HOME
Frage Nummer 3000047279 Gast

Lade gerät von Samsung

Hallo leute,

Ich hoffe man kann mir weiter helfen...
Mein lade gerät das ich seid 5 monaten habe hat angefangen zu spinnen.
Das geht so weit das viele geräte von mir die mit diesem ladegerät geladen wurden, extrem heiß geworden sind.
Bei einem gerät ist das Gehäuse geschmolzen am anfang dachte ich vielleicht das die akkus vielleicht beschädigt sind was allerdings von verwenden von anderen Ladegerät wiederlegt wurde.
Meine frage ist jetzt da ich jetzt ein beschädigtes gerät habe und das Ladegerät noch in der Gewährleistungszeit
befindet... kann ich mir das beschädigte Gerät erstatten lassen?
Antworten (12)
bh_roth
Ich denke nicht, dass du da eine Chance hast. Wenn es z.B. ein Ladegerät für ein Samsung Tablet ist, ist der max. Ladestrom, den das Ladegerät imstande ist zu liefern, über 2000 mA. Ladegeräte für Smartphones haben etwa die Hälfte. Nun ist es denkbar, dass die Ladeelektronik eines Smartphones mit dem "stärkeren" Ladegerät nichts anfangen kann, und überlastete wird. Ist die der Fall, wäre das Ergebnis das, was du geschildert hast. Geräte werden heiß, können überhitzen, Akkus können sich aufblähen. Alle diese Schäden kannst du dir nicht ersetzen lassen, wenn du ein untaugliches Ladegerät angeschlossen hast, nur, weil der Stecker passt.
.
Und noch ein Tipp in anderer Sache: Du hast in deinem Text 38 Rechtschreibfehler. Da bekomme ich regelmäßig Augenkrebs. Du solltest da an dir arbeiten.
bh_roth
In meinem Text habe ich 2 Fehler versteckt. Findest du sie?
Cordelier
und zudem heißt es "der Gerät" !!!
blog2011
Ich bin dem Gast einmal behilflich: Es fehlt ein "s" und ein "e" ist überflüssig. Außerdem habe ich noch einen kleinen Kommafehler entdeckt.
Rentier_BV
Kleine Richtigstellung
@bh_roth
Unabhängig vom Strom, den das Ladegerät bereitstellt, zieht das zu ladende Gerät nur soviel, wie es braucht.
Im geschilderten Fall scheint es sich um eine Unstimmigkeit der Spannungen zu handeln.

Gruß
R.
rayer
blog2011
Ich finde dann noch 7 Formfehler und eine sehr anstrengende Satzstruktur.
DerDoofe
Ich finde, dass Texte dieser Qualität in diesem Forum als völlig normal gelten können ...
Zombijaeger
Bhroth
Das kann nicht sein, was du da schreibst. Ich habe schon unzählige male mein smartphone mit dem tablet-ladegerät aufgeladen ohne probleme. Ich denke, dass das ladegerät tatsächlich defekt ist.
miele
bh, ich muß dem Rentier beipflichten, ich lade etliche verschiedene Smartphones und Tablets von Apple über Huawei bis Samsung an einem gemeinsamen starken Ladestecker mit 4 USB Buchsen völlig problemlos.
Zombijaeger
bh_roth
Einer der von dir versteckten Fehler ist, dass Smartphones zu starke Ladegeräte nicht verkraften, richtig? ;)
Gerdd
Bevor dir einer Schäden an anderen Geräten ersetzt, mußt du vermutlich ganz massiv prozessieren - das wäre meine Einschätzung.

Zur Technik hier die Plauderei aus meinem Nähkästchen:

Mit meinem Smartphone kam ein Ladegerät, das mit 2,1 A ausgeschildert ist. Das lädt mein Phone in unter zwei Stunden von leer auf voll. Jedes andere Ladegerät, egal, ob 500mA, 1A, 2A oder was auch immer, braucht gefühlt mindestens 5 Stunden - wenn ich das Gerät dabei nutze, noch länger (das ist wie eine Concorde auftanken, während die Klimaanlage noch läuft - kommt nie zum Abschluß.)

Mir hat mal jemand erzählt, daß das schnelle Ladegerät eine höhere Spannung anbietet als die standardmäßigen 5V. Wenn das Phone die Spannung erkennt, sagt es: Laß mal kommen - und ist dann flott fertig mit Laden.

Einem noch so starken Ladegerät, das nicht über 5V hinauskommt, nimmt mein Phone dann angeblich auch nur die standardmäßigen 500mA ab. Und das, obwohl es eigentlich an seinem USB 3.0-Anschluß auch durchaus 900 mA saugen dürfte.

Umgekehrt stelle ich mir vor, was in einem Feld-Wald-und-Wiesen-Handy abgeht, wenn das völlig unvorbereitet auf eine höhere Spannung als die vorgesehenen 5V stößt. Vielleicht wird es dann doch zum Kettenraucher, und nicht jeder von denen wird 96 Jahre alt.

Und, wetten? Darüber, wessen Schuld das dann wäre, steht bestimmt etwas im Kleingedruckten ...
Gerdd
P.S. Wenn - wie vermutlich bei bh - Smartphone und Tablet vom selben Hersteller und aus der selben Generation sind. dann funktionieren die womöglich gleich und sind so voll kompatibel.

Da hatte vor einigen Jahren in Brüssel mal der Herr Verheugen eine prima Idee: Die Hersteller sollen gefälligst dafür sorgen, daß alle Ladegeräte auf alle Handys passen. Aber einige haben offensichtlich nicht richtig hingehört.

Oder man hat bei der Umsetzung dieser Vorgabe einfach vergessen, daß es mal - und schon so bald - Geräte geben wird, die bei den 500 mA des als Standard dienenden USB2.0-Anschlusses länger als eine ganze Nacht laden müßten, um for den nächsten Tag fit zu sein.