HOME
Frage Nummer 109073 Musca

soll ich oder soll ich nicht...........kaufen

eine alte Seagull Camera, 2-äugig, 6x6 Mittelformat, der Kaufpreis ist uninteressant, die Folgekosten für Film und selbstgemachte Entwicklung sowie Vergrößerungen sind recht hoch. Pro Bild, ob gut oder schlecht, rechne ich mal mit 2€ Materialbedarf. Dafür gibt es dann im Stil des Film Noire Fotos von Nutten im Regen auf Kopfsteinpflaster, Obdachlosen oder sonstigen Desperatos. Aber wen interessiert das ???
Antworten (21)
Dorfdepp
Was bitte genau wäre denn der Unterschied, ob man Nutten im Regen auf Kopfsteinpflaster, Obdachlose oder sonstige Desperatos mit einer Seagull oder einer Rolleiflex fotografiert?
Musca
werter Dorfdepp, eine gute alte Rollei ist richtig teuer, mit Seagull nicht vergleichbar.
Dorfdepp
Musca,
dann habe ich den Passus in deiner Frage "der Kaufpreis ist uninteressant" fehlinterpretiert. Die chinesische Seagull ist billig, hat aber nicht den besten Ruf. Ich beziehe mich dabei auf ältere Berichte, aber es geht laut Frage um eine alte Kamera.
Musca
Die Frage ist, wen interessieren solche Fotos ? Die alte S-W- Technik ist digital nicht zu erzeugen, vor allem nicht bei Mittelformat, aber cum juctum ???
Dorfdepp
Ich würde nicht zum Kauf raten, sondern auf eine richtige Kamera sparen.
Musca
@Dorfdepp, ich fürchte wir reden mal wieder aneinander vorbei, aber ich habe mich auch nicht deutlich ausgedrückt. Eine "richtige" Kamera besitze ich bereits, mir geht es um unperfekte Fotos.
Dorfdepp
Aha. Das ist also die Antwort auf meinen ersten Beitrag. Geht also, dauerte nur etwas.
Musca
Hier der Unterschied zwischen Digital und einer alten Analogkamera, Nikon F301
aralinski
Falls die Camera nicht zu teuer ist, würde ich es an deiner Stelle wagen, zumal das Filmmaterial zu recht moderaten Preisen erhältlich ist.
Alternativ könnte ich dir vorübergehend eine AGFA Isolette, f : 4,5/85, im gleichen Format, für erste Tests überlassen.
Musca
@Aral: danke für das Angebot, aber mir steht der Sinn nach 2-äugigen Kameras. Mit ein Grund ist mein Problem, fremde Menschen zu fotografieren. Bei einer 2-äugigen schaue ich unauffällig nach unten in den Sucher, keiner bekommt es mit. Dabei geht es mir nicht um Verletzung einer Privatsphäre, sondern nur um die Darstellung des Alltags.
aralinski
Musca, das ist mir schon klar. Bei der Agfa dachte ich, so lange Du auf die Seagull wartest, an Probeschüsse mit Stativ, um anfangs wenig Material zu versieben. Nach "eingehender" Recherche nach Verfügbarkeit und Preisen ist das dann wohl hinfällig.
¡Buenos días! dt. Gute Lichtbilder!
starmax
Der Begriff Desperado (abgeleitet von spanisch desesperado „verzweifelt“, „Verzweifelter“) bezeichnet im engeren Sinne ein Mitglied außerhalb der Gesellschaft...
hphersel
Dein Hobby ist nun mal die Fotografie. Eine Seagull kostet nicht die Welt, Du hast etwasNeues zum Ausprobieren und Spielen, dazu kommt, dass Du recht genaue Vorstellungen davon hast, was Du tun willst - ich sehe keinen Grund, vom Kauf Abstand zu nehmen. Viel Spaß!
miele
Kaufen, natürlich!
So etwas entscheide ich aus dem Bauch heraus, rational kann man das ohnenin nicht begründen. Die Folgekosten sind doch sekundär zu bewerten, zumal die Anzahl der Fotos doch in deiner Hand liegt.
Und, "Desperado" und "Obdachlose" mit 20 Megapixel in Farbe, wer will denn das?
Gast
@Starmäxchen: Nach Deiner Definition von Desperados gehörst Du ja selbst zu dieser Gruppe.
Mit sinnlosen VTs um Dich werfen, nur um um etwas Aufmerksamkeit zu betteln, damit positionierst Du Dich perfekt ausserhalb der Gesellschaft.
hphersel
Da ich mir nicht vorstellen konnte, dass "Desperatos" nur ein Tippfehler war, habe ich mal nachgeschaut. Desperatos war ein Schüler des Philosophen Demokrit und ein Zeitgenosse des Demosthenes, der zu seinem großen Bedauern weder die tiegründige Weisheit seines Meisters noch die Redebegabung seines berühmten Zeitgenossen erreichen konnte. Er war darüber so verzweifelt, dass er im Laufe der Zeit immer gewalttätiger wurde. So wurde sein Name zu einem gefügelten Wort, und die alten Römer nahmen schließlich den Begriff "desperatus" in ihr Vokabular auf, um eine Person zu beschreiben, die wütend, verzweifelt und gealttätig war.
Dorfdepp
Da sich hier etliche Amateure kenntnisreich zu Wort gemeldet haben, frage ich: Willst du eine Seagull haben oder brauchbare Fotos machen? Beides zusammen geht nicht. Im entscheidenten Moment funktioniert sie nämlich nicht, und dann war's das mit dem Jahrhundertfoto.
aralinski
@dorfdepp: Was ist der Unterschied zwischen einem Pessimist und einem Optimist?
Der Pessimist: "Alle jungen Mädchen sind bereits verdorben!" Der Optimist: "Hoffentlich!"
Have a nice grief.
Dorfdepp
@ aralinsky
Das mit den jungen Mädchen ist gut. Aber die Seagull ist eine alte Schachtel, die keiner will.
aralinski
Mensch dorfdepp, Musca geht es um den Lichtschachtsucher und das 6x6 Format, nicht um höchste Präzision. Bevor jemand einige Hunderter für eine Rolleiflex investiert, sollte er erst mal schauen, ob datt allet so hin haut. (O-Ton Ruhrpott.) Da Musca m.W. selbst Entwickeln und Vergrößern kann, B/W entwickeln kann sogar ich, sehe ich dein Problem nicht.
Dorfdepp
@ aralinski
Musca hat eine Frage gestellt und ein Spektrum an Antworten erhalten, u.a. auch meine, die müssen niemandem gefallen, aber ich stehe dazu. Ob ihm die Antworten weiterhelfen, kann nur er beurteilen.