Timmyhubby...

Kann mir bitte jemand erklären, was das mit dem Atavismus und der Evolution auf sich hat? Irgendwie verstehe ich den Zusammenhang nicht.


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (7)
26.04.2012, 07:21 Uhr
 
Alex64

An sporadisch auftretenden Atavismen siehst du, was die Evolution bewirkt ...

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
26.04.2012, 10:26 Uhr
 
Gott

Ich auch nicht

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
26.04.2012, 10:27 Uhr
 
serefine

wau

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
26.04.2012, 14:25 Uhr
 
Julian Sch...

Atavismus das hat etwas mit den Ahnen und Urahnen zu tun,man unterscheidet dabei noch zwischen Organische Anatomische Rückfälle und Gleichnisse.(Durch die Störung der Embrionalentwicklung kann es zu größeren Organen kommen wie sie früher üblich waren.

So gibt es auch Wolfsmenschen die unter einer Ganzkörperbehaarung leiden.

Im Zuge der Evolution sind manche Organe und Organteile überflüssig geworden.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
26.04.2012, 18:17 Uhr
 
Georg Geh

Lebewesen mit Atavismen weisen Merkmale auf, welche für früher bestehende Stadien typisch waren. Beim Menschen zum Beispiel zählen dazu übermäßige Körperbehaarung oder eine dritte Brustwarze. Also etwas, das unsere Vorfahren oder auch Urahnen noch hatten. Bei der Evolution verändern sich die Merkmale von Generation zu Generation. Diese Merkmale sind in den Genen festgeschrieben und werden bei der Population an die Nachkommen weitergegeben.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
26.04.2012, 18:32 Uhr
 
Alex64

:-) Hast du noch Sex oder POPULIERST du schon? :-)

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
27.04.2012, 11:06 Uhr
 
Felix Berger

Atavismen sind rudimentäre Organe. Im Verlaufe der Vvolution mußte sich der Körper und seine Organe an neue Anforderungen anpassen. Entweder sie bildeten sich fort, wie Pfoten zu Flossen oder sie bildeten sich zurück und hatten jetzt keine Funktion mehr. z. B. beim Menschen das Steißbein, die Körperbehaarung oder die Weisheitszähne. Sie sind noch da, haben aber keine Funktion für unser heutiges Leben mehr.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.