Startseite

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern".
Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los.
Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über
das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Medien

Im Müll fremder Leute wühlen. Ist das ein Zeichen guten Journalismus?

Ja, der "Schwarze Mann". Ja, ein böser Mann. Ich verstehe. Ich finde auch, dass man die Ermittlungsarbeit der Polizei unterstützen sollte und eventuell investigativ recherchieren soll und die Ergebnisse der Polizei mitteilen sollte! Dennoch finde ich es irgendwie so bildzeitungsmässig, den Müll zu durchwühlen. Sehr reisserisch. Bin ein bisschen vom Stern angeekelt. Geht es nur mir so?

Medienhysterie bei Terror?

Zur Zeit sieht man zum Thema Terror stets 10 Sondersendungen auf 100 Sendern. Sind sich die Medien eigentlich bewusst, dass sie Terror attraktiv machen dadurch, dass sie so exzessiv darüber berichten? Und was macht das mit uns? 120 Tote im Vergleich zu Verkehrs-, Krebs- und Alkoholtoten ist ja praktisch nichts.

Was habt ihr durch den 28C3 neues gelernt?

Mich hat vor allem der Vortrag über die Politiker-Sprache fasziniert. Das mit dem Guttenberg-Passiv war mir vorher gar nicht so aufgefallen. Aber auch in Sachen Medien und Politik hacken habe ich einiges gelernt. Was ist mit euch?

Relevanz von Circus HalliGalli

Zahlt Pro7 wohl für die ständigen Beiträge in den Online-Medien über diese Spartensendung und die Redaktionen vergessen nur das Wort "Anzeige" über die sogenannten Artikel zu drucken? Oder haben die Journalisten einfach mal festgelegt, diese Sendung mit den beiden grenzbegabten Moderatoren hat eine gesellschaftpolitische Relevanz, die berechtigt jede Woche Video-Schnipsel als "Artikel" zu veröffentlichen?

Wie schlecht ist das menschliche Gedächtnis?

Wie wenig können wir uns auf unser Gedächtnis verlassen? Wie ist das Gedächtnis von Online-Redakteuren zur Durchschnittsbevölkerung? Jedes Jahr entdecken die Online-Redakteure, dass man zu Ostern mit nur 8 Tagen Urlaub 16 Tage am Stück frei haben kann. Oder dass man zu Christi-Himmelfahrt mit nur 1 Urlaubstag 4 Tage am Stück frei haben kann. Zwar ist die jedes Jahr so und alle haben sich im Verlauf der Jahrzehnte daran gewöhnt, aber die Online-Medien machen jedes Jahr gegen Jahresende diese epochale Entdeckung und alle schreiben drüber und von einander ab ... Murmeltagssyndrom?