HOME
Frage Nummer 33345 lalalotte

Kinder und Spielkonsolen

Bisher haben mein Mann und ich uns erfolgreich dagegen gewehrt, unseren Kindern (5/6/10) elektronisches Spielzeug (Wii, Nintendo DS) zu kaufen. Nun legt vor allem unser Großer eine relative Penetranz an den Tag: er möchte unbedingt eine Wii, auch wenn er das Geld selbst sparen muss.
Eure Meinung dazu? Wie lange sollten Kinder ohne solche Geräte auskommen und setzen wir unsere Kinder vor ihren Klassenkameraden zurück, wenn wir weiter ohne diese Gimmicks auskommen wollen?
Antworten (4)
bifu70
Eure Kinder zu dem anzuleiten, was sich Medienkompetenz nennt, bedeutet, ihnen begleitete Erfahrungen mit Medien zu ermöglichen. Es heißt nicht, sie von den Medien unserer Zeit fernzuhalten. In diesem Sinne darf ruhig ein solches Gerät ins Haus, aber begleitet es. Habt Interesse, spielt auch mal zusammen. Es gibt da nicht nur Einzelspiele, sondern gerade für die WII auch welche, bei denen man mit mehreren aktiv werden kann. Besprecht, was für Spiele angeschafft werden und wo möglicherweise Grenzen sind und trefft wenn nötig Absprachen über den Zeitrahmen des Spielens. Wenn ihr aber ansonsten Wert auf ausgewogene Freizeitgestaltung legt, auf Lesen und Bewegung und soziale Interaktion, wird euer Kind das nicht plötzlich verlernen, sondern die WII wird Ergänzung des bisherigen sein.
MarcLewued
Naja ich denke Kinder sehen das eben mit anderen Augen aber vielleicht kann man es ja so gestalten, dass beide Seiten zufrieden sind.Denn auch Eltern sollten ein sicheres Gefühl haben wenn sie ihre Kinder damit spielen lassen.Es gibt schöne Spielekonsolen wie das Vtech.Die sind kinderfreundlich, leicht im Umgang und bieten erste Eindrücke.Es muss nicht immer gleich Wii,Playstation und Konsorten sein.Oder man macht sowas wie einen ~Spielenachmittag~ in einem Fachhandel wo man die Konsolen ausprobieren kann und schaut wie die Kids damit umgehen und man kann sich erkundigen als Elternteil was vielleicht geeignet wäre für dieses Alter.Die Kinder als auch die Eltern sollten sich dabei wohl fühlen, ich als Onkel bin froh zu wissen, dass mein Neffe den Umgang mit Medien ganz langsam und Schritt für Schritt erlernt,ich hoffe ich konnte helfen...
Mareda
dem Marc würde ich mal ganz stark widersprechen. Weil meine Eltern nicht so viel Geld hatten, hatte ich keine richtige Barbie, sondern so nachgemachte. Die hatten ganz große Füße, und ich hatte für sie nur Verachtung übrig. Ich habe noch heute ein Trauma davon, weil ich nicht mit den anderen 5-7jährigen Mädchen mithalten konnte.

Also wenn die Alternative zwischen "Fälschung" (und der Beitrag von Marc klingt schon arg nach Werbung in eigener Sache) und gar nichts liegt, würde ich immer gar nichts vorziehen.

ABER: gegen die Wii ist nichts auszusetzen. Es gibt sowohl für jüngere Kinder als auch für größere Kinder tolle Spiele, auch sehr sehr viele, die viel unbedenklicher sind als der durchschnitts-Cartoon am Vormittag.

Der ersten Antwort hier ist einfach nichts mehr hinzuzufügen. Wer es so macht, macht es richtig. Lieber ihr bringt ihnen die dazugehörige Kompetenz bei, oder im schlimmsten Fall niemand. Sucht es euch aus...
MarcLewued
Also ich als Onkel, @Mareda, würde meinem 5jährigen Neffen wenn dann eine Vtech kaufen,die bieten viele tolle Spiele an und vor allem auch Lernspiele da er nächstes Jahr eingeschult wird.Und da die Möglichkeit besteht hier nen Link einzufügen find ichs okay wenn die Eltern sich selbst ein Bild machen von dem Teil.Weil zu argumentieren nach dem Motto ,,Kauft allen eine Wii weil sie sonst gehänselt werden,, fänd ich doch sehr bedenklich.Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.