Gast 66071

Kann ich die "Pille danach" frei in der Apotheke kaufen oder muss ich erst zum Frauenarzt?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (3)
29.05.2013, 12:30 Uhr
 
Eichenlaub

Nein, muss vom FA verschrieben werden. Mache dich schonmal auf Utersuchungen und starke Nebenwirkungen der Tablette gefasst. Außerdem kann die Pille danach nur für einen bestimmten Zeitraum nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr verabreicht werden. genaueres sagt dir dann der FA. Aber wenn du diese "Mini-Abtreibung" wirklich durchziehen willst solltest du auf den schnellsten Wegen zum Gyn deines Vertrauens!

Antwort bewerten » rating (37 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
29.05.2013, 21:34 Uhr
 
johanna86

Ein Rezept für die Pille danach kann jeder Arzt ausstellen, auch der Hausarzt. Eine gynäkologische Untersuchung ist nicht notwendig.

Wichtig ist die Einnahme innerhalb von 72 Stunden. Die Wahrscheinlichkeit der Schwangerschaft verringert sich je eher du das Medikament einnimmst.

Eine gute Übersicht zu dem Thema findest du auch bei profamilia.

Außerdem ein guter Tipp: In Frankreich,Niederlanden, Dänemark, Österreich und Tschechien erhält man die Pille danach auch ohne Rezept.

Die Pille danach ein auf dem deutschen Markt zugelassenes und sicheres Medikament - das bedeutet, dass eventuelle Nebenwirkungen bekannt sind. Es ist aber längst nicht so übertrieben wie von "Eichenlaub" dargestellt.

Ferner handelt es sich auch nicht um ein Abtreibungsmedikament. Die Pille danach verhindert den Eisprung, dieser ist notwendig um die Eizelle zu befruchten. Besteht die Schwangerschaft bereits so wirkt sich das Medikament nicht mehr aus.

Antwort bewerten » rating (10 Bewertungen) Beitrag melden
30.05.2013, 03:51 Uhr
 
bootie

Hier muss ich einhaken, die Angabe von 3 Tagen für die Pille danach ist veraltet, mittlerweile sind es 5 Tage.

Es empfieht sich, sich die Pille danach von einem Gyn und nicht vom Hausarzt verschreiben zu lassen, weil der Gyn neben den möglichen Risiken und Nebenwirkungen auch genauer über Zyklusverschiebungen, Empfehlung für einen ggf. nötigen Schwangerschaftstest nach einigen Wochen, etc berät, was einfach nicht ins Wissensgebiet eines Hausarztes fällt.

Die Gyn-Untersuchung für die Pille danach kann man auch verweigern, bzw. bei uns machen wir sie nur auf ausdrücklichen Wunsch der Pat. Nichtsdestotrotz ist der reguläre Gang zum Gyn zur Vorsorge natürlich Pflicht!!

Die Pille danach ist keine Form der Abtreibung, diese Behauptung ist genauso falsch wie sie auch dumm ist.

Übrigens:die Pille danach schützt nur vor Schwangerschaft, nicht aber vor möglichen Geschlechts- und Infektionskrankheiten! (HIV, Syphilis, Hepatitis, etc)

Quelle:

Meine Erfahrung als Gyn-Schwester

Antwort bewerten » rating (9 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.