GünnieTheh...

Muss ich eigentlich den Blutspendeausweis, wie den Organspendeausweis, ständig dabei haben?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (12)
17.10.2011, 21:13 Uhr
 
antwortomat

Du musst weder den einen noch den anderen bei Dir haben. Es kann aber hilfreich sein.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
17.10.2011, 22:24 Uhr
 
ing793

selbstverständlich, genau wie die ADAC-Karte, die Happy-Digits Karte und den Treueausweis für Rabattmarken....

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
17.10.2011, 23:13 Uhr
 
TKKG

Wenn du deinen Organspendeauweis nicht dabei trägst, führt das im schlimmsten Fall dazu, dass dein Wunsch Organe zu spenden nicht berücksichtoigt wird! (Solange wir noch das Opt-In-Verfahren haben)


Wenn du deinen Blutspendeausweis bei dir trägst, wird das keinerlei positiven Effekt haben!

Jeder Arzt ist verpflichtet, vor einer Plasmaspende die Blutgruppe zu überprüfen! Er wird also den Angaben aus dem Ausweis ohnehin nicht glauben!

(Dasselbe gilt übrigens auch für die "neue Krankenkarte" mit sog. "Notfallinformationen"!)

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
18.10.2011, 08:29 Uhr
 
herdubreid

Wenn man einen Unfall hat und viel Blut verliert, kann der Blutspendeausweis hilfrreich sein, weil er dann zur Feststellung der BG benutzt wird, wenn es schnell gehen muss.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
19.10.2011, 08:12 Uhr
 
Jogikick20

Besser ist das, in einem Notfall kann so der Arzt sofort erkennen, welche Blutgruppe er für eine Op benötigt, oder auch ob spezielle Merkmale im Blut vorhanden sind, wovon er wissen muss. Heutzutage hat man doch soviele Karten in seinem Portemonnaie, da kommt es doch auf eine weitere, wichtige Karte auch nicht an.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
19.10.2011, 10:42 Uhr
 
TKKG

Nein das ist FALSCH! Der Arzt muss die Blutgruppe auf jeden Fall überprüfen! (Mit einem sog. Bedside-Test!)

Es ist völlig egal, welche BG auf irgendwelchen Ausweisen steht!

Vielleicht hast du ja den Bluspendeausweis deine/r Schwester/Bruders eingesteckt?

Wer weiß das schon?


Nochmal: Der Arzt ist verpflichtet die Blutgruppe zu überprüfen!

Was auf dem Ausweis steht interessiert absolut Niemanden!


Es bringt also nichts den Blutspendeausweis bei sich zu tragen!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
20.10.2011, 17:34 Uhr
 
nyc-ludii

Musst du nicht, denn du musst ja auch keinen haben. Aber es ist empfehlenswert. Da deine Blutgruppe darin steht, kann das richtige Blut schon bestellt werden, bevor die Gruppe vom Labor bestätigt wird. Damit gewinnt man viel Zeit. Außerdem übernimmt das Spendezentrum oft die KOsten für Transfusionen.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
20.10.2011, 21:26 Uhr
 
sky_scholz...

Nein, das ist nicht nötig. Es gibt auch keine Verpflichtung, den Organspendeausweis ständig dabeizuhaben. Es empfiehlt sich aber, wenn man es mit der Organspende ernst meint. Den Ausweis für die Blutspende braucht man nur zur Spende. Kreuzblut wird vor der Verwendung vorsichtshalber sowieso genommen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
24.10.2011, 13:36 Uhr
 
herdubreid

@TKKG

Der Bedsidetest wird IMMER gemacht, aber erst direkt vor Transfusion. Da hat man die Konserven schon. Um sie zu bestellen, ist im Normalfall die Blutabnahme vom Empfänger notwendig, um erstmal die BG zu wissen, dann wird die Kreuzprobe gemacht. Das kostet Zeit. Im Notfall wird BLut ungekreuzt gegeben (BG 0), aber nicht ohne Bedsidetest.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
24.10.2011, 14:59 Uhr
 
TKKG

Ja! Das ist richtig! Im Notfall wird ungekreuztes 0 gegeben!

Deswegen bringt der Blutspendeausweis nix!

Kein Arzt wird sich darauf verlassen!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
03.07.2013, 14:50 Uhr
 
schroedi8998

nö, Der Ausweis dient eigentlich nur zur Vereinfachung des Ablaufs bei der Spende.

Man erkennt Dich dadurch, weiß das Du gesund bist und Dich für ein paar Euro nicht Leerspenden läst.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
03.07.2013, 15:50 Uhr
 
Opal

Ich denke schon. Hab beide immer bei mir und im Falle eines Unfalls, ist den Rettungskräften schon mal eine Richtung geboten.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick