Startseite

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern".
Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los.
Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über
das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Kündigung

Wohnfläche falsch (BGH 08/15) - kann KLAGE auch zu Räumung führen (???)

Haben geklagt mit Gutachten bei Messabweichung v. satten 20% zum Mietvertrag. Verfahren zieht sich hin...bis 12 Mnt., da Gerichte überlastet. Nun hört man, dass man durch Minderung die im neuen BGH Gesetz Vorschrift war - eine FRISTLOSE oder RÄUMUNG bekommen kann. 2-fache Miete als Rückstand kann schnell erreicht werden. Hat das BGH hier etwa Mieterschutz während der Klage vergessen (???)

Vertragskündigung

Hallo zusammen, habe folgendes Problem. Am 26 . Feb diese Jahr habe ich ein Vertrag unterschrieben der am 15 . März zu Kräften kommt mit 8 Wochen Frist zu kündigen zum ende des monates.Ich habe aber bereits am 02 . März angefangen zu arbeiten und gesehen hat dass die Arbeít gar nichts für mich ist. Darf und kann ich jetzt kündigen oder muss ich diese Frist einhalten? ??? Danke im voraus. ..

Eigenbedarfkündigung obwohl Hochschwanger

Hallo ich habe im November in Kündigung erhalten wegen Eigenbedarf, weil ihre Tochter da einziehen will... Ich bin hoch schwanger und bekomme in 8 Wochen mein Kind.. Soll aber schon am 28. Februar draußen sein.. Wir haben gesucht aber wir finden einfach keine Wohnung was nun wir können nirgends hin ich bin alleinerziehende Mama mit zwei Kindern und hochschwanger.. Kann mir bitte jemand helfen???

Aufhebunsmietvertrag

Hilfe! Im Inet habe ich nur allgemeine Info über dem Aufhebungsmietvertrag, aber keine konkrete Antwort gefunden. Werde ich durch die Schließung des Aufhebungsmietvertrags zum Kündiguns-Datum rausgeschmießen , wenn ich zu diesem Zeitpunkt keine Wohnung finde? Braucht der Vermieter dafür keinen Gerichtsverfahren? Entscheidet das Gericht im Vergleich zu meinem jetzigen konventionellen, unbefristeten Mietvertrag ( im 2000 geschlossen) beim Aufhebungsmietvertrag eher für Vermieter? Wenn ich z. B. zum Kündiguns-Datum im Krankenhaus sein werde, darf er meine Sachen nach dem Ablauf des Aufhebungsmietvertrags rausscnmeißen, wie er verplappert hat? Zum 01. 10. 16 bin ich wegen dem Abriss des Gebäudes gekündigt. Ich habe dem Vermieter geschrieben, dass ich bis zum Renteneintritt im August 2017 arbeiten möchte. Er hat mir einen Aufhebungsmietvertrag bis Dez. 2017 angeboten. Aber ich muss nach Hamburg umziehen, wo die Wohnungssituation noch vor "Flüchtlingslavine" katastrophal war. Ich habe mir Entschlossen, in die Frührente im August 2016 gehen. Trotzdem bin mir gar nicht siecher, dass mir gelingt, eine bezahlbare Wohnung im Zeitraum vom Mai bis September zu finden. Ich bin bereit, den Aufhebungsmietvertrag zu schließen und dann habe ich zusätzlich ca. ein Jahr, die Wohnung zu suchen. Aber sogar diese Zeit kann nicht reichen, um eine Wohnung in Hamburg zu finden. Deshalb wiederhole ich meine frage von oben: Werde ich durch die Schließung des Aufhebungsmietvertrags zum IX-Datum rausgeschmießen , wenn ich zu dem Zeitpunkt keine Wohnung finde? Braucht der Vermieter dafür keinen Gerichtsverfahren? Entscheidet das Gericht im Vergleich zu meinem jetzigen konzeptionellen, unbefristeten Mietvertrag ( im 2000 geschlossen) beim Aufhebungsmietvertrag eher für Vermieter? Wenn ich z. B. im Krankenhaus sein werde, darf er meine Sachen nach dem Ablauf des Aufhebungsmietvertrags rausscnmeißen, wie er verplappert hat? Vielen Dank im Voraus!

Arbeitsvertrag vorzeitig kündigen ohne einhalten der Kündigungsfrist

Mein Arbeitgeber schließt den Standort zum 30.06.16 . Schriftlich habe ich es noch nicht nur mündlich. Aber es ist sicher. Ich könnte zum 01.02.16 einen neuen Job antreten und mein Chef lässt mich nicht aus dem Vertrag. Ich bin seit 2 Jahren und 10 Monaten dort beschäftigt. Was kann ich tun und welche Vertragsstrafe erwartet mich , wenn ich zum 01.02.16 kündige und die Frist nicht einhalte? Bitte um Antwort Danke!

Habe einen Arbeitsvertrag bekommen aber nicht unterschrieben - ist dann eine Kündigung rechtskräftig ?

Also wie oben schon beschrieben. Habe einen Arbeitsvertrag erhalten ( systemgastronomie BK auf TZ 30 std in der Woche ) habe ihn mir durch gelesen womit ich nicht einverstanden bin! Habe diesen Vertrag auch NICHT unterschrieben! Nun war ich heute dort habe denen persönlich mitgeteilt das Wir nicht zusammen kommen. Da hielt mir die Schichtleiterin ein Zettel vor da wo drauf stand Kündigung. Sie sagte ich soll diesen unterschreiben ! Da noch Probezeit bestehen würde. Nun meine Frage ist diese Kündigung rechtskräftig?

Darf der Arbeitgeber nach Kündigung Minusstunden mit dem Gehalt verrechnen?

Sehr geehrte Damen und Herren, am 01.06.15 habe ich bei meinem Arbeitgeber angefangen (Sozialpädagogin im öffentlichen Dienst). Im ersten Monat gab es nicht genug Arbeit, aber uns wurde versichert, dass es kein Problem sei Minusstunden anzuhäufen. Die darauf folgenden Monate arbeitete ich nach Dienstplan, kam aber trotzdem nie auf meine Stunden und häufte weiter Minusstunden auf meinem Arbeitszeitkonto an. Daraufhin ergab sich ein Gespräch mit dem Arbeitgeber in dem gesagt wurde Minusstunden sollen bis zum Ende des Jahres abgearbeitet werden, worauf hin ich und die Kollegen anfingen unsere Stunden bestmöglich abzuarbeiten. Dann wurde ich krank und mein Arbeitgeber behauptete meine Krankmeldungen seien zum Teil nicht eingegangen, was meine Minusstunden noch weiter erhöhte. Jetzt wurde ich zum Ende der Probezeit gekündigt, obwohl ich krank bin und habe auch ohne eine Vorwarnung kein Gehalt bekommen. Ich gehe davon aus, dass der Grund dafür meine Minusstunden sind. Was kann ich rechtlich dagegen unternehmen, bzw. habe ich überhaupt Möglichkeiten dagegen vorzugehen? Darf der Arbeitgeber das? Vielen Dank schon mal im Voraus. N.P.

Küdigen oder kündigen lassen?

Guten Abend allerseits, bin seit 6 Monaten in einem Arbeitsverhältnis und ich und der AG sind uns einig, dass es nichts für mich ist. Ich stehe nun vor der Wahl selbst zu kündigen oder gekündigt zu werden. Die größte Sorge ist der Einfluss auf die folgende Jobsuche bzw. das, was auf das Zeugnis kommt. Daneben noch die Sache mit ALG-Sperre. Wie sehen das die Personaler, wenn ich sage, ich habe den AG gebeten mich zu kündigen, obwohl ich es selbst wollte? Was wäre die Empfehlung? Vielen Dank und Gruß Peter

Kündigung ohne unterschreiben

ich arbeite in Nagelstudio und will kündigen,aber meine Chefin will die Kündigung nicht unterschreiben. Wenn ich zum Arzt gehe und sage ich habe eine Allergie von den Produkten mit denen ich arbeite, muss meine Chefin da nicht sofort die Kündigung unterschreiben? Danke

Auflösungsvertrag

Ich beabsichtige meinen Job nach 16 Jahren zu kündigen.Es gibt immer Gründe! Also nun habe ich 6 Monate zum Monatsende die Kündigungsfrist. 1. Wenn ich aber ab 1.März schon eine neue Stelle habe....was muss ich da schreiben? Auflösungsvertrag oder ich weiss es nicht. Möchte keinen unnötigen Streß und vor allem formell korrekt arbeiten. Bitte daher um hilfreiches Wissen! Vielen Dank

  • 1
  • 2
  • ...
  • 9