Startseite
Frage Nummer 16169 Malu19

Japan durch Beben verschoben - Navis jetzt fehlgeleitet?

Wenn Japan durch das starke Erdbeben um 2 bis 3 Meter verschoben wurde, müssen doch in folge dessen die Navis häufige Fehler zeigen, oder? Denn wenn zuvor unter bestimmten Koordinaten z.B eine Kreuzung erfasst war, so müßte doch unter den selbigen Koordinaten heute etwas anderes zu finden sein (Graben, Bürgersteig ggf. Gebäude o.a.)?
Antworten (6)
Highspeed
Du steht halt einfach ein paar Meter weiter links oder rechts auf der Straße. Also aus Sicht des Navis. Und da normales GPS nur auf 10m genau ist, dürfte das kein Problem sein. Die Dinger werden damit fertig.
Im Übrigen reicht es die Karten anzupassen, und schon ist alles wieder gut.
miele
Beim Routing in der KFZ-Navigation platziert das Navi den Standort auch auf die Straße, wenn man sich neben dieser befindet, .... ich denke aber die Japaner haben gerade ganz andere Sorgen.
Uroma666
Selbst durch neue Karten sind die Navis nicht genau!?? Auf Äcker, Einbahnstr. Eisenbahnlinien u.ä wird man von diesen Dingern gelotst. Oder wenden wo es absolut nicht möglich ist! Alles schon erlebt. Schon alles vor Japan. Und das als "Sontagsfahrer". Dies ist kein Scherz oder Joke.....
Highspeed
@uroma666: Ja, das ist tatsächlich so. Ein Navi befreit einen nun mal nicht davon das Hirn einzuschalten.
Cascina
Diese kleine Verschiebung tut den Navis keinen Abbruch.
Aber wozu ein Navi verwenden, wenn man Wegweiser und Karten lesen kann??? Durch diese dämlichen Boxen, egal von welchem Hersteller, verliert jeder der sich darauf verläßt seinen Orientierungssinn.
Ein Navi mag gerechtfertigt sein in einer großen Stadt um eine Straße ein bestimmtes Haus zu finden, aber doch nicht auf der Geraden außerhalb einer Ortschaft!!
Und wer sich von seinem Navi dann von der Kreuzung weg in den Graben führen läßt dem ist eigentlich nicht mehr zu helfen. Dummheit läßt einen dann in den Graben fahren.