rrankewicz

Soll man Ikea-Mitarbeiter duzen oder siezen?


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (11)
15.01.2011, 19:18 Uhr
 
Highspeed

Duzen. Ganz Ikea duzt sich.

Antwort bewerten » rating (3 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
15.01.2011, 20:49 Uhr
 
sininen

Mit einem unangebotenen Du kann man Leuten immer noch in Deutschland mächtig auf den Schlips treten. Wenn Sie ein Kunde sind, dann kann es ziemlich arrogant und herablassend wirken, wenn Sie die Angestellten in einem Geschäft duzen. Wenn die Ikea-Leute Ihre Mitarbeiter sind, bekommen Sie sicher schnell heraus, ob man sich firmenintern siezt oder duzt (ich tippe auf Letzteres). Ansonsten würde ich mich an die Regel halten: Wessen Vornamen ich nicht kenne (ihn also auch nicht so rufen kann), den sieze ich, bis er mir das Du anbietet. Die höflichkeit gebietet es in Deutschland, wenn Sie Kunde sind, das Sie zu benutzen. Damit tun Sie keinem weh und zum Du hinkorrigieren kann man sich einfacher als andersherum.

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
28.01.2011, 20:35 Uhr
 
Schwester81

auf jeden Fall duzen und Männer grundsätzlich mit Sven oder Sören ansprechen, für Frauen bieten sich Alva, Emma und Linnea an....

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
30.01.2011, 14:55 Uhr
 
TschiTschi

Duzen - und fragen, ob man als guter Freund nicht 30% Rabatt bekommt!

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
01.02.2011, 19:58 Uhr
 
Schwester81

PS: wir werden von Ikea in der Werbung ja auch geduzt

"wohnst du noch oder lebst du schon?"

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
01.02.2011, 20:16 Uhr
 
rrankewicz

Ja, genau so ist es, liebe Schwester81. Und weißt du was? Das ist genau der Grund, warum ich diese Frage gestellt habe...

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
01.02.2011, 21:19 Uhr
 
Musca

hmm, ich trete bei Ikea immer nur als amerikanischer Tourist aus Luisiana auf, da hatte ich noch nie Probleme mit dem Duzen

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.02.2011, 13:02 Uhr
 
Schwester81

@rrankewicz

der Verdacht, dass die Werbung der Ursprung der Frage sein könnte, hatte sich mir schon aufgedrängt ;)

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
02.02.2011, 13:09 Uhr
 
rrankewicz

Good idea. Butt my english is a little bit ungood.

Aus eigener Erfahrung kann ich vermelden, dass ich tatsächlich bei Ikea trotz meiner 40+ Jahre schon geduzt wurde, in der Regel aber gesiezt. Ikea duzt seine Kunden in der Werbung zweifellos, um schwedische Lebensart zu vermitteln. Ich vermute aber stark, dass es den Mitarbeitern frei gestellt wird, ob sie du oder sie sagen. Ob es schon arbeitsrechtliche Probleme deswegen gab, kann ich allerdings nicht sagen ;-)

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
03.02.2011, 12:52 Uhr
 
Schwester81

Ich schlage einen Testbesuch bei Ikea vor.

Dabei wird jeder Mitarbeiter der einem über den Weg läuft angesprochen, abwechseln mit "du" oder "sie", die jeweilige Reaktion sollte detailliert festgehalten werden. Vor allem wie die Antwort ausfällt. Duzt mich Sven automatisch, weil ich ihn duze oder bleibt er beim siezen usw.??

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
03.02.2011, 12:53 Uhr
 
Schwester81

PS: wahlweise kann man die Anrede auch während des Gesprächs wechseln..

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.