Cedrik Horn

Muss ich jede Nebenbeschäftigung anmelden oder erst ab einem bestimmten Verdienst?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (6)
16.09.2010, 07:59 Uhr
 
magu65

Ja, jeder Betätigung die auf Einnahmen ausgerichtet ist, muss angemeldet werden. Die Wiederholabsicht ist entscheidend, nicht die Gewinnerzielungsabsicht oder auch nicht die Höhe der Einnahmen. Eine Rückfrage beim Steuerberater hilft. Die Erstberatung sollte kostenlos sein. Außerdem muss geprüft werden ob eine selbständige oder eine nichtselbständige Tätigkeit vorliegt.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
16.09.2010, 13:15 Uhr
 
KHDecker

Die Fragestellung ist etwas ungenau: Beim Arbeitgeber müssen Sie sich jegliche aufs Geldverdienen ausgerichtete Nebentätigkeit genehmigen lassen. Auch manche ehrenamtliche Tätigkeiten fallen unter die Genehmigungspflicht. Beim Finanzamt müssen Sie jegliche Einkünfte aus Nebentätigkeiten versteuern. Entweder geht das über eine 2. Steuerkarte oder über die Einkommensteueerklärung als gewerbliche oder freiberufliche Tätigkeit. Den Begriff "Nebentätigkeit" kennt unser Steuerrecht nicht.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
17.09.2010, 23:27 Uhr
 
gise4u

Bist du freiberuflich, musst du ein Gewerbe anmelden. Dann kannst du eigentlich unzähligen Jobs nachgehen. Den Staat interessiert hier nur dein Verdienst, hat der ein bestimmtes Niveau erreicht, musst du Steuern zahlen. Bist du nicht freiberuflich, muss eben ein Arbeitsvertrag mit deinem ARbeitgeber aufgesetzt werden. Der übernimmt dann das Rechtliche.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
19.09.2010, 13:33 Uhr
 
FridaB

Es kommt drauf an, ob du selbstständig bist oder als Angestellter arbeitest. Im ersten Falle musst du dich immer beim Finanzamt anmelden, Stichwort Gewerbeanmeldung. Wenn du irgendwo angestellt bist, übernimmt das normalerweise dein Arbeitgeber für dich. Da brauchst du nichts weiter zu unternehmen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
21.09.2010, 17:15 Uhr
 
Laternenbe...

Grundsätzlich muss jede Beschäftigung angemeldet werden - auch zu Deinem eigenen Schutz, falls bei der Arbeit mal ein Unfall passiert oder ähnliches. Also muss Dich Dein Arbeitgeber bei der Sozialversicherung anmelden und Du musst Deine Einkünfte in der Steuererklärung aufführen. Wenn Du nebenher selbstständig arbeitest, brauchst Du eine Steuernummer vom Finanzamt.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
04.08.2013, 12:54 Uhr
 
hogan777

Das ist die Frage für Ihre Zukunft!!! Bei Ebay gibt es viele, die bereits mehr als 1000 Bewertungen haben, und immer noch unter privat anbieten, wo es doch ab 39 Bewertungen bereits ins geschäftliche geht....

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick