Joachimspi...

Seit Neustart meines PCs bekomme ich die Meldung Verifying DMI Pool Data. Was kann ich tun, damit diese Meldung nicht mehr angezeigt wird?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (9)
18.05.2012, 18:16 Uhr
 
PorterC

Hamwa ein bisserl ohne Hintergrundwissen am PC rumgefummelt hmn ?

Frei übersetzt heisst die Meldung: Neue Komponentendaten der vorhandenen Datenbank hinzugefügt. Will heissen, das Bios deines Rechners hat eine neu verbaute Baugruppe erkannt. Ist in der Regel nur eine weitere Startmeldung deines Rechners die du bisher vielleicht garnicht bemerkt hast.

Sollte aber dein Rechner nicht mehr weiter starten nach der Meldung wäre es angebracht nach folgender Verfahrensweise zu handeln:

http://www.tippscout.de/master-boot-record-mbr-reparieren-und-wiederherstellen_tipp_2417.html

Als letztes gäbe es noch die Möglichkeit, dass eine deiner Komponenten schwächelt und sich vielleicht in absehbarerZeit verabscheidet.

Das ist aber eher sehr selten.

Frag einen Nerd in deinem Bekanntenkreis ob er einen 'Stresstest' mit deinem Rechner durchführen kann, besorg was Bier dazu und dann weisst du mehr ;-)

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
20.05.2012, 12:08 Uhr
 
göllermMöl...

Wenn Sie eine Meldung bekommen "Verifying DMI Pool Data" handelt es sich meistens um ein Netzteilfehler oder Hardwaredefekt. Was Sie als erstes ausprobieren sollten ist, den PC abzuschalten, das Netzkabel überprüfen oder am besten austauschen. Danach wieder einstecken. Wenn es dieser Fehler nicht war sollten Sie die Hardware unter dem Gerätemanager überprüfen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
22.05.2012, 12:40 Uhr
 
Paulime

Wenn die Meldung "Verifying DMI Pool Data" beim Start des Computers erscheint, kann der PC nicht auf die Festplatte des Systems zugreifen. Häufig ist ein defekter Master Boot Record daran schuld. In dem Fall kann es helfen, im BIOS nicht von der Festplatte, sondern direkt von der mitgelieferten CD des Betriebssystems zu booten. Danach muss die Installation des Betriebssystems gestartet und die Festplatte neu formatiert werden.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
24.05.2012, 17:45 Uhr
 
LiamPro%

Meist gibt es die Möglichkeit, einen Deaktivierungs-Haken zu drücken, damit solche Meldungen verschwinden. Wenn dies nicht möglich ist, sollte man das verantwortliche Programm auf dem Computer suchen und dementsprechend deaktivieren oder deinstallieren. Dann dürfte die Meldung nicht mehr kommen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
24.05.2012, 17:49 Uhr
 
PorterC

Jau.

Liam hat das heutige Tageshighlight gesetzt.

Noch schwachsinniger geht es nimmer.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
05.08.2013, 20:50 Uhr
 
chaosmailer

Hallo,

versuchen wir doch mal ein bisserl Licht in die Geschichte zu bringen.

DMI steht für DesktopManagementInterface.

Dieses stellt Informationen über das System Management BIOS, kurz SMBIOS, dem Betriebssystem zur Verfügung.

Die "POOL DATA" sind diese Informationen. Diese werden bevor sie dem Betriebssystem übermittelt werden überprüft ( verifyed ).

Für den Fehler den es jetzt hier gibt, können mehrere Ursachen verantwortlich sein.

Lösungsvorschläge:

1. Falls Hardware zusätzlich installiert wurde ( IM PC ;) ) testweise entfernen.

2. Im BIOS nach der Option "Reset Configuration Data" suchen und diese enable schalten.

Dadurch wird die Tabelle der Hardware neu erstellt und sollte dann ohne Probleme

übermittelt werden.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
05.08.2013, 20:51 Uhr
 
chaosmailer

3. Es besteht die Möglichkeit dass das CMOS einen Fehler aufweist, ist der Speicherort der Daten. CMOS löschen ist eine gute Idee.

Rechner stromlos machen, mal eine / zwei Minuten warten ( Strom ganz bestimmt weg ) dann den dem entsprechenden JUMPER auf dem Motherboard umsetzen.

Analog dazu kann man auch die Batterie aus der Fassung nehmen und mit einer Büroklammer die beiden Kontakte in der Batteriefassung mal für 2-3 Sek. überbrücken.

Batterie wieder rein, Strom wieder an, schauen was passiert.

ACHTUNG auch die UHRZEIT und das DATUM sind jetzt gelöscht und stimmen nicht !

Das kann zu Problemen führen. Also vorher im BIOS einstellen.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
05.08.2013, 20:51 Uhr
 
chaosmailer

4. Alles an Steckkarten entfernen was nicht unbedingt benötigt wird. Also Grafikkarte sollte schon drin bleiben ;)

Kontrolle und dann Stepp by Step alles wieder da rein stecken wo es war. Aber bitte einzeln und nacheinander mit jeweiligem Check ob es schon funktioniert.

5. Bei mehreren Laufwerken, nur das Laufwerk das das Bootvolumen ist dran lassen, Rest ab stöpseln. Testen wie unter 4.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
05.08.2013, 21:26 Uhr
 
Amos

@chaosmailer: Deine Bemühungen und ausführlichen Erläuterungen in allen Ehren! Aber kann es sein, daß das Problem nach 1 1/4 Jahren bereits gelöst ist? Schau mal auf das Datum der Frage!

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.