Noahh24

Muss man Tomatenpflanzen undbedingt ausgeizen? Kann man nicht einfach der Natur ihren Lauf lassen?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (9)
23.07.2013, 21:59 Uhr
 
machine

Nein, das kannst Du bei Wikipedia nachlesen, allerdings wirst Du beim Suchen im Netz auf kontroverse Ansichten stossen. Ich kenne z.B. niemanden, der Ausgeizt.

Have a nice harvest.

MfG machine

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
23.07.2013, 22:17 Uhr
 
Musca

man kann alles, nichts muss man. Nur gehören die allgemeinenTomatenpfllanzen nicht der Natur an, sondern sind gezüchtete Produkte. Lass sie wachsen, sie werden auch ohne ausgeizen ein gewisses Maß an Früchte tragen, nur halt weniger und kleiner.Im nächsten Jahr sind sie eh kaputt, das ist die Rache der Natur

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
23.07.2013, 22:29 Uhr
 
machine

@Musca: Hatte mich bei Wikipedia in die Weinreben verirrt. Ansonsten stimme ich Dir zu, wer nicht gerade alte Sorten zur Vermehrung anbaut, dem sollte das wirklich egal sein, insbes. da Tomaten nicht zu den Edelgemüsen zählen und deswegen für "biilig Geld" überall erhältlich sind.

Have a nice Paradeiser.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
23.07.2013, 22:38 Uhr
 
Musca

@machine: gerade trifft dich eine geballte Ladung an virtueller Muscasymphatie.Wer angesichts hochgezüchteter Tomatenpflanzen, in Dosenform meist in besserer Qualität erhältlich, reflexartig auf Weinreben umschaltet, kann kein schlechter Mensch sein....in vino veritas

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
24.07.2013, 10:57 Uhr
 
netter_fahrer

Aus dem gleichen Grund, warum Winzer ihre Reben auf 1-2 Haupttriebe zurückschneiden, nämlich um gezielt wenige, aber kräftige tragende Triebe zu haben anstatt viel zu viel wirrem Kraut, sollte man das auch bei Tomaten machen. Lässt man sie wuchern, gibt es viele, kleine, kümmerliche Tomätchen und kräftezehrende Nebentriebe statt wenigen guten.

Da kann man sich auch die Mühe des Anbaus sparen und schnittfestes Wasser im Supermarkt kaufen... Ergo: Geize nicht mit Ausgeizen!

BTW: Was sind "Tomatenpfalzen"? Burgen mit Tomaten drumrum?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
24.07.2013, 11:17 Uhr
 
bh_roth

Mann, Mann! Jetzt habe ich der WC aber unrecht getan. Ich hätte nicht gedacht, dass es hier doch so viele kompetente Beiträge zu dem Thema gibt.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
24.07.2013, 15:50 Uhr
 
Userin

Wenn Tomaten nicht ausgegeizt werden, wachsen sie zu geil ;-)

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
25.07.2013, 15:25 Uhr
 
schafschaf20

Ausgeizen sorgt meines Wissens dafür, dass man mehr Ertrag erhält. Entweder also Natur oder Kultur ;).

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
28.07.2013, 11:29 Uhr
 
LenaS

Klar solle man ausgeizen! Tomaten sind ja nicht gerade pflegeleicht und eignen sich daher nicht besonders gut als reine Grünpflanze. Dann sollten sie sich vielleicht einen Gummibaum anschaffen!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick