Mosaik82

Navi für USA

Ich möchte mir ein Navi zulegen. Da ich einen USA-Urlaub plane, wäre es nicht schlecht, wenn ich möglichst kostengünstig eine Nordamerikakarte auf das Gerät laden könnte. Könnt ihr mir ein Modell empfehlen?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (28)
11.03.2012, 07:33 Uhr
 
HerakIit1970

All diejenigen, auf die man eine Nordamerikakarte laden kann kommen da in Frage. Das sind so ziemlich alle.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
11.03.2012, 08:23 Uhr
 
HatschiATschi

Die USA hat eine NAVI

Antwort bewerten » rating (17 Bewertungen) Beitrag melden
11.03.2012, 09:15 Uhr
 
Heraklit1970

Da es anzunehmen ist, dass Sie nicht mit Ihrem eigenen Wagen herumfaheren, sondern mit einem Mietwagen, nehmen Sie doch einen mit Navi...

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
11.03.2012, 12:21 Uhr
 
Mosaik82

Ein Navi zum Mietwagen zu mieten ist meist mit Zusatzkosten verbunden. Da ich mir sowieso eins zulegen möchte (für hier), kann ich mir die im Prinzip sparen. Die Frage ist also, für welches Navi das Upgrade der USA-Karte billiger als das Mieten eines Navi in den USA ist. Hat da jemand Empfehlungen?

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
11.03.2012, 12:57 Uhr
 
bh_roth

Klasse! Du bist ein echter User. Also keine Frage aus dem Fragomaten des Stern. Woran ich das erkenne? Fragomaten antworten nicht und präzisieren nicht.

Antwort bewerten » rating (19 Bewertungen) Beitrag melden
11.03.2012, 12:58 Uhr
 
bh_roth

Zu deiner Frage: Ich besitze ein Smartphone, und für die Navigation Geräte von TomTom. Es ist eine Alternative, für das Smartphone eine Navi-App herunterzuladen, und dafür dann die Nordamerika-Karte zu kaufen. Aber eine Navigation auf einem Smartphone ist nicht dasselbe, wie auf einem Navi, z.B. von TomTom. Es fehlen einige Informationen über Strecke und Zeit. Für ein paar Wochen würde ich damit leben können, aber auf Dauer wäre ich nicht zufrieden.

Da du dir sowieso für Deutschland ein Navi kaufen möchtest, schlage ich dir dies auch als beste Wahl vor. Ich habe ausschließlich TomTom, weil ich bei diesen geräten mit der Bedienung gut zurecht komme. Mein erstes TomTom habe ich 2004 gekauft, und selbst aktuelle Geräte funktionieren in der Bedienung noch exakt so, wie die neueste Generation.

Allerdings haben Mitbewerber mittlerweile aufgeholt, oder sogar überholt, weil sich TomTom allzu lange ausgeruht hat auf seinen Lorbeeren. Also ganz egal, Hauptsache du kauft keinen Billigheimer.

Antwort bewerten » rating (7 Bewertungen) Beitrag melden
11.03.2012, 13:03 Uhr
 
starmax

bh_roth - Wozu brauchst Du eigentlich ein Navi, wenn Du immer nur am PC hockst und hier Fragen beantwortest (bei den langen Antworten machst Du das bestimmt nicht mobil)?

Antwort bewerten » rating (9 Bewertungen) Beitrag melden
11.03.2012, 13:03 Uhr
 
bh_roth

Sorry, ein Fehler hat sich eingeschlichen. "Mein erstes TomTom habe ich 2004 gekauft, und selbst aktuelle Geräte funktionieren in der Bedienung noch exakt so, wie die neueste Generation." Richtig muss es heißen: Mein erstes TomTom habe ich 2004 gekauft, und selbst aktuelle Geräte funktionieren in der Bedienung noch exakt so, wie das Gerät der ersten Generation.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
11.03.2012, 13:08 Uhr
 
bh_roth

@starmax: Als Pensionär hat man halt Zeit. Ich stehe um 06:00 auf, und gegen 01:00 in der Nacht ins Heia. Da bleibt genug Zeit, mit irgendeinem motorisierten Untersatz herumzudüsen, zwischenzeitlich ein paar Fragen hier zu beantworten. Beides macht Spaß, und das, obwohl meine persönlichen Spezialgebiete hier noch nie angeschnitten wurden.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
12.03.2012, 03:02 Uhr
 
Winnetou1

Eine Alternative wäre evtl. ein Nokia-Smartphone. Bei diesen ist eine Navigations-Anwendung mit regelmäßig aktualisierten weltweiten Karten gratis dabei.

Antwort bewerten » rating (7 Bewertungen) Beitrag melden
12.03.2012, 17:13 Uhr
 
netter_fahrer

Das Garmin 1370 hat eine USA-und Kanada-Karte bereits installiert., da Garmin ein US-Hersteller ist.

Bei Amazon ab 139 €.

Antwort bewerten » rating (6 Bewertungen) Beitrag melden
12.03.2012, 22:30 Uhr
 
Tach

Nokia bietet mit OviMaps eine kostenlose Navigation für derzeit ca 80 Länder an. Die benötigten Karten können einfach auf das Handy geladen werden. Das preisweteste Handy mit GPS ist das Nokia 5230 ca 100€. Die Navigation funktioniert auch ohne Simkarte. Auf diversen Touren, auch USA erfolgreich genutzt.

Antwort bewerten » rating (6 Bewertungen) Beitrag melden
13.03.2012, 14:11 Uhr
 
Mosaik82

Die Garmin-Geschichte klingt gut, das werde ich mir mal anschauen! Die Handys kommen für mich wohl eher nicht in Frage. Ich benutze mein Handy eigentlich nur als Wecker und möchte mir kein Gerät kaufen, dass eventuell noch Folgekosten mit sich zieht (Vertrag o.ä.). Dennoch Dank an alle für die Antworten!

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
13.03.2012, 14:38 Uhr
 
bh_roth

Ich hatte zwar weiter oben Navis von TomTom empfohlen, aber ich habe Erfahrung mit Garmin auf der beruflichen Seite seit 1994. Ich hatte mir bei einem Aufenthalt in USA ein Garmin für die Straße gekauft. Dieses Gerät hatte das komplette Straßennetz im Speicher. Entlang der Straßen waren alle Tankstellen, Einkaufszentren, Restaurants (incl. MD und ähnliches) und Motels als Symbole sichtbar. Wenn man mit dem Cursor (die Bedienung damals war noch stark angelehnt an die Bedienung der Flugnavis) auf eines der Symbole ging, bekam man Öffnungszeiten, Telefonnummern, Namen und Spritsorten (bei den Tankstellen) angezeigt.

Die Bedienung der Geräte ist heute bestimmt user-freundlicher, und Garmin ist eben (neben Magellan) der Pionier in Sachen GPS-Navigation. Also eine gute Wahl. Vielleicht würde ich das Gerät in USA, z.B. bei Radio Shack, kaufen.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
13.03.2012, 16:07 Uhr
 
Misssissauga

Ich lebe in Nordamerika und habe ein TomTom. Ich habe Karten fuer Deutschland gekauft und diese bleiben auf meinem Computer. Wenn ich nach D reise, lade ich die Karten fuer Kanada und USA auf meinen Computer und setze die Karte von Deutschland auf mein TomTom. Die Karten kosten rund 50 Euro. Die Speicherkapazitaeten in den meisten GPS reichen fuer zwei grosse Karten nicht aus.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
13.03.2012, 23:04 Uhr
 
didi29

Mit einem Nokia Handy, Navigation ist kostenlos

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
15.03.2012, 09:24 Uhr
 
goorooj

Nokia Handy. alle Karten und updates sind kostenlos, das GPS funktioniert wunderbar ( man braucht dazu kein mobilfunknnetz, es hat eine GPS Antenne wie auch normale nur-navis ) ... Ich habe auf meinem dann ausser den normalen karten auch noch openstreetmaps und sports tracker drauf, das hat sogar die kleinen wege im wald in der karte und zeichnet meine laufstrecken auf und wertet sie aus...

das ist ein echter mehrwert gegenüber einem normalen navi, ganz abgesehen dass ich dann meinen mp3-player und mein handy auch schon dabei habe.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
18.03.2012, 19:33 Uhr
 
ameritek

Navigon aufs Iphone fertig. Habs selbst probiert, läuft 1A

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
03.04.2012, 11:18 Uhr
 
bienchen50

Hallo Mosaik82, wir waren vor 2 Jahren mit unserem Reisemobil 6 Monate in USA und Canada und sind insgesamt ca. 40.000 km gefahren.

Ich habe hierzu eine USA Software auf mein notebook geladen - sehr gut - und die Reiseroute komplet zu Hause geplant und ausgedruckt - sehr detailliert!

Du kannst dann nach deinem Notebook fahren mit sehr detaillierten Stadtplänen-einfach super. Zusätzlich hatten wir noch ein USA NAVI von TomTom.

Wir könnten Dir beides zusammen für € 100.- überlassen

Bei Interesse: joerg-emmerling@web.de.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
07.04.2012, 08:53 Uhr
 
uweher

Da Nokia vor einigen Jahren den weltgrößten digitalen Karten Hersteller Navteq gekauft hat,

ist Nokia in der Lage sämtliches Kartenmaterial (einsehbar unter maps.ovi.com) kostenlos und "lebenslang" für jedes Nokia GPSfähige Phone zum download anzubieten. Es handelt sich dabei um eine echte Offline Navigationslöung und zb. das durchaus auch heute noch brauchbare Nokia C7 gibt es schon für ca 190€. Bei manchen Navi Hersteller kannst du alleine für Karten innerhalb der Lebensdauer für europa das gleiche ausgeben(((((.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
08.04.2012, 22:58 Uhr
 
jojo62

ich benutze ein tom tom 950 live, das hat die nordamerikakarte bereits instaliert. die karte wird auch bei den jeweiligen updates aktualisiert und ich hatte in den usa wie auch in europa nur gute erfahrungen damit gemacht.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
09.04.2012, 16:18 Uhr
 
bienchen50

Hallo,

wir waren 6 Monate in Amerika - von Baltimore - Californien - via Alaska - Kanada. Haben noch ein amerikanisches Navi und ein Programm mit dem man sich eine komlette Reiseroute und sämtliche wichtigen Infos runterladen kann. Bei Interesse bitte melden.

Gruss Bienchen50

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
10.04.2012, 01:37 Uhr
 
Superdackel

es geht auch mit einer App auf dem iphone : Telenav GPS oder Telenav GPS Plus

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
10.04.2012, 12:54 Uhr
 
steff-n

Wir sind 6.500 Kilometer durch die USA mit Old-School Straßenatlas gefahren. Ohne Probleme, auch in LA. Hat keine 6 Dollar gekostet, jeder Bundesstaat hatte seine eigene Karte. Lag an der Tanke in Utah: Rand McNally AutoAtlas

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
16.04.2012, 08:50 Uhr
 
kira-luisa

Wir standen ebenfalls vor der Wahl für unser schon existierendes Navi aktuelles Kartenmaterial von Nordamerika zu erwerben und sind dann auf einen Anbieter gestoßen, der Navis mit aktuellem Kartenmaterial verleiht. Das Navi kam rechtzeitig bei uns an, hat prima funktioniert - noch dazu in deutscher Sprache - und nach Rückgabe nach dem Urlaub haben wir es zurückgesandt und unsere Kaution umgehend erhalten. Der Mietpreis für drei Wochen betrug 61,94 Euro inklusive Versand. Der Anbieter ist: www.dt800.de. Wir waren mit der gesamten Abwicklung sehr zufrieden und werden dieses Jahr wenn wir wieder in die USA fliegen erneut bei diesem Anbieter ein navi mieten.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
20.04.2012, 10:26 Uhr
 
mountainman

Ein Navi in USA kaufen war für mich billiger als eines mieten. Hab mir das Garmin 1350 mit Livetime Map & Travic update für 119 € bei Amazon.com an einen Freund in den USA schicken lassen. Deckt USA, Kanada und Mexiko ab und hat mir hervoragende Dienste geleistet.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
20.04.2012, 10:36 Uhr
 
mountainman

Nachtrag zu Garmin 1350-LMT:

Von der POI Factory kann man alle möglichen POI's aufs NAVI kostenlos herunterladen:

Trailheads, RV und Campgrounds, Sportgeschäfte, Supermärkte praktisch alles was man sich nur denken kann!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
21.04.2012, 17:34 Uhr
 
scitt

Hallo, aus eigener Erfahrung empfehle ich Dir, dort im nächsten Wallmart z.B. ein TomTom zu kaufen. Kostet 90 Dollar, Du hast die Möglichkeit Deutsch als Menüsprache zu wählen und es ist alles sehr einfach! Zurück in D haben wir dann ein Deutschland update gemacht - oder Du verkaufst es im Forum oder auf ebay an den nächsten USA-Reisenden. Empfehlenswert ist das Amerika-Forum. Dort bekommst Du jede Menge Tipps. Einfach googeln.

Antwort bewerten » rating (6 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick