Startseite
Frage Nummer 52722 bh_roth

Scheinwerferabdeckung polieren?

Kürzlich habe ich festgestellt, dass die Scheinwerferabdeckungen meines Citroën C1 langsam "blind" werden. Es sieht aus, als hätte das Acryl-Glas Millionen mikroskopisch kleiner Risse und Sprünge. Kann man da etwas machen, oder muss ausgetauscht werden?
Antworten (6)
schlaumann
Man kann das Acryl-Glas polieren. Autowerkstätten bieten diese Aufbereitung für 50-70 € an. Kann man aber auch selbst machen mit einer speziellen Acryl-Politur für 10-20 €. Einfacher (als mit der Hand) geht es mit einer Schleifmaschine mit feinkörnigem Schleifblatt sowie Polier-Aufsatz. Bei Youtube gibt's übrigens einige ganz gute Videos mit Anleitung: Einfach mal "Scheinwerfer polieren" eingeben.
hphersel
das gab's schon vor Jahrzenten bei den Swatch-Uhren mit Kunststoff-"glas" - dafür gab es eine spezielle Polierpaste, das die Fugen auffüllte. Von Feinem Schleifpapier würde ich die Finger lassen; die Gefhar ist zu groß, dass das Acryl noch blinder wird.
Amos
Wenn Du den Eindruck hast, als wenn kleine Minirisse im Acrylglas sind, wird eine Politur der Scheinwerferoberfläche nichts nützen. Das Problem liegt tiefer. Möglicherweise hat sich die Scheinwerferabdeckung minimal verzogen und ist dabei gesprungen.
Rocktan
Wie der Herr, so das Gescherr: beide nicht sehr helle.
Amos
Lieber bh: ich hab' Dir hier noch etwas herausgesucht, was weiterhelfen kann. Gutes Gelingen!
BMWe930
wir hatten das gleiche Problem mit unseren BMW E46,absolut Blind von Steinschlägen und vergilbt.
Nach mehreren Absagen von s.g.Scheinwerfer-Polier-Werkstätten,haben wir eine Firma in 12459 Berlin-Treptow gefunden,die uns echt gerettet hat ! Immerhin kostet ein BMW Xenon Scheinwerfer neu gute 600 €, für 25€ pro Leuchte ,haben wir jetzt wieder Scheinwerfer,die wie neu aussehen und wieder super Licht haben!!
Kann man wirklich nur empfehlen!