bh_roth

Lukratives Angebot

Eben erreicht mich folgende eMail (stark gekürzt):

1. Wir überweisen auf Dein Bankkonto von 2000 bis 8000 Euro.

2. Du hebst das Geld bar ab.

3. 20 % von dem Überweisungsbetrag kannst Du für Dich behalten!

4. Die restlichen 80% überweist du an uns auf eines unserer Konten.

5. Dann führen wir die nächste Geldanweisung auf Dein Konto bei deiner Bank durch.

Diese Arbeit ist absolut dem Recht entsprechend und auf dem Territorium der Europäischen Union und Deutschlands statthaft.

Ende der Mail.


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (9)
29.01.2013, 12:14 Uhr
 
miele

Geldwäsche

1. Mit diesen Geschäftspartner möchte ich nichts zu tun haben.

2. Die Haustüre würde ich abends nur noch bewafnet öffnen

3. Die 20% Rendite wirst Du im Zweifel nicht einklagen können.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
29.01.2013, 12:18 Uhr
 
bh_roth

@miele: #2 mach ich eh schon. Aber solange ich brav überweise, bekomme ich keinen Besuch der Auftraggeber, höchstens von Staatsbediensteten.☺

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
29.01.2013, 12:20 Uhr
 
ing793

naja, irgendwer muss die durch phishing ergaunerte Kohle doch ins Ausland schaffen...

Nach kurzer Zeit erhälst Du nämlich die Mitteilung, dass die Überweisung widerrechtlich erfolgte und Du musst nicht nur die behaltenen 20% sondern die vollen 100% zurückzahlen.

... und der ukrainische Empfänger der 80% (das ist übrigens nach meiner Kenntnis kein Kontoinhaber, sondern das Geld wird bar per Western Union oder vergleichbar überwiesen) lacht sich ins Fäustchen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
29.01.2013, 12:23 Uhr
 
miele

@bh_roth: Punkt 2 dachte ich mir schon (wenn man deine Threads verfolgt, war das klar). Trotzdem besteht die Gefahr, daß die netten Herren die 20% Marge irgendwann mit Nachdruck zurück verlangen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
29.01.2013, 14:07 Uhr
 
Dara

Nigeria-Connection, Geldwäsche, usw. Mit seriöser Geschäftstätigkeit hat das nichts zu tun, aber das weiß man ja zum Glück dank breiter Aufklärung.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
29.01.2013, 14:20 Uhr
 
hphersel

Miele hat das entscheidende Stichwort bereits genannt: Geldwäsche. Das ganze ist trotz des gegenteiligen Hinweises in der Email illegal; hier in Deutschland sind schon mehrfach Leute, die so ein Spiel mitgemacht hatten, verurteilt wurden.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
29.01.2013, 14:35 Uhr
 
serafine

...worden.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
29.01.2013, 20:47 Uhr
 
maschmeyer

Ich mach das seit Jahren - und es läuft super! Woher sollen Haus, FeWo, Pool und SUV denn sonst kommen?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
29.01.2013, 20:59 Uhr
 
bh_roth

@maschmeier: Das habe ich auch ohne Geldwäsche geschafft.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.