koswin

Marderabwehr für den Solarfühler an der Solaranlage auf dem Dach?

Ich habe zum zweiten mal in einem Jahr den Fühler für die Solaranlage auf dem Dach von einem Marder zerfressen bekommen und bin auf der Suche nach einer Lösung um das Kabel zu schützen. Hat jemand bereits Erfahrungen mit Mardern auf dem Dach gemacht?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (3)
19.09.2013, 11:20 Uhr
 
miele

Der Fühler ist im Kollektor, ich denke du meinst die Fühlerleitung zur Steuerung.

Als KFZ-Zubehör sind bissfeste Kabel- und Schlauchummantelungen erhältlich, würde ich darüberziehen. Zur Not tut es auch auch ein Stück Kücherrohr oder Eisenrohr.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
19.09.2013, 12:55 Uhr
 
bh_roth

Korrekt. Es gibt Schutzmantel aus hochflexiblem Stahlgeflecht. Ich habe meine Kabel in Kupferrohr geschützt. Man kann das aber auch mit Kunststoffrohren für die Elektroinstallation machen, allerdings sind diese Rohre nicht UV-stabil und werden brüchig nach 2-3 Jahren.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
19.09.2013, 17:49 Uhr
 
REINI2

Schmiere eine Rheuma Salbe auf den Fühler....Finalgon stark.

Du brauchst nur wenig und die hält auch den Regen aus. Der Marder wird es auch überleben, nur die Zunge wird ihm ein wenig brennen.

Hilft auch im Auto.....

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick