HOME

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern".
Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los.
Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über
das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Politik

Ich suche den Artikel: " Ein Bericht von Dieter Wildt" in einer der Ausgaben von 1966 bis 1967

Z.B. ein Bild mit der Unterschrift: Er besaß Hitlers Vertrauen: Speer besucht im Krieg einen Rüstungsbetrieb.

Ausbildung Präsident Trump?

Welchen Beruf hat Herr Trump gelernt? Hat er studiert? Wenn ja, an welcher Universität und mit welchem Abschluss?

Lohnt es sich Wahlprogramme zu lesen?

Ich las mal das der Piraten, weil man es angeblich mitgestalten konnte. Nach wenigen Seiten und jede Menge Überlegungen, was wohl hinter den Begriffen steckt (die nirgens definiert sind), legte ich es wieder weg. Diejenigen, die an der Regierung sind, handhaben ihre Programme flexibel und passen es dem Zeitgeist und den Erfordernissen an. Machen also nicht was drin steht. Wofür also das langweilige und mit Platitüden zersetzte Zeug lesen?

Wieviel Sicherheit können Flüchtlinge aus Afghanistan verlangen?

Gestern bei Merkels Klartext im Fernsehen: Ein syrischer Flüchtling, in Deutschland lebend, der deutschen Sprache mächtig, seinen eigenen Lebensuntrhalt verdienend, beklagt sich bei AM darüber, dass sein Status entsprechend der Genfer Flüchtlingskonvention nach zwei Jahren überprüft werde. Er also noch keine unbefristete Aufenthaltserlaubnis für Deutschland habe. Das führe bei ihm zu Unsicherheit, die ihn belaste. AM solle dies ändern. Jetzt ermuntert ProAsyl den Mann zur Klage gegen seinen Bescheid. AM ermutigte ihn dazu diesen Weg zu gehen. Mein Eindruck war, dass es dem Mann in D gut geht. Ich halte sein Verlangen nach weiterer Sicherheit für unangemessen. Wie sieht ihr das?

Sollen geistig Behinderte wählen dürfen?

Derzeit sorgt im Fernsehen ein sympathischer junger Mann mit Dow-Syndrom für Furore: er kann Erfolge von Borussia Dortmund aufsagen und Namen von Politikern nennen (was nicht jedem Wähler hier gelingt). Daraus wird abgeleitet, dass jeder unabhängig von dem Geisteszustand wählen dürfen sollte. Ich kenne allerdings Behinderte auf dem Niveau von 2-jährigen Kindern. Diese wählen zu lassen bedeutete, deren Betreuern zusätzliche Stimmen zukommen zulassen. Ausserdem gäbe es dann kein Argument mehr für mich, Kindern ab 1 Jahr das Wahlrecht zu verweigern (was wieder einem Familienwahlrecht entspräche). Also: Sollte ein Wahlrecht für alle ohne gleichzeitige Einführung des Familienwahlrechts eingeführt werden?

Lösung für nordkoreanische Raketentest?

Warum wird nicht jede Rakete, die testweise nordkoreanischen Boden verlässt, konsequent abgeschossen? Damit könnte man doch recht einfach Kim Jong Fett in die Schranken weisen. Warum geht das nicht?

Frisur oder Haube?

Wie schaffen es Frau Merkel , aber mehr noch Frau von der Layn, jeden Tag, egal zu welcher Uhrzeit, oder in welcher Situation und Zeitzone - immer gleich auszusehen?

Versuchen sich türkische Regierungsvertreter als Böhmermann?

Der "Erfolg" von Jan Böhmermann als Satiriker lässt türkische Regierungspolitiker nicht ruhen, sie versuchen ihn anscheinend in Sachen Satire zu toppen. Wie anders kann man die Ausfälle gegen die in Sachen Meinungsfreiheit angeblich restriktive Bundesrepublik werten, wenn sich diese Leute einen Teufel um die eigenen Gesetze scheren? Siehe www.welt.de/politik/deutschland/article162717184/Tuerkisches-Gesetz-verbietet-explizit-den-Wahlkampf-im-Ausland.html oder http://www.n-tv.de/politik/Wahlkampf-im-Ausland-nicht-erlaubt-article19737211.html . Was kann die BRD oder auch die EU tun, dass solche Leute wieder in die Realität zurückkehren?

Wem nutzt das vorgeschlagene ALG Q?

Zur Erinnerung: wer länger als 12 /15 Monate arbeitslos ist, bekommt vom Staat jedwede Unterstützung gestrichen (Hartz IV rechne ich nicht, da häufig Ersparnisse eine Auszahlung verhindern). Auch wenn zuvor 30 Jahre in die ALV eingezahlt wurde. Nun liegt der Vorschlag auf dem Tisch, dass über den o.g. Zeitraum hinaus ALG Q in Anspruch genommen werden kann, falls der/die Betroffene eine Qualifizierungsmaßnahme mitmacht. Ergo: die Regel hilft nur denjenigen, die erst kurz arbeiten, denn eine 55-jährige dürfte doch ausreichend qualifiziert sein, wenn sie schon 30 Jahre gearbeitet hat. Wem also hilft diese Regel außer den (von Gewerkschaften getragenen) Fortbildungsanstalten (die schon heute Arbeitssuchende durch unsinnige Schulungen quälen)?