Startseite
Frage Nummer 301 Matthias Lehmann

Lohnt sich Commerzbanking?

Da ich Witwe bin und mein Geld für die Zukunft gut anlegen will, wurde mir häufiger Commerzbanking empfohlen. Ich kenne das aber nicht und weiß nicht, wo da der Unterschied zum normalen Banking ist.
Antworten (4)
Chiara Ludwig
Es ist dem gewöhnlichen Onlinebanking an sich schon sehr ähnlich. Nur, dass es eben von der Commerzbank angeboten wird, und nicht von den anderen Sparkassen. Über das Commerzbanking kann man auf sein Konto zugreifen und es verwalten. Sie können also Überweisungen tätigen und Daueraufträge einrichten oder einfach nur den Kontostand abrufen. Das ist schon bequem, wenn man nicht immer zur Bank muss.
Nico Sommer
Ergänzend zu meinem Vorredner muss ich noch sagen, dass man hierbei eben nicht nur den normalen Bankenservice hat, auf den man zurückgreifen kann. Im Gegensatz zu anderen Banken kann man beim Commerzbanking nämlich auch Bankgeschäfte tätigen, für die man sonst immer noch extra zur Bank gehen muss. Das geht vom normalen Konto bis zur Altersvorsorge - ein wenig mehr also, als der Rest bietet.
Mirko Günther
Ein bisschen was haben die beiden noch vergessen. Beim Commerzbanking kann man nämlich zum Beispiel auch Immobilien suchen und gleich die staatliche Förderung mit abklären. Oder man nutzt das Wertpapierangebot der Commerzbank. Hier bekommt man alle Arten von Wertpapieren, egal ob für den Kleinanleger oder für den professionellen Broker. Beratung eingeschlossen, wenn man sie denn wünscht.
Heckes88
Die Frage wurde schon richtig beantwortet. Ich persönlich würde dir aber für den Aktienhandel die Comdirect empfehlen. Die Direktbank ist eine Tochter der Commerzbank aber viel billiger. Es gibt derzeit übrigens ein gutes Comdirect Neukundenangebot