HOME

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern".
Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los.
Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über
das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Arbeitgeber

Vorgehensweise bei Umrüstung auf moderne Beleuchtungsanlage?

Vielleicht könntet ihr mir behilflich sein bei einer Fragestellung, welche bei uns im Betrieb gerade aufgetaucht ist. es wird nämlich überlegt ob ein Umstieg auf LED zum jetztigen Zeitpunkt sinnvoll und machbar ist. Was wären für euch da erste Vorgehensweisen die man durchdenken sollte, auch hinsichtlich ab wann sich das rentieren wird und wie kann man auch Qualität sichern, damit die Leute die im Betrieb arbeiten auch prduktives Licht bekommen?

Home Office in Portugal, Arbeitgeber in Deutschland.

Mein Arbeitgeber ist in Deutschland. Das Unternehmen hat keine eigenen Büros. Der Hauptarbeitsplatz ist Home Office und die Arbeit wird remote, virtuell oder über Videokonferenzen verrichtet, Emails, Dateiaustausch etc. In bestimmten Tagen (flexibel geregelt), muss ich die Büros der Kunden besuchen (für Meetings, Workshops, etc).. Geschieht nicht jeden Tag, feste "Arbeitsplätze des Arbeitgebers" ist das nicht. Wenn ich mein Home Office nach Portugal verlege und weiterhin zu den geplanten Tagen nach Deutschland zum Arbeiten komme (Meetings, Schulungen etc) komme, wäre das für mein Arbeitgeber ein Kündigungsgrund oder darf ich wohnen wo ich will? Zur Info: Ich habe mich schon bei meiner Steuerberaterin informiert: Anhand der Arbeitstagen in Deutschland, bleibt die Verteuerung des Gehaltes in Deutschland, grob umgerechnet (muss nicht immer so kommen) wäre ich immer 2 x/Woche in Deutschland, alles andere Home Office (Portugal) Die flexible Regelung findet jetzt schon so statt, obwohl ich in Deutschland noch lebe (wird flexibel gehandhabt). Die Steuerberaterin sagte, dass die Sozialversicherung dann in Deutschland abgemeldet werden würde sowie die Krankenversicherung. Diese Posten würden im Zielland abgerechnet werden. Lohnsteuer und Abzüge für Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung blieben dann in Deutschland. Ich wollte nur wissen, ob da irgendeiner Rechtsgrundlage wäre, weshalb mein Arbeitgeber das Recht hätte den Arbeitsvertrag zu Kündigen. Ich käme nach wie vor zu den geplanten Terminen in Deutschland. Ich habe jetzt schon einen Arbeitskollegen, der in einem ganz anderen Busdesland lebt und kommt nur sporadisch zu Terminen. Überwiegend läuft alles virtuell. Vielen Dank für die Antworten im Voraus!

Webseiten Tester als "Nebenjob" - Arbeitgeber informieren?

Hallo, ich bin im öffentlichen Dienst tätig und möchte bei "testbirds.com" in meiner Freizeit etwas dazu verdienen. (mehr als 50€ werden es aber sicher nicht im Monat) Muss ich dem Finanzamt und meinem Arbeitgeber das mitteilen? ist ja mehr eine Art Hobby?

Stempelzeiten gefälscht vom AG

Hallo, was kann ich tun wenn der AG die Stempelzeiten zu seinem Gunsten abändert und das fortlaufen und dann noch sagt das ich meinen Vertrag einhalten soll mit dem Stunden? Ebenfalls wurde 1 Krankheitstag (einziger Tag krank nach einem Jahr als AN) als Urlaub eingetragen usw.

ein arbeitgeber will meinen lohn nicht bezahlen

weil ich als fahrer mit seinem wagen eine unfall hatte. da ich als selbst. dienstleister für ihn gefahren bin. er meint, dass ich die volle haftung für den kfz-schaden hätte, weil ich eben als selbst. untern. für ihn gefahren bin. es gab keine schriftl. vereinbarungen - ich fuhr für ihn waren - in seinem fahrzeug auf meine externe dienstleisterrechnung und nicht als sein mitunternehmer. ich würde mich freuen hilfe zu bekommen, wie ich mich selber zur wehr setzen kann. vielen dank. lg ralf

Darf mein Arbeitgeber mein angemeldetes Kleingewerbe zeitlich auf 30 Std im Monat einschränken?

Nachdem ich für eine Erlaubnis für ein Kleingewerbe (unter 17500,- Euro jählich) gefrgt hatte, bekam ich die Erlaubnis worin meine Tätigkeit für dieses Gewerbe auf 30 Std monatlich beschränkt wurde. Dieses Gewerbe steht in keinster Konkurrenz zu meinema Arbeitgeber. Darf mein Arbeitgeber diese Tätigkeit zeitlich so einschränken?

Gibt es einen "boesen" Kapitalismus und eine gute Marktwirtschaftsform ??

Dara hat nicht so richtig den Unterschied verstanden. Vielleicht geht es anderen Usern auch so ??

  • 1
  • 2
  • ...
  • 7