Startseite
Frage Nummer 67879 Dara

Muss eine Vorsorgevollmacht begaubigt werden?

Welche Schwierigkeiten können entstehen? Laut Internetrecherche kann diese Vollmacht formlos erstellt und unterschrieben werden. Ein Notar kann das auch, muss aber die Geschäftsfähigkeit des Vollmachtgebers nicht bescheinigen. Der kann beraten, mehr nicht. Was also könnte im Ernstfall passieren?
Antworten (6)
Dara
beglaubigt
Amos
Eigenhändige Unterschrift reicht aus. Notar nicht erforderlich. Vordrucke gibt es z. B. bei den Landesärztekammern
ing793
Sie muss nur mit Ort, Datum und eigenhändiger Unterschrift versehen sein.
Eine Beglaubigung gibt mehr Sicherheit gegen Fälschungen, ist aber nicht zwingend.
Eine notarielle Bestätigung ist nur erforderlich, wenn mit der Vollmacht auch Immobilienverkäufe und Kreditvereinbarungen möglich sein sollen.
Alles weitere ist hier zu finden.
Dara
Danke, Amos. Ich habe einen Vordruck vom Bundesjustizministerium, ausgefüllt und unterschrieben, und ich wollte nur wissen, ob das irgendwann angefochten werden kann, weil die Geschäftsfähigkeit zum Zeitpunkt der Unterschrift im Nachhinein nicht bewiesen werden kann.
Dara
ing793, auch dir vielen Dank für deine Antwort. Ich habe das sogar beim Vorsorgeregister eintragen lassen.
gabi325
beglaubigt werden muss sie nicht, allerdings ersparst du dir durch eine beglaubigung im zweifel viel stress und ärger mit den behörden