HOME
Frage Nummer 3000071824 Foxy79

Rote Ampel überfahren, aber mit Fahrrad

Hallo ihr Lieben,

ich bin gestern beim überfahren einer roten Ampel geblitzt worden. Jetzt sagt mein Bruder das ich meinen LAPPEN abgeben muss für einen Monat. Ich meine das kann doch nicht sein ich bin ja gar nicht mit dem Auto sondern mit dem Fahrrad. Naja ich glaub der will mich verarschen das macht der nämlich gerne. Wäre megasüß wenn jemand hier mir helfen könnte ;)
Antworten (8)
Martial
Also zuerst einmal hat dein Fahrrad kein Nummernschild, man wird dich also wohl kaum identifizieren können.

Falls doch droht dir Folgendes:

60 € wenn die Ampel nicht länger als 1 Sekunde rot war. Drüber wird etwas teurer. Deinen Führerschein wirst du nicht abgeben müssen, du kannst dies hier nachlesen:

fahrrad.bussgeldkatalog.org/rote-ampel/
bh_roth
Abgesehen davon gibt man seinen Führerschein niemals gar nie nicht ab. Niemand kann mich dazu zwingen. Bei gröberen Verstößen kann es zu Schwierigkeiten kommen, den Führerschein wieder zu bekommen. Da ich ihn aber nicht abgegeben habe......
Und ich könnte damit im Ausland immer noch fahren, auch wenn ich in Deutschland ein Fahrverbot hätte.
Juergen4321
Normalerweise kostet das 60 Euro, aber keine Punkte soweit ich weiß.
netter_fahrer
Nebenbei: Ein Fahrrad ist auch ein Fahrzeug. Damit gilt die StVO auch für Radfahrer, ob Nummernschild dran oder nicht: Rechtsfahrgebot, Ampeln, Einbahnstraßen, Fußgängerzone.... sind zu beachten, ob's einem gefällt oder nicht.
Rote Ampel ignoriert kostet den Radler, wenn erwischt, 60€ und einen Punkt. Fertig.
Fahrverbot auf dem Rad gibt es durchaus: Mit mehr als 1,6 Promille bleibt das Auto eine Zeitlang stehen, 3 Punkte und MPU gibt's obendrauf.
Coredlier
Bei uns in MS sind auch schon Fahrradfahrverbote ausgesprochen worden weil die Delinquenten mehrmals alkoholisiert am Lenker aufgefallen sind.
DerDoofe
Ordnungsämter können den Führerschein einziehen, wenn nach deren Meinung jemand nicht über die nötige charakterliche Eignung verfügt. Auf die Art des Fahrzeugs kommt es nicht an. 50 mal falsch Parken können auch ein Grund sein. Damit sind alle Scheine weg, z.B. auch ein eventuell vorhandener Bootsführerschein. Und dann auf zur MPU.

Übrigens: Die Polizei hat in Deutschland schon mit Blitzbildern öffentlich gefahndet. Bei "Mit Fahrrad bei Rot über die Ampel" halte ich das allerdings für ausgeschlossen. Aber man weiß ja nie ....

Ein allgemeines europaweites Fahrverbot ist in der Mache.
Petras1981
Naja, wird wie bereits erwähnt wohö schwer dich zu identifizieren ;) Ab selbst wenn ist es mit einem Bußgeld wohl getan ;)
Pfefferminz
Es kommt aber immer auf die individuelle Situation an, ich hätte auch gesagt 45€ Strafe und einen Punkt in Flensburg sind das Schlimmste was Du zu erwarten hättest.