Startseite
Frage Nummer 46304 Amos

Kartoffelchips-Boxen

Die Chips-Boxen sind nur zu 3/4 gefüllt. Was soll das? Man könnte doch die Box kleiner machen und dadurch Material einsparen. Oder den Käufer mit einer vollen Box "erfreuen"! Vorspiegelung falscher Tatsachen? Oder waren sie mal voll und man hat einfach den Inhalt reduziert, um eine indirekte Preiserhöhung zu erlangen?
Antworten (2)
Skorti
Ne, die werden schon im Werk ziemlich voll gemacht. Durch Rütteln und Schütteln und "härteres" Aufsetzen beim Transport schieben die Chips sich mehr in einander und verringern die Füllhöhe. Die Maschinen für die Abfüllung mit nem Rüttelmechanischmus zu versehen wäre offenbart teurer als die Papierverschwendung.
antwortomat
Man könnte die Luft absaugen, aber dann würden die Chips bei jeder Berührung brechen. Sie dient also auch als Schutz (Polster).