Startseite
Frage Nummer 8156 lyricsterminator

Kann man eine defekte Zylinderkopfdichtung reparieren, oder besser gleich ersetzen?

Antworten (7)
d2i7r8k
Ersetzen, wenn Du länger daran Freude haben willst.
StechusKaktus
Ist bei mir zwar schon ein paar Jahre her. Die Dichtung kostete ca. 3 Euro, die Reparatur um die 1000 Euro. Dichtungen zu reparieren ist wie Kondome mehrmals verwenden.
starmax
Nur ersetzen. Aber abhängig vom Autotyp kann es auch der Zylinderkopf (Haarriß)sein, nicht nur die Dichtung. Fachleute fragen.
Jan Ziegler
Nicht unbedingt leicht zu sagen. Aber in der Regel natürlich ersetzen, wenn die nämlich wirklich kaputt ist, ist sie in eigentlich kaum mehr zu reparieren. Da ich den konkreten Zustand aber nicht kenne, empfehle ich dir, eine Werkstatt aufzuscuehen und um Rat zu bitten.
Klabautermann
Die Kosten der Dichtung sind im Verhältnis zum Reparaturaufwand so gering, dass es sich keinesfalls lohnt, die Dichtung zu reparieren. Ich glaube auch gar nicht, dass das funktionieren würde.
Ich kenne mich mit der Mehrfachnutzung von Kondomen nicht so gut aus, teile aber in der Sache die Meinung von StechusKaktus.
(Neuer Username)
Dichtungen sind verschleißteile, wenn die kaputt gehen ersetzt man sie am besten. Eine reparatur wäre theoretisch möglich aber absolut unwirtschaftlich. Du filterst ja auch nicht das Öl, wenn der Ölwechsel ansteht, solchen Kram gibt man besser ins Recycluing da kann schneller ne neue Dichtung draus werden.
MikoBlankito
Servus, aus meiner Erfarhung kann ich sagen, dass das Reparieren meist wenig Sinn hat. Ich rate Dir, lieber die defekte Zylinderkopfdichtung zu ersetzen, dann hast Du damit auf jeden Fall keinen Ärger mehr. Hab ich bei mir auch so gemacht, als die Dichtung mal kaputt war.