HOME

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern".
Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los.
Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über
das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Arbeitsrecht

Ungerechtfertigte Lohnkürzung

Hallo. Ich bin in einem Angestelltenverhältnis und habe am 03.07.2016 meine Anstellung begonnen. Meine Probezeit waren 6 Monate. Ich habe 12 Tage Urlaub aus dem Jahr 2016 ins Jahr 2017 mitgenommen. Dieses Jahr habe ich 15 Tage Urlaub genommen. Aufgrund der Situation beim Arbeitgeber habe ich zum 28.02.2017 gekündigt. (Fristgerecht) Jetzt sagt die Cheffin das sie mir nur 5 Tage Urlaub zahlen möchte. Also sie sagt einfach das sie mir 10 Tage von meinem Lohn abziehen möchte da ich ja in den ersten beiden Monaten nur 5 Tage nehmen darf... Sie möchte also meinen Resturlaub nicht anerkennen. Das ich den Urlaub mit ins Jahr 2016 genommen habe war mit Ihrem Ehemann (beide zu gleichen Teilen Geschäftsführer) abgesprochen. Wie kann ich dafür sorgen, das ich mein volles Gehalt bekomme? Lieben Gruß Frauke

Stundenlohnkürzung beim Wechsel von Vollzeit auf geringfügige Beschäftigung

Darf ein Arbeitergeber den Stundenlohnkürzen beim Wechsel von Vollzeit auf geringfügige Beschäftigung. Es handelt sich um einen Tarifvertrag.

Resturlaub nach befristetem Vertrag

Hallo, mein Jahresvertrag läuft zum 31.12.16 aus und ich habe noch 25 Urlaubstage. Habe ich das Recht nach dem Bundesurlaubsgesetz, diesen im Januar zu nehmen? Hinzu kommt, dass ich eine Schwerbehinderung von 80% habe. Gelten hier irgendwelche Sonderregelungen? Danke für ihre Hilfe. AS

Zeiterfassung - rechtliche Grundlagen?

Liebe Community! Wir sind auf der Suche nach einer Zeiterfassungssoftware für unser Unternehmen. Wichtig für mich wären auch die rechtlichen Grundlagen bzgl. Arbeitszeiterfassung! Hat hier jemand Erfahrung damit? LG Klara

Aufhebungsvertrag in fristlose Kündigung umwandeln

Guten Morgen, habe da eine Frage: mein Lebensgefährte hat durch eigene Dummheit das Vertrauen seines Arbeitgebers verloren, in dem er Firmeneigentum missbraucht hat. Dies kam raus und er hat darauf, um einer eventuellen Strafanzeige aus den Weg zu gehen, einen Aufhebungsvertrag unterschrieben. Dies beinhaltete das er mit sofortiger Wirkung freigestellt und noch drei Monate Gehalt bezieht, sowie Firmenwagen in der Zeit nutzen kann. Da aber während dieser Zeit noch ein Fehlverhalten ans Tageslicht kam (das aber nicht nach der Unterzeichnung begangen wurde) , wurde diese in eine fristlose umgewandelt. Hat dieser von beiden unterschriebenen Vertrag Bestand oder ist dies von Arbeitgeber Seite möglich? Für rasche Hilfestellung wäre ich sehr dankbar T.G.

Wie lange darf die Dauer einer Pause sein

Wie lange darf eine Pause sein? Ist es möglich das der Chef 4 Stunden Pause verlangt? Also ist folgende Arbeitszeit möglich: 6:30uhr -10:30uhr pause von 10:30uhr -14:30 uhr 14:30uhr -18:30uhr

Urlaubsregelung Betriebsausflug

Bin ich verpflichtet an einem Betriebsausflug teilzunehmen oder muß ich an diesem Tag Urlaub nehmen?

Kein Lohn nach fristloser Kündigung???

Ich schildere euch nochmal genauer meine Lage weil ich echt verzweifelt bin. Also am 28.5 erkrankte ich und bin bis heute krank geschrieben. Am 22.6 bekam ich die erste fristlose Kündigung. Sie kam als Einwurfsendung und war so formuliert. * Hiermit kündige ich Ihnen fristlos zum 30.6 , behelfsweise zum nächst möglichem Zeitpunkt * ein paar tage später am 30.6 bekam ich per einschreiben noch eine Kündigung die lautete. * hiermit kündige ich ihnen fristlos während der Probezeit zum 30.6 , behelfsweise zum nächst möglichem Zeitpunkt. Der Grund ist das mein erster Krankenschein erst ab dem 30.5 gilt und dem AG somit für 1 tag die AU fehlt. Der 28.5 war ein Samstag und den Sonntag hatte ich generell Frei. Also bin ich Montags direkt zum Arzt. Dann meinte er es würde eine AU fehlen die ich aber zu 100% persönlich in seinen Briefkasten geworfen habe. leider lässt er sich normalerweise die Post in die Filiale bringen und guckt somit nicht in seinen Briefkasten. Ist das denn mein Problem wenn er nicht nach schaut? Jetzt begründet er jedenfalls die Kündigung mit einer suspekten weise meine Au's zu überbringen dabei ist es doch normal das man die in den Briefkasten wirft oder? Naja jetzt behält er meinen Lohn ein weil er mit der Agentur für Arbeit über das weitere Vorgehen in meinem Fall beraten möchte?!?! Ich war heute schon bei der Agentur für Arbeit ...die konnten mir nicht helfen weil ich noch krank bin. Beim Jobcenter haben die mir nur nen Antrag für Juli mitgegeben, da ich ab dem 1.8 einen neuen Job hab (Vertrag ist unterschrieben) und dann hab ich mir auch schon einen beratungsschein geholt und einen Termin beim Anwalt gemacht. Aber ich stehe ja jetzt trotzdem ohne Geld da....ich kann mir noch nicht mal was zu essen kaufen.

Kündigung & Resturlaub

Hallo , ich bin seit 2014 bei einer Firma beschäftigt und habe am 30.06.2016 fristgerecht zum 31.07.2016 gekündigt und habe gleichzeitig den Resturlaub von 21 Tagen beantragt. Der Arbeitgeber will mir aber nur 10 Tage geben mit der Begründung des Doppelanspruchs beim neuen Arbeitgeber.

Kein Lohn nach fristloser Kündigung???

Ich schildere euch nochmal genauer meine Lage weil ich echt verzweifelt bin. Also am 28.5 erkrankte ich und bin bis heute krank geschrieben. Am 22.6 bekam ich die erste fristlose Kündigung. Sie kam als Einwurfsendung und war so formuliert. * Hiermit kündige ich Ihnen fristlos zum 30.6 , behelfsweise zum nächst möglichem Zeitpunkt * ein paar tage später am 30.6 bekam ich per einschreiben noch eine Kündigung die lautete. * hiermit kündige ich ihnen fristlos während der Probezeit zum 30.6 , behelfsweise zum nächst möglichem Zeitpunkt. Der Grund ist das mein erster Krankenschein erst ab dem 30.5 gilt und dem AG somit für 1 tag die AU fehlt. Der 28.5 war ein Samstag und den Sonntag hatte ich generell Frei. Also bin ich Montags direkt zum Arzt. Dann meinte er es würde eine AU fehlen die ich aber zu 100% persönlich in seinen Briefkasten geworfen habe. leider lässt er sich normalerweise die Post in die Filiale bringen und guckt somit nicht in seinen Briefkasten. Ist das denn mein Problem wenn er nicht nach schaut? Jetzt begründet er jedenfalls die Kündigung mit einer suspekten weise meine Au's zu überbringen dabei ist es doch normal das man die in den Briefkasten wirft oder? Naja jetzt behält er meinen Lohn ein weil er mit der Agentur für Arbeit über das weitere Vorgehen in meinem Fall beraten möchte?!?! Ich war heute schon bei der Agentur für Arbeit ...die konnten mir nicht helfen weil ich noch krank bin. Beim Jobcenter haben die mir nur nen Antrag für Juli mitgegeben, da ich ab dem 1.8 einen neuen Job hab (Vertrag ist unterschrieben) und dann hab ich mir auch schon einen beratungsschein geholt und einen Termin beim Anwalt gemacht. Aber ich stehe ja jetzt trotzdem ohne Geld da....ich kann mir noch nicht mal was zu essen kaufen.