Startseite
Frage Nummer 14644 Moritz Hofmann

Kann mir jemand sagen welches Linux für Anfänger geeignet ist? Da gibts ja so viele Versionen, da verliert man schnell den Überblick.

Antworten (10)
bifu70
Ubuntu kann ich aus eigener Anschauung empfehlen. Man findet sich ganz gut hinein und der Support im Ubuntuusers-Forum ist ebenfalls gut.
A-uhn23
Wenn Du mit Linux erst anfängst, ist die Version ziemlich egal, aber Du solltest darauf achten, dass KDE unterstützt wird. KDE ist ein Open Source Projekt, das eine grafische Oberfläche für Linux entwickelt, die an Windows und Apple angelehnt ist. Informationen dazu findest Du unter http://www.kde.de.
Ottifantenliebhaberin
Mein Mann kannte sich garnicht mit computer aus und hat sich die Version UBUNTU zugelegt. Das hat viele Anwendungen und er konnte sehr schnell und leicht damit umgehen. Ich habe gehört das man das auch neben Windows installieren kann, falls man zum Anfang nicht ganz darauf verzichten will.
Dietann2
hallo, ich selbst fand eigentlich ubuntu von linux sehr benutzerfreundlich, vor allem für einsteiger. ich kann dir auch sagen weshalb. vor zwei jahren brannte die einzige festplatte meines laptops in der klausurenrunde der uni ab.da stand ich nun.mit der ubuntu cd kannst du direkt von der cd selbst ohne festplatte deinen rechner booten. das interface ähnelt mac os.
Frits
Meiner Meinung nach bist du mit Ubuntu bestens bedient,weil es auch für Anfänger leicht zu handhaben ist.
Es wird vielleicht die eine oder andere Anfangsschwierigkeiten geben,aber nach eine kurze Zeit wirst du merken das es nicht soviel anders ist um mit zu arbeiten als bei Windows, nur das du im Ubuntu alle software schon dabei hast mit überreichlich Auswahl.
bh_roth
@Frits: Meinst du nicht auch, dass sich der Moritz schon längst entschieden hat? Woher ich das weiß? Weil die Frage älter als 1,5 Jahre alt ist, du Nase.
Frits
@bh_roth
Was, so'ne langsame Verbindung habe ich?
Scheibenkleister!!!
Rocktan
Der Frits! Das DSL! Durch die lange Leitung! Hurz!
PorterC
*lautlache* wenn der Gag heut nicht schon bis zum Abwinken gebracht worden wäre, hier würder er , akzentuiert , wirklich gut passen ... Hurz ;-)
GuentherE
Momentan ist Linux Mint der Spitzenreiter bei den Installationen. Siehe auch unter : http://distrowatch.com/dwres.php?resource=major.
Mint ist von Ubuntu abgeleitet und hat die gute Hardwareerkennung und das super bestückte Repository (60000 Pakete) geerbt, falls doch ein Programm fehlen sollte.

Ich persönlich schätze:
-Spielfilm-DVDs und mp3's werden sofort abgespielt
-Bedienung ist einfacher als bei XP
-Office Vollversion
-GParted (HDs formatieren)
-Firefox, der einzige quelloffene Browser
-DVD Brennprogramm
-für Anfänger bestens geeignet
- Problemlose Dual-Boot Installation, also neben Windows (somit ist beides nutzbar)

Alle 26 weiteren Linux Vorteile wie unter www.whylinuxisbette.net aufgezeigt sind natürlich inklusive.