HOME
Frage Nummer 3000004157 Gast

Staplerschein machen?

Hallo Ihr lieben, ich habe mal eine Frage, gerne auch Erfahrungsberichte erwünscht.
Ich bin ein Wenig unschlüssig, ob ich einen Staplerschein machen soll, und ob unter Umständen die Kosten übernommen werden, sollte man einen Job finden, bei dem der Schein Voraussetzung ist.

Ich habe mich mal auf

http://www.bfs-staplerschein.de

umgesehen, konnte aber keine Preise ausfindig machen.

Freue mich über Antworten, schönen Montag noch!
Antworten (20)
Cordelier
Ich hab schon drei Staplerscheine in verschiedenen Firmen gemacht. Dauert zwei std. Die Kosten übernahm der Betrieb, so das ich nach ausscheiden aus den damaligen Läden den Schein nie ausgehändigt bekam. Diese verdammtem Ar*******
Gast
Mein letzter Staplerschein vor zwei Jahren bei einer Gabelstaplerfirma hat mich etwa 70 Euro gekostet.
Lohnt sich auf jeden Fall, wenn man nicht nur von einer Firma abhängig sein will.
Gast
http://o-p-gmbh.de/services/gabelstaplerfahrschule/
Einen Staplerschein kann man nicht in 2 Stunden erwerben. Hier kann es sich allenfalls um die praktische Einweisung in einen bestimmten Gabelstapler-Typ handeln bei bereits vorhandener Befähigung und Fahrpraxis. Betriebe müssen jährlich die Befähigung überprüfen, auch das kann bei regelmäßiger Praxis in wenigen Stunden erfolgen. Hierzu beauftragen Unternehmen oft externe Dienstleister, um die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten. Weitergehende Informationen finden Sie auch unter dem v.g. Link.
Gast
Oh, eine neue Sockenpuppe, sprich ein Werbetroll, der sich unter dem Nick von Amos leicht verändert hier einschleicht...
Amos
Nicht ganz. Ich kenne den Antwortenden und habe selbst zur kompetenten Antwort aufgerufen. In dem Fall ok.
Cordelier
Leider ist die Antwort nicht kompetent.
Zwei Std. ist sogar noch übertrieben. Da kommt nen Typ von diesem Prüfungsunternehmen, hält eine Std nen Vortrag, Dann die praktische Übung, vor Und zurück durch eine Wendelgasse, paar Gitterboxen und Paletten Stapeln, fertig.
Cordelier
Zusatz, "die Gitterboxen und Paletten auf und ab stapeln"
Gast
Ich empfehle den Download von DGUV Grundsatz 308-001 Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand (BGG 925)
Zitat: 3.5 Dauer der Ausbildung
Die Ausbildung in der Stufe 1 „Allgemeine Ausbildung“ sollte sich über drei bis
fünf Tage bzw. 20 bis 32 Lehreinheiten (LE) erstrecken. Davon umfasst der theoretische
Teil mindestens 10 Lehreinheiten. Eine Lehreinheit beträgt 45 Minuten.

Die Ausbildungsdauer der Stufe 2 „Zusatzausbildung“ und Stufe 3 „Betriebliche
Ausbildung“ richtet sich nach Gerätebauart und Einsatzgebiet.
LINK:
http://www.bghw.de/arbeitsschuetzer/regelwerk-und-praeventionsmedien-der-bghw/regelwerk/bg-vorschriften-bg-grundsaetze-bg-regeln-und-bg-informationen/bg-vorschriften-1/bgg-925-ausbildung-und-beauftragung-der-fahrer-von-flurfoerderzeugen-mit-fahrersitz-und-fahrerstand
Gast
Amos ist in der Beziehung leider wirklich inkompetent, wie in anderen Dingen auch.
Eine kaputte Fernbedienung wechselt man einfach aus.... aus einem anderen Thread. Aber:
Wenn man einmal einen Stapler gefahren hat ist das wie Fahrrad fahren: man verlernt es nicht mehr.
Ich mache meinen PKW und LKW Führerschein ja auch nicht jedes Jahr neu. Warum sollte ich das bei einem simplen Stapler tun? Nur, damit Amos Werbepartner daran verdienen?
Gast
@.Amos_
Wo Du schon die DGVU erwähnst, warum vergisst Du dabei, dass es mittlerweile stattdessen schon die TRBS gibt?
Amos
Dummes Geschwätz: ich habe keinen Werbepartner. Und zum Staplerschein habe ich mich nicht geäußert.

Ob ich nach dem Grund für eine defekte FB frage oder morgen eine neue kaufe, sind zwei Paar Schuhe. Mal denken und dann herumstänkern!
Gast
@Amos:
Frage an Dich: Mein Autoreifen ist platt. Woran kann das liegen?
Das ist in etwa identisch mit Deiner Frage wegen der Fernbedienung. Dämlich bis absolut unnötig.
Gast
Du hast recht, die Gesetze werden auch in TRBS geregelt, die BGG haben aber weiterhin Gültigkeit. Die BGHM schreibt z.B.: "Aus diesem Grund werden, neben der schriftlichen Beauftragung, sowohl in der BGV D27 als auch in der TRBS 2111 Teil 4 eine Ausbildung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand nach dem berufsgenossenschaftlichen Grundsatz BGG 925 gefordert."
Ich habe die Gesetze nicht gemacht. Über Sinn und Unsinn mag man streiten.
Amos
Du Blitzbirne: es könnte am Ventil für 5 Euro liegen, am zerschlissenen Reifen für 150 Euro oder an anderen Ursachen. Halt mal die Bälle flach!
Gast
Ich bin wieder raus. Amos hat recht, schwieriges Pflaster hier, deshalb bin ich auch sonst nicht mehr dabei, nix für Sensibelchen.
tomac81
Ich habe den damals auch in einer Firma gemacht, obwohl ich den Schein gar nicht benötigt hätte. Die Firma hats gezahlt, dann hab ich's auch gemacht. Schaden kann es nie was. Ich denke aber das in den meisten Firmen der Arbeitgeber den Stablerschein zahlt, wenn es für die auszuführende Tätigkeit erforderlich ist.
arras
Ob Sie den Staplerschein machen oder nicht , das liegt ganz bei Ihnen , aber wenn Sie hier mitteilen das Sie unter www.bfs-staplerschein.de wie sagten Sie , keine Preise ausfindig machen konnten , dann würde ich an Ihrer Stelle einen Augenarzt aufsuchen , den wenn Sie schon so schlechte Augen haben würde ich Sie erst gar nicht zur Schulung zulassen .
mfg. Günter Lorek von Arras Technischen Schulungen
Gast
Oh, ein Herr Günter Lorek von der Firma Arras freut sich schon auf eine Rechnung vom Stern für seine im Stern-Forum platzierte nicht genehmigte Werbung... ;-)
arras
ich habe die Werbung nicht eingetragen , ich habe mich nur verbal geäußert , weil dieses einfach nicht stimmte
mfg. Günter Lorek von Arras Technischen Schulungen
Gast
Herr Lorek, was stimmt nicht? Warum machen Sie denn Werbung für Arras? Uns ist es doch egal, ob Sie mal als Gast auftauchen und dann unter einem Nicknamen... Die Werbung an sich ist bei den meisten von uns unerwünscht und nervt einfach tierisch.