Logan5

Muss Thomas Gottschalk jetzt aufhören?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (11)
08.12.2010, 18:51 Uhr
 
Highspeed

Nein, warum? Der Junge kannte das Risiko udn Gottschalk hat die Situation sehr gut gemeistert.

Antwort bewerten » rating (15 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
08.12.2010, 19:39 Uhr
 
Clemens1964

ich gehe jede wette ein, dass wetten dass geschichte ist.

Antwort bewerten » rating (6 Bewertungen) Beitrag melden
08.12.2010, 19:46 Uhr
 
Musca

in den 70er gab es mal einen Film, "das Millionenspiel", oder so ähnlich, mit Vadim Glowna, glaube ich...egal. Man sollte die Grenzen erkennen, wir nähern uns mittlerweile der Antike, in der Gladiatorenkämpfe ausgetragen wurde, und das Volk begeistert war.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
08.12.2010, 20:22 Uhr
 
sininen

Bin mal gespannt, wie lange das hier hier stehen bleibt: Ich wundere mich komplett über dieses Geschrei, dass es kein "Wetten dass" mehr geben soll. Ich finde nicht, dass man normale Leute vor sich selber schützen muss. Was dem jungen Mann passiert ist, ist schlimm. Keine Frage. Aber trägt er nicht auch eine gewisse "Mitschuld" in der völligen Selbstüberschätzung? Hätter der sich nicht auch fragen können "Ist es mir eine Wette wert, möglicherweise den Rest meines Lebens im Rollstuhl zu verbringen?" Ja, ich weiss, das klingt fies. Aber nun die Schuld beim ZDF zu suchen finde ich auch etwas übertrieben. Man muss erwachsenen Leuten auch ein gesundes Masz an Verantwortung für sich selber zumuten können.

Antwort bewerten » rating (16 Bewertungen) Beitrag melden
08.12.2010, 20:29 Uhr
 
Musca

soweit gut, werte Sininen. Aber schafft das Medium Fernsehen nicht immer mehr Anreize, sich öffentlich zu prostituieren, sich Gefahren auszusetzen, welche nicht überschaubar sind? Sicher ist jeder für sich verantwortlich, für sein Handeln, aber trotzdem, bei labilen oder mediengeilen Personen kann es immer zu solchen tragischen Ereignissen führen

Antwort bewerten » rating (5 Bewertungen) Beitrag melden
08.12.2010, 20:44 Uhr
 
sininen

Hmm, Ihre Antwort, Musca, bedarf eigentlich einer längeren Gedankenpause. Prostitution... Zwang(?) zur Prostitution (wenn auch in "")...?

Wofür denn? Um einmal im Leben "Wettkönig" zu sein und ein paar Tausender mitzunehmen? Dafür riskiert man u.U.sein Leben?

Sorry, aber wer so denkt, der ist aber endlos geltungssüchtig. Da sollten dann auch die Eltern (die wohl anwesend waren) mal ein paar Worte mit dem Sohn reden.

Nein, die Eltern tragen keine Schuld.

Ich bin der Meinung, dass gern die Schuld den Medien gegeben wird. Finde aber, dass man damit in gewisser WEise die Leute auch entmündigt. Anscheinend war der Junge sich der Herausforderung bewusst. Es gehört aber zur Kompetenz einer Sache dazu, dass man seine Grenzen kennt. Hier sind Verwandte oder Freunde in der Pflicht.

Ich meine: Wenn ich etwas absolut gefährliches mache, und ich bin erwachsen, dann ist es meine Entscheidung. Dafür ist keine Show verantwortlich. Und bestimmt nicht Thomas Gottschalk persönlich.

Antwort bewerten » rating (5 Bewertungen) Beitrag melden
08.12.2010, 20:57 Uhr
 
Musca

sicherlich nicht Th. Gottschalk persönlich. Aber wenn ich eine Plattform schaffe, erzeuge ich auch Anreize, daher mein erster Beitrag "Millionenspiel". Darin ging es um die "einfache" Sache, sich innerhalb einer gewissen Zeit zu verdrücken, oder aber erschossen zu werden. Also : wo sind die Grenzen??

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
08.12.2010, 22:27 Uhr
 
Highspeed

@Musca: Du hast natürlich Recht. TV schafft Anreize und Möglichkeiten die es nicht schaffen sollte. Dazu gehört auch so ein Stunt wie am Samstag. Auf der anderen Seite reden wir hier nicht von RTL II und irgend einer Doku-Soap, in der sich jemand mit seinen schlecht erzogenen Kindern zum Affen macht, sondern von einer alt ehrwürdigen Samstag-Abend-Show. Hier haben wir es mit Leuten zu tun, die etwas von Ihrem Fach verstehen und die nicht mit aller Gewalt auf Quote aus sind. Hoffe ich zumindest. Die Wetten wurde mehrfach geprobt und ist, soweit ich weiß, jedes mal in die Hose gegangen, wenn auch ohne Verletzungen.

Der Mensch lernt eben doch nur durch Schmerz, ok, zynisch, aber man erkennt die Grenzen halt wirklich erst dann, wenn man sie überschreitet. Ich denke, an dem Konzept wird es ein wenig Feinschliff geben, und dann wird's weiter gehen.

Ansonsten stehe ich auf dem Standpunkt, dass TV noch nie so schlecht war wie heute.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
08.12.2010, 22:50 Uhr
 
Musca

@Highspeed: bleiben wir mal bei deinem letzten Satz, Tv war niemals schlechter als heute. Müssen wir immer reiserischer werden?immer spektakulärer? Ich stelle jetzt mal ne gewagte These auf: in der Nazizeit beschwichtigte man das Volk mit netten Komödien, heute versucht man es mit ....netten Shows......pane et circensis

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
09.12.2010, 07:17 Uhr
 
Highspeed

Ah, Godwin's Lwas hat mal wieder recht :-)

Dein Vergleich passt überhaupt nicht.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
09.02.2011, 17:45 Uhr
 
binebine55

Ich bin nicht der Meinung, dass er nun aufhören muss. Jeder, der dort an Wetten teilnimmt ist sich über das Risiko bewusst. Dass nun bei so einer Show dieses Unglück geschehen ist erregt natürlich das Interesse.

Ich denke, Gottschalk wird sensibel mit dem Thema umgehen und kann sicher die Show weiter moderieren.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
VERWANDTE THEMEN
Noch Fragen? - auf einen Blick