Startseite
Frage Nummer 60462 StellaBella

Können Pollenallergiker sich dieses Jahr über einen kalten Frühling freuen oder wird ein verspäteter Frühling mit massenhaften Pollen die Freude doch noch trüben ?

Antworten (5)
ing793
Frag mal die Haselnussallergiker, wieviel "Ruhe" sie dieses Jahr hatten...
hphersel
es gibt Ärzte, die der Meinung sind, dass die Pollen später und dafür gesammelt auftreten werden. (Link zum Artikel)
Es gibt auch Leser, die der Meinung sind, in den Medien stünde immer die Wahrheit.
Und es gibt Menschen, die die Zukunft voraussagen können...
Candy
Wenn nicht gerade reihenweise Pflanzen eingegangen sind, werden alle gleichzeitig mit dem Pollen Verbreiten anfangen anstelle von etwas zeitversetzt, dafür insgesamt länger, wie sonst. Ob das jetzt besser oder schlechter ist, wird von der jeweiligen Allergie abhängen.
Nelchen
Also ich bin auf Hasel, Erle, Birke allergisch. Hasel und Erle sind zumindest hier schon durch. Ich habe hier nebenan ein paar dieser Bäume und die sind bereits alle verblüht. Birke kommt jetzt so langsam, sobald es wärmer wird sind die voll dabei, denke ich.. Aber ob es stärker wird als sonst bleibt wirklich abzuwarten. Leute die sagen, dass die alle auf einmal kommen haben meiner Meinung nach Unrecht, ich sehs ja hier....
woruda
Wieviele Pollen unterwegs sind, liegt weniger an der Kälte oder dem verspätetenn Frühlingsbeginn als an der Zahl der Blüten.
Lediglich, wenn es dauerhaft regnerisch würde, würden davon die Allergiker profitieren, weil dann den Pollen das Herumfliegen verginge.