktus
Es ist möglich. Aber nur über den Umweg, dass jemand zur Zulassung nach H muss. Das musst nicht du sein. Zulassungsdienste übernehmen sowas. Ich allerdings musste das Original meines Ausweises mitgeben. Was nicht geht, ist, dass du zur Zulasung in PA gehst und mit H-Nummernschildern herauskommst.
bh_roth
@Mrelbullo: Das ist das kleinste Problem. Entweder es hat eine Zulassung, oder wenn nicht, auf einem Anhänger oder mit einem Kurzzeitkennzeichen.