Startseite
Frage Nummer 346 Moritz Hofmann

Lohnt es sich bei einem niedrigen Wert des Dollar in den USA einzukaufen?

Ich will einige Sachen kaufen, die mir hier zu teuer sind. Lohnt es sich, sie stattdessen direkt aus den USA zu bestellen? Ich habe gehört, es wäre dort billiger, aber ich kenne mich da nicht so aus.
Antworten (9)
spamonmass
Sicher lohnt es sich. Der Kurs steht günstig, du bekommst für wenige Euro viele Dollar. Der zweite Vorteil ist, dass Elektronik und Klamotten in den USA oft günstiger ist.

Aber vorsicht, es gibt einen Freibetrag, und wenn man den überschreitet, darf man bei der Einreise nach D. Steuern nachzahlen!
Mike Hoffmann
Wenn der Wechselkurs so niedrig ist, dass man mindestens ein Drittel des Einkaufspreises einsparen kann, lohnt sich das in meinen Augen durchaus. Allerdings solltest du berücksichtigen, dass noch der Versand und möglicherweise Zoll zu den Kosten dazukommen. Dennoch denke ich, dass es nicht schaden kann, einen Blick auf das Angebot amerikanischer Onlineshops zu werfen.
Detlev Albrecht
Wenn der Wert einer Währung sehr niedrig ist, sollte man das ruhig ausnutzen. Insofern würde ich mich auf jeden Fall mal in den USA umsehen, da lässt sich bestimmt einiges sparen. Ihre Bestellung könnte aber im Zoll hängen bleiben, dann müssten Sie noch Steuern auf den Kaufpreis rechnen.
ErnstFall
Bei Elektronik bitte darauf achten, das die Stecker hier nicht passen und das die Spannung nur 110 V sind. Das Gerät sollte auf 230 V umschaltbar sein (Laptops sind es meistens). Am besten ist: rüberfliegen (Schnäppchenflüge gibt es immer wieder und man kann dort prima Urlaub machen) und direkt kaufen. Vieles ist drüben wirklich spottbillig, selbst wenn der Dollarkurs gerade nicht so günstig ist.
Johann Pfeiffer
Ich muss meinen Vorrednern Recht geben. Der Dollar ist zur Zeit eine derartig günstige Währung, dass es einfach nur schlau ist, dort einzukaufen. Wer hat schon Geld zu verschenken? Um den Zoll würde ich mich nicht sorgen. Selbst mit diesen Gebühren ist der Einkauf dort drüben oft noch günstiger als hier bei uns.
brokatjacke
Jetzt ist Juni und der Euro ist in der Krise. So schnell kann es gehen. Jetzt lohnt es sich jedenfalls nicht mehr.
Gisella
Na, klar, sollte man dort kaufen- aber Achtung: Deutschland erlaubt zollfrei aus Nicht-Eu-Ländern nur in Höhe von 470.00 Euro. alles andere wird verzollt- entfernte Preise von den Einkäufen helfen nicht.und werden oft doppelt "bestraft". Also, Vorsicht!!!!
StechusKaktus
Elektronikartikel (z.B. Videokameras) japanischer Hersteller haben zuweilen die selben Artikelbezeichungen wie in Deutschland, sind aber anders ausgestattet. (z.B. MSC 24 E 750 in USA kann ein anderes Gerät sein als MSC 24 E 750 in Deutschland)
Denke außerdem daran, dass die US-Geräte mit 110V Spannung arbeiten. Um den Zoll zu umgehen, brauchst du eine Kontaktadresse in USA, die dort einkaufen, das Zeug mit Gebrauchsspuren versehen und dir dann senden.
Viel Spaß im übrigen mit der Durchsetzung deiner Garantieansprüche.
Ich habe nach all diesen Themen daher von einem Kauf in USA wieder Abstand genommen.
Dennoch viel Erfolg!
goorooj
ich habe auch schon in USA eingekauft. z.B. hochwertige passgenaue modellspezifische echtleder-sitzbezüge für autos in allen denkbaren farbkombis... für weniger als die hälfte dessen was du hier zahlen würdest, inklusive zoll.
denk aber an zoll und denk vor allem bei elektronik daran, dass z.B. laptops ganz andere tastaturen haben, bei denen z.B. die deutschen umlaute fehlen.