HOME
Frage Nummer 3000079620 wokk

Überraschungseier . . .

. . . bergen manchmal Überraschungen (hier ist der Punkt zum lachen)!
Normalerweise hoffen unsere Kinder, eine ganz tolle Sache zu finden.
Diesmal finden wir ein Nervengift,
Fipronil!
Unsere Haustiere finden dies auch, Eigentlich wollten wir sie gegen Krankheiten schützen.
Aber wissen wir auch, dass - wenn die Tiere dies lecken (weil sie sich gegenseitig lecken oder weil das Mittel nicht punktgenau gesetzt wurde) - sie daran ganz elendig verrecken können?
Ich für meinen Teil werde ab jetzt andere Wege finden, meinen Zoo gegen Zeckenbisse zu schützen!
Antworten (10)
Rentier_BV
Wokk, du kennst aber schon den Unterschied zwischen Ü-Eiern und Hühnereiern, wenn auch in beiden ein "ü" vorkommt?
moonlady123456
Für manche Leute sollte wirklich dringendst die Sarkasmusflagge eingeführt werden....
Rentier_BV
Moonlady, den habe ich nicht verstanden...
Alien13
Ja, eins der diversen Ü-Eier unserer denaturierten Lebensmittelindustrie ...
Von nun an - für eine gewisse Zeit, bis auch dieses Thema wieder in der Versenkung verschwindet wie z.B. Dioxin-Eier - werden wir uns wohl eine immer länger werdende Liste mit den Nummern der identifizierten Eierlieferanten mit zum Einkaufen nehmen und hoffen, dass die nicht aufgeführten Nrn. kauf- und genießbar sind. Was besonders irritierend ist: Da sind Nummern dabei, die mit "0" anfangen, also bio ...
Bei den Haustieren sehe ich es genau so. Andere - mildere oder natürliche Mittel - helfen vielleicht nicht so gut, schaden aber auch nicht so viel.
Und wie passt diese Entdeckung dazu, dass auf vielen Medikamenten für Haustiere vermerkt steht, dass diese nicht bei Tieren verwendet werden dürfen, die der Lebensmittelgewinnung dienen? Verkehrte Welt.
Alien13
Noch einer aus dem wahren Leben dazu: Bei der Tierärztin meines Vertrauens musste eine Huhnbesitzerin erst unterschreiben, dass sie das Huhn nicht zu verspeisen gedenkt, bevor das Medikament für den verletzen Fuß des Huhns herausgegeben werden durfte! Wenn der Landwirt seinem Desinfektionsmittel bewusst Fipronil beimischt, um auf einfache Weise eine Generalattacke gegen Blutläuse mit zu erledigen, dann weiß der, dass die Hühner zum Verzehr gedacht sind! Wie gesagt, verkehrte Welt.
Alien13
Kredit, guter Hinweis ;-). So einfach kann die Welt sein und mit dem Trick können wir doch noch viel mehr Probleme aus der Welt schaffen! <schwarzer Humor aus>
Kredit
Yo, Alien13. ; )
Nach dem Update, ist vor dem Update!
neilo
Stimmt es, dass auch i-phones mit Fipronil behandelt werden?
Alien13
Ja, Neilo, messerscharfe Schlussfolgerung, wahrscheinlich sind die Eifohns auch betroffen. Macht aber nix, denn obwohl die vermutlich keinen Ungezieferbefall haben, sind sie doch selbst irgendwie parasitär ;-)