Der_Denis

Spiele Registrierung für nur 1 Person legal?

Bei Spielen ist es heutzutage ja meistens so, dass diese registriert werden müssen und diese dann nicht mehr verkauft werden können, weil der Käufer mit dem Spiel dann nichts anfangen könnte. Die Hersteller verbieten also quasi, was ich als Kunde mit dem Spiel machen darf, wie z.B. eine Weiterverkauf.


  Frage stellen     Frage beantworten  
?
ANTWORTEN (8)
08.06.2013, 08:26 Uhr
 
Der_Denis

Das wäre ja so, als wenn mir Mercedes verbieten würde, einen Neuwagen weiter zu verkaufen bzw. einen gebraucht zu kaufen. Wie sieht es da rechtlich aus, ist dieses verhalten wirklich legal/rechtlich abgesichert?

Antwort bewerten » rating (1 Bewertungen) Beitrag melden
?
 
 
 
Ihr Link-Tipp zum Thema  
Sie kennen spannende Blogs, Foren, Artikel oder Seiten zum Thema der Frage? Dann schlagen Sie uns den Link hier vor. Wir prüfen ihn und werden ihn freischalten. Bitte beachten Sie, dass Links, die Werbung oder Spam beinhalten oder die auf Online-Shop verweisen, abgelehnt werden. Link vorschlagen
 
    Blogs, Artikel, Seiten - schlagen Sie hier passende weiterführende Inhalte zu dieser Frage vor.
 
08.06.2013, 09:58 Uhr
 
elfigy

Ich weiß nicht, ob man sich bei Spielen auch abmelden kann. Also die Registrierung rückgängig machen. Falls das nicht geht, verstehe ich diese Bestimmung der Spielehersteller schon. Der Preis für das Spiel ist das Honorar für die Nutzung einer geistigen Leistung, die dann zum gleichen Preis mehrere Leute erwerben würden. Die Hardware selbst ist wahrscheinlich ein Cent Artikel. Während du den Mercedes ja nicht mehr nutzen kannst, wenn du ihn verkaufst.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
08.06.2013, 10:10 Uhr
 
Der_Denis

Wenn ich ein Spiel verkaufe, kann ich es aber auch nicht mehr nutzen. Ich seh da keinen Unterschied zu einem Verkauf von einem Auto, was ja legal ist.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
09.06.2013, 03:21 Uhr
 
Meyerhuber

Sehr interessante Frage, Dennis. Ich kann mir eigentlich nur folgende Konstellation vorstellen. Mit dem Kauf des Spiels, download oder CD/DVD, erwirbt der Käufer die Lizenz zur Nutzung des Spiels. Irgendwo in den AGB steht, daß diese Lizenz nicht auf Dritte übertragbar ist. Ich werde recherchieren und u.U. nochmal posten.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
10.06.2013, 13:51 Uhr
 
datRobby77

Hi, ein Autokauf ist etwas anderes und hat mit deinem Spielekauf nichts zu tun. Wenn du dir ein modernes Spiel kaufst und das auf deinen Namen aktivierst, gehst du mit dem Spielehersteller / Herausgeber einen Vertrag ein. Du hast für dein Geld kein Spiel gekauft sondern ein Nutzungsrecht des Spiels und das kannst du nicht wieder veräußern. Ein Auto gehört dir - dieses Spiel gehört auch dir, aber ein Weiterverkauf dieses Nutzungsrechts ist nicht möglich und auch untersagt. In dem Moment wo du auf Akzeptieren klickst bei Aktivieren deines Spiels nimmst du diese Regel an und hast einen gültigen Vertrag geschlossen. Du kannst jedoch - wenn auch nicht wirklich legal erlaubt - dein Spiel mit deinem aktivierten Account und dem Passwort dazu weiterverkaufen. In diesem Fall wechselt der User hinter dem Account ohne das der Spielehersteller es mitbekommt. Wie gesagt - in wie weit das legal ist stelle ich mal dahin, aber das ist die einzige Möglichkeit so eine Software weiter zu geben.

Antwort bewerten » rating (2 Bewertungen) Beitrag melden
10.06.2013, 14:05 Uhr
 
Eichenlaub

Richtig, das hat weniger mit dem Kauf und Verkauf zu tun, sondern mit dem Nutzungsrecht. Der Hersteller behält sich vor zu bestimmen, wer unter welchen Umständen ein Spiel so nutzen kann, wie es gedacht ist. Du könntest es bestimmt verkaufen, aber das Nutzungsrecht liegt bei dir, was vertraglich geregelt wurde. Dieses Recht kann nicht weiterveräußert werden. Somit könnte der andere das Spiel vielleicht spielen, aber nicht in dem Ausmaße nutzen wie du. Schuae mal in den AGBs des Herstellers nach. Dort steht meistens etwas dazu.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
10.06.2013, 14:24 Uhr
 
miele

Der Weiterverkauf ist meist legal, obwohl oft nur das Nutzungsrecht an der Software verkauft wird und der Weiterverkauf untersagt vom Hersteller untersagt ist.

Die Übertragung des Nutzungsrechts darf laut einem Urteil des OLG München nur mit Zustimmung des Urhebers erfolgen, die der Urheber nur in Ausnahmefällen verweigern darf. Der Europäische Gerichtshof hat das Recht zum Weiterverkauf im vergangenen Jahr bestätigt.

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
10.06.2013, 14:24 Uhr
 
miele

ich nehme ein untersagt zurück

Antwort bewerten » rating (0 Bewertungen) Beitrag melden
?
Disclaimer: Leider können wir die eingestellten Fragen und Antworten nicht auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit prüfen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Eine persönliche Untersuchung bzw. Beratung eines zugelassenen Arztes, Anwalts oder anderer ausgebildeter Fachleute können wir nicht ersetzen.
Noch Fragen? - auf einen Blick