sebastianj

Kann man Wasser vom Discounter bedenkenlos Markenwasser vorziehen?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (11)
05.08.2010, 18:25 Uhr
 
Amalfitano

Nicht unbedingt. Die Zeitschrift "Öko-Test" hat ermittelt, dass Mineralwässer von Aldi, Lidl und Co zu wenig Mineralstoffe enthalten. Außerdem wurden im Wasser von Lidl geringe Mengen Uran gefunden (die gab es allerdings auch im Edelwasser San Pellegrino).

Antwort bewerten » rating (16 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
05.08.2010, 20:23 Uhr
 
Rohrspatz

guckst du hier: bei google eingeben:

uran im trinkwasser filetype:pdf

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
05.08.2010, 23:55 Uhr
 
LLive

Gerade beim Wasser bezahlt man zum größtem Teil nur den Markennamen.

Gesundheitliche Sorgen muss man sich wohl nicht machen, wenn man zum DiscounterWasser greift. Wer wert auf die Mineralien legt, sollte einfach die Angaben auf den Flaschen überprüfen, der Rest ist Geschmackssache.

Wenn die Zweifel einem zu Groß sind gibt es aber auch noch die günstigen Wassermarken aus dem Mehrwegregal wie zum Beispiel Aquintus, Vulkanius oder Rheinoldus. Dort kostet ein Kasten auch nur 1,99 Euro und im Angebot sogar Teilweise nur 99 Cent.

Antwort bewerten » rating (6 Bewertungen) Beitrag melden
06.08.2010, 09:44 Uhr
 
crvnshkr

Wasser ist Wasser. Warum ich für schick abgepacktes H2O bezahlen soll, versteh ich allerdings nicht. Da kann ich auch losgehen und mir Luft in Tüten kaufen. Mir ist die Schlepperei eh zu albern, deswegen trinke ich Wasser aus Wand. Leitungswasser wird übrigens strenger überwacht als Mineralwasser. So als Denkanstoß.

Antwort bewerten » rating (31 Bewertungen) Beitrag melden
06.08.2010, 16:02 Uhr
 
tobix

Spannender ist die Frage, ob man Glas- oder PET-Flaschen bevorzugt - oder einfach Leitungswasser trinkt.

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
06.08.2010, 17:26 Uhr
 
Clemens1964

bonaqua von coca cola ist leitungswasser. vielleicht die genialste verbraucherverarsche aller zeiten...

Antwort bewerten » rating (9 Bewertungen) Beitrag melden
07.08.2010, 00:46 Uhr
 
fein-gold

Bedenkenlos sollte man garnichts tun. Denken ist immer vorzuziehen.

Das würde in diesem Fall dazu führen, Wasser nicht aus Flaschen zu trinken, weder vom Discounter noch von Markenwasserabfüller, noch vom Wassermarkenabfüller sondern aus einer Markenwasserleitung, wie sie in Deutschland unerwarteterweise weit verbreitet ist.

Antwort bewerten » rating (6 Bewertungen) Beitrag melden
07.08.2010, 19:05 Uhr
 
johnniedea...

am besten bei Waren/Öko-Test informieren,

es gab da unglaublich viele günstige Wassermarken die richtigh gut abgeschnitten haben im vergleich zu teureren Marken

Antwort bewerten » rating (4 Bewertungen) Beitrag melden
07.08.2010, 23:35 Uhr
 
TschiTschi

Wenn Du auf Mineralstoffe und Kohlensäure verzichten kannst, dann gibt es nichts besseres - und besser kontrolliertes - als Hahnenwasser!

Ansonsten wurden die Testergebnisse von Öko-Test ja bereits erwähnt!

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
27.02.2011, 11:43 Uhr
 
starmax

Zusatzfrage: sollte man auf Wasser aus PET-Flaschen verzichten, weil da schon nach ein paar Minuten Sonne/Wärme schädliche Stoffe ins Wasser übergehen?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
27.03.2011, 14:19 Uhr
 
Maria1000

In München z.B. würd ich auf jeden Fall das fast gratis LEITUNGSWASSER jedem(!) Mineralwassser, Markenwasser oder Discounterwasser VORZIEHEN! Bevor Du überhaupt Geld für Flaschenwasser ausgibst, erkundige Dich doche infach mal beim örtlichen Wassesramt, wie denn die Trinkwasserqualität aus den Leitungen so ist...oft istdie sogar, wie in München, BESSER als bei gekauftem Wasser...und kostet rund ein Tausendstel nur!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick