Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

ing793

Aktiv seit: 04.07.2011
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
ing793
96 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
ing793

Druckerpatronen für Canon MG5650

"Refill" wäre für mich keine Option (ganz abgesehen davon, dass die meisten Drucker inzwischen erkennen, dass genau diese eine Patrone schon einmal leer war und sich weigern, sie wieder als voll zu betrachten)

Druckerpatronen für Canon MG5650

Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, schlicht und einfach auf dem Portal von Herrn Bezos den Drucker einzugeben und dann den Patronensatz auszuwählen, der mehr als vier Sterne bei mindestens dreistelliger Bewertungsanzahl hat. In der Regel gibt es Ersatz, der vom Drucker auch erkannt wird (incl. Füllstandanzeige). Bei meinen Brothers hat das gut funktioniert. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass das mit Canon genauso ist.

Falschfahrer

Ich kann aus meiner Erfahrung Deine Prämisse "immer" nicht bestätigen. Es kommt zwar vor, aber in der Mehrzahl der Fälle zumindest bei meinem Sender wird schon die Richtung genannt.

Kupfermünzen

ach Miezekätchen - setze doch einfach mal voraus, dass ich die rechtlichen Grundlagen kenne. Ich weiß ja nicht, wie das bei Euch downunder ist, aber hier hat der Händler mein Angebot, ihm die Tüte Milch für 98 Cent abzukaufen, schon akzeptiert, wenn ich mein Portemonnaie herauskrame. Er ist nicht verpfichtet, einen 500 oder 200 Euro-Schein anzunehmen, wenn er vor dem Kauf darauf hinweist. Aber 49 2Cent-Münzen nach dem Kauf muss er annehmen. Damit habe ich Dir jetzt zweimal geantwortet, das reicht erst mal für diesen Monat.

Kupfermünzen

@Miezekätzchen: ich denke schon, dass ein Händler sogar gesetzlich dazu verpflichtet ist, Geld anzunehmen. Tut er es nicht, wird nämlich das Gesetz des Marktes über kurz oder lang dazu führen, dass er kein Händler mehr ist.

Kupfermünzen

boah, Neilo, Du bist das? Wahrscheinlich auch noch so gegen 18:00 (oder Samstags um 11), wenn ALLE einkaufen. Das sind dann immer die Augenblicke, in denen ich darüber sinniere, ob ich ggfs. mit Totschlag im Affekt davonkommen würde ...

Kupfermünzen

3) die Filialen der Bundesbank tauschen die Münzen kostenfrei (und ich war erstaunt, wie viele es davon gibt) 4) jeder Händler ist verpflichtet, ein gesetzliches Zahlungsmittel anzunehmen. Allerdings nicht mehr als 50 Münzen je Bezahlvorgang. Bezahl halt in der Eisdiele mit 2-Cent-Stücken ...

Kupfermünzen

2 Möglichkeiten: 1) in irgendeiner Filiale Deiner Bank gibt es möglicherweise einen Bargeldeinzahlautomaten. Da braucht man nicht rollen und zahlt die Münzen einfach auf sein Konto ein. 2) Du kennst jemanden, der ein Vereinsheim oder ein Schulbüdchen o.ä. betreibt und regelmäßig Bareinnahmen hat. Vereine können ihre Münzen kostenlos bei der Bank (zumindest bei einigen) einreichen.

Wie konnte es so weit kommen?

@T.B: ich würde nicht so weit gehen, den Verein als "rechtsradikal" zu bezeichnen. Aber er steht deutlich rechts der CSU, beschäftigt sich mit "Klimawahn", verteufelt die Energiewende und liegt bei den Flüchtlingen auf einer Linie mit der AfD. Nennenswerte andere Themen hat er nicht. Guck ins Impressum und google mal den Verantwortlichen. Das hat mit FDP nichts mehr zu tun.

Gute Entscheidung für Unwort des Jahres?

@Zombie: die Betonung in meiner Antwort lag nicht auf "ein" (im Sinne von "ein einzelnes") sondern auf "Wort" (im Sinne von positivem Hintergrund, im Gegensatz zum negativen Hintergrund des Begriffes "Unwort").

Gute Entscheidung für Unwort des Jahres?

"Wir schaffen das" war im Jahr 2015. Außerdem war das ein WORT!

Wie konnte es so weit kommen?

@Dorfdepp: Du liferst hier das klassische Beispiel dafür, was in D am allermeisten schief läuft: - jeder hat seine vorgefertigte Meinung, es wird nicht mehr diskutiert. Wenn Zweifel an den o.a. Aussagen geäußert werden, dann kommt der große Hammer mit der rhetorischen Wendung, dann sei ja nichts wahr. Das ist u.a. Dein Problem, dass Du nicht vernünftig diskutieren kannst. Du kennst einzig das Mittel der ironischen Überzeichnung, um die Aussage des Anderen ins Lächerliche zu ziehen. Dann nehemen wir doch mal nur den letzten Absatz: - weltweite Spitzengruppe bei Steuern und Abgaben; das ist jetzt natürlich die Frage, wie weit man Spitzengruppe definiert. Innerhalb Europas liegen wir ziemlich genau in der Mitte. Das wäre dann eine seeehr große Spitzengruppe. - höchste Stromkosten: das stimmt wohl, dafür aber die niedrigsten Lebensmittelkosten (warum erwähnt die keiner???) - 2000 Milliarden Verschuldung ist wohl korrekt - das geringste private Haushaltsvermögen; das ist eine Frage der Sichtweise. In Bezug auf Geld liegen wir im Mittelfeld. Bezieht man Immobilien ein, liegen wir tatsächlich ziemlich weit hinten (einfach weil es in sehr vielen Ländern nicht üblich ist zu mieten). Letzteres aber ist eigentlich nur interessant für Auswanderer, denn da ich ja nun irgendwo wohnen muss, ist dieser Teil des Vermögens eher theoretischer Natur. - prozentual geringsten Rentenansprüche?? lass das mal keinen Griechen hören. Im Übrigen wurde bei uns das durchgeführt, was den anderen noch bevorsteht. - bewusst herbeigeführte Masseneinwanderung / 100 Milliarden: die Kostenangabe stimmt (wobei er natürlich ganz bewusst vergisst, dass bei der doch ach so hohen Abgabenqoute in D praktisch die Hälfte als Mehreinnahme wieder beim Staat landet). "Bewusst herbeigeführt" allerdings ist absoluter Bullshit. Es sei denn, man betrachtet die Halbierung der Nahrungsmittelrationen in den Flüchtlingslagern in der Türkei und im Libanon Ende 2015 als "bewusst herbeigeführt", in deren Folge die Leute massenhaft gen Norden geströmt sind. Ach ja, 100 Milliarden für fünf Jahre - die Commerzbank hatte das 2008 in gut drei Monaten verfrühstückt ... Man muss einfach mal die Relationen zurechtrücken.

Wie konnte es so weit kommen?

es ist polemisch, es reißt Probleme lediglich an und bläst sie dann auf und es hat keine Substanz. Da mache ich keinen Unterschied zwischen zwischen reaktionären Gründern und Jägern. Diese Diskussion aber immer wieder aufs Neue zu führen, finde ich langsam ermüdend. Also: ihr habt alle recht und ich meine Ruhe.

Wann soll man keine Muscheln essen

heißt das nicht "als wie im Schwabenland"? ☺☺☺

Fitnessvertrag

@derDoofe: Du brauchst also mehr als eine Bildschirmseite, um in komplizierten Formulierungen das zu wiederholen, was netter_fahrer in drei Sätzen schon geschrieben hatte. Zugegebenermaßen mit etwas mehr Details und viel mehr Worten, aber ohne zusätzlichen Inhalt. Wenn ich auch nur ansatzweise das Gefühl hätte, dass Du im wahren Leben wirklich beruflich Jurist gewesen wärst, hätte ich eine Erklärung dafür, warum Anwälte sich derartiger "Beliebtheit" in D erfreuen.

Was ist an der Bezeichnung Nafri für Maximalpigmentierte aus Nordafrika so schlimm?

@dorfdepp: natürlich war die Beschreibung für die Gründe etwas "holzschnittartig". Aber schon das hat eine Bildschirmseite gefüllt. Die Gründe sind in der Realität vielschichtig. Mir ging es darum, plakativ den primären Einstieg in diese Partei darzustellen. Natürlich gibt es viele, die den Prämissen zustimmen und dennoch nicht abrutschen. Und es gibt sicherlich andere, die auf anderen Wegen dorthin finden. Deine Analyse der Entwicklung finde ich gut, sie findet meine Zustimmung und Unterstützung. Ich glaube allerdings, dass bei Deiner Wertung zum Ende hin der Schwanz mit dem Hund wedelt. Die Demontage des Sozialstaates und die Entfesselung des Kasinokapitalismus findet bei Dir quasi nur in einem Nebensatz statt. Dabei liegt hier die wesentliche Ursache. Die darwinistische Art der Globalisierung hat in den westlichen Staaten erst die einfachen Jobs gekillt und damit ein erstes Heer von Arbeitlosen geschaffen. Im weiteren Verlauf wurden immer mehr gutbezahlte Industriejobs verlagert und stattdessen einfache Dienstleistungsjobs geschaffen, von denen man als Alleinverdiener nicht mehr leben kann. In der sozialen Marktwirtschaft hat ein Unternehmenschef am Tag soviel verdient, wie sein einfachster Arbeiter in einem Monat. Heute braucht der Arbeiter ein ganzes Jahr dafür. Und anstatt die Casinos zu schließen und die Zocker zu bekämpfen, hauen sich Arme und noch Ärmere darum, wer ein bischen mehr vom Kuchen bekommt.

Fitnessvertrag

@DerDoofe: einerseits schmeichelt es mir, dass eine meiner Antworten als "ultimative" Leitlinie betrachtet wird. Insbesondere wenn diese Ansicht von einer solchen Koryphäe wie Dir kommt, dem Nestor der Jurisprudenz, dem Sultan der Rechtswissenschaft und unumschränkten Herrscher der Gesetzesauslegungen. Andererseits habe ich eigentlich nur einen Artikel verlinkt, da muss ich Deine Anerkennung an den Autor des Stern weiterleiten. Schade eigentlich, für einen Moment war ich einfach nur der glücklichste Mann der Welt.

Freiberuflich

Liebe Ute, wenn Du den Unterschied zwischen "Freiberufler" und "Selbständiger" nicht kennst, dann solltest Du Dich mit Angaben ebendazu zurückhalten. Freiberufler sind eine Teilmenge der Selbständigen, nämlich genau die, die eben kein Gewerbe beim Ordungsamt anmelden müssen. Es sind speziell definierte Tätigkeiten und Berufe (z.B. Arzt, Anwalt, Ingenieur und eben Dolmetscher). Und natürlich darf ein Freiberufler prinzipiell so viel arbeiten, wie er will. Aber nur hauptberuflich, nicht im Nebenberuf - dort unterliegt er nämlich auch den Regeln seines angestellten Daseins und da gibt es gesetzliche Regelungen.

Was ist an der Bezeichnung Nafri für Maximalpigmentierte aus Nordafrika so schlimm?

@hp hersel: ausnahmsweise muss ich Dir hier entschieden widersprechen. Der AfD-Wähler wurde nicht zum AfD-Wähler durch die Bevormundung der political correctness und des "veggie-day". Der AfD-Wähler der ersten Generation wurde zum AfD-Wähler, weil er es leid war, den faulen Griechen unser schönes Geld zu geben. Er wollte die noch schönere D-Mark wieder und zurück in die Zeit, als man von einem Gehalt noch eine Familie ernähren konnte. Der AfD-Wähler der zweiten Generation wurde zum AfD-Wähler, weil er es leid war, den Drecksarabern unser schönes Geld zu geben - und das auch noch hier in D. Er will zurück in die Zeit, als man überhaupt noch ein Gehalt bezog. Natürlich kommt die Wut auf "das Establishment" noch dazu und natürlich regt sich das entsprechende Klientel darüber auf. Aber m.E. hauptsächlich deswegen, weil sie von den Politikern erwarten, sich um die "wahren Probleme" zu kümmern und stattdessen so eine gequirlte Sch... zu hören bekommen. Die Ausdrucksweise war jetzt möglicherweise etwas drastisch - aber sie reicht wahrscheinlich bei weitem nicht heran an die entsprechenden Gedanken in diesen ... hmmm, in diesen Köpfen - ich tu mich schwer, aber anatomisch gesehen ist diese Bezeichnung korrekt.

Vertragsbruch

Es waren Deine Möbel, sie standen in Deiner Wohnung. Was er gemacht hat, ist daher Diebstahl und Hausfriedensbruch. Du kannst ihn vor die Wahl stellen, die Möbel wieder zurückzubringen oder sich einer entsprechenden Anzeige zu stellen. Ich bin gespannt auf seine Reaktion - schade, dass Du es uns nicht berichten kannst.

Psychisch krank - hat sich die Einstellung unserer Gesellschaft dazu verändert?

@hp: Du hast die relativ große Gruppe derjenigen vergessen, die ihren durch übermäßigen Facebookgebrauch hervorgerufenen Stress als "Burn-Out" missverstehen ...

Fitnessvertrag

das wird so nicht funktionieren, Du musst dem Studiobetreiber schon ein paar Angaben machen, aber dann kann es klappen. Näheres findest Du hier

Was ist an der Bezeichnung Nafri für Maximalpigmentierte aus Nordafrika so schlimm?

Übrigens ist nirgends die Rede von "Extrasteuer" auf Fleischprodukte. Es geht noch nicht mal explizit um "Fleisch"produkte. Alles, was in D an den Endverbraucher verkauft wird, unterliegt zunächst einmal der regulären Mehrwertsteuer von derzeit 19%. Einige Dinge, die lebensnotwendig sind (aber einerseits nicht nur solche und andererseits auch nicht alle) werden durch einen ermäßigten Steuersatz subventioniert. Diese Subventionen zu streichen stellt mitnichten eine "Extra"steuer dar. Es wäre einfach die reguläre Steuer, nicht mehr (aber dann eben auch nicht weniger). Und es geht um tierische Produkte ganz allgemein, nicht nur Fleisch. Auch Wurst, Käse, Eier usw wären betroffen. Nice to have, aber in der Menge, in der wir es zu uns nehmen, ganz gewiss nicht lebensnotwendig. Ganz abgesehen davon, dass es wohl nichts lebensnotwendigereres gibt als Wasser - und welchem MwSt-Satz unterliegt wohl Wasser? Du ahnst richtig, Wasser wird nicht subventioniert. Bleibt last but not least der Blick darauf, wer das denn nun fordert - und siehe da, es ist das Umweltbundesamt. Können wir uns wenigstens auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen, dass bei der industriellen Produktion von tierischen Nahrungsmitteln natürliche Ressourcen verbraucht werden und Abfälle (in jedem Aggregatzustand) in die Umwelt gelangen, eine Reduzierung des Fleischkonsumes daher alleine unter dem Gesichtspunkt Umweltschutz ein Gewinn wäre?

Was ist an der Bezeichnung Nafri für Maximalpigmentierte aus Nordafrika so schlimm?

@dorfdepp: ich wusste gar nicht, dass die Grünen die gesamte sogenannte "zivilisierte" Welt beherrschen .... Wäre es ein rein deutsches Phänomen, wäre der Grund vielleicht nicht so offensichtlich. Aber es zieht sich durch ganz Europa und eben Amerika. Die Leute wollen zurück zum Nationalstaat, geschützen Grenzen, sicheren Arbeitsplätzen und so weiter. Wie Du den Schluss ziehst, die Angst vor dem sozialen Abstieg sei als Grund für diese Entwicklung so "nicht haltbar" sei, entzieht sich aber so etwas von völlig meiner Vorstellungskraft, da fehlen mir sogar die Worte für eine sinnvolle Argumentation. Man muss schon ziemlich auf ein bestimmtes Feindbild fixiert sein, um diesen Gegner als Ursache allen Übels in der Welt herauszustellen.

Freiberuflich

Freiberuflich ist selbständig. Die Frage ist, ob in einer solchen Situation ein Gewerbe anmelden werden muss. Bei ausgebildeten Dolmetschern (oder wie auch immer der Fachbegriff ist) ist die Sache eigentlich eindeutig - kein Gewerbe. Ansonsten sollte man sich sicherheitshalber vom Finanzamt bestätigen lassen, dass die Tätigkeit freiberuflich ist (das wird es in der Regel tun). Dann kann man eine einfache Einnahme-Überschussrechnung machen und braucht auch bei größeren Umsätzen keine doppelte Buchführung. Die Einnahmen selber sind stets in der Einkommensteuererklärung anzugeben, wenn sie den Freibetrag überschreiten (und das tun sie seeeehr schnell), sie werden mit dem persönlichen Steuersatz versteuert. Und zum Umfang: Besteht ein Hauptberuf, dann wird man in aller Regel eine Genehmigung des Arbeitgebers dafür brauchen. Eine Mitteilung vermeidet auf jeden Fall Ärger. Gesetzlich liegt die maximale wöchentliche Arbeitszeit bei 48 Stunden. Haupt- und Nebentätigkeit zusammen dürfen diese Grenze nicht überschreiten. Im Schnitt sind bei einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 35h maximal 13 h/Woche nebenberufliche Arbeit möglich (das kann kurzzeitig auch mal mehr sein, aber über sechs Monate muss sich das ausgleichen). Das ist eine allgemeine Betrachtung eines Nicht-Juristen, die zur ersten Orientierung für interessierte dient. Genauere Angaben macht bei Bedarf der Rechtsamnwalt des Vertrauens.

Was ist an der Bezeichnung Nafri für Maximalpigmentierte aus Nordafrika so schlimm?

ich liebe es, wenn ein Vollpfosten auf ganz ganz schlau macht und dabei deutlich zeigt, dass er aber so was von Null Ahnung hat. Grüße von wem???? Bei mir in der Schule war das eher nicht "Nominativ". Dativ, in Verbindung mit "dem" schwach dekliniert, endet mit "n"! Lern erst mal richtig Deutsch, Du überlegenes Genmaterial, bevor Du versuchst, es jemand anderem zu erklären. Und den "Punkt" kannst Du Dir ... Du weißt schon ...

Was ist an der Bezeichnung Nafri für Maximalpigmentierte aus Nordafrika so schlimm?

leider schließen sich im Gegenzug "Nicht"-Islam und "Nicht"-Intelligenz keinesfalls gegenseitig aus, wie speziell eine multiple Persönlichkeit immer wieder eindrucksvoll unter Beweis stellt. Grüße vom "minderwertigen Genmaterial"

Was ist an der Bezeichnung Nafri für Maximalpigmentierte aus Nordafrika so schlimm?

@dorfdepp: dafür läuft in Neufünfland anderes Gesocks in recht hoher Konzentration herum. Die haben bloß einen anderen Weg gefunden, ihre Haare nicht zeigen zu müssen... Da lob ich mir irgendwie doch schon eher die Kopftuchgeschwader. Aber da hat so jeder seine Vorlieben. Vielleicht solltest Du dort bleiben, wenn Du Dich so wohl fühlst (und von den Eingeborenen auch so gut verstanden wirst)

Was ist an der Bezeichnung Nafri für Maximalpigmentierte aus Nordafrika so schlimm?

ich verstehe die Aufregung nicht. Wenn ich bei Twitter den Begriff "Nordafrikanische Intensivtäter" benutze, dann ist mangels Platz die Nachricht doch schon zu Ende, noch bevor ich Inhalt ergänzen kann. Im Übrigen: im letzten Jahr waren es weitaus überwiegend Männer mit erkennbar nordafrikanischer Abstammung, die den Ärger verursacht haben. Sich darüber zu beschweren, dass jetzt nicht schwerpunktmäßig blonde Finnen kontrolliert wurden halte ich für bestenfalls scheinheilig.

Sparkassen Ärgernis

@Rentier: die allermeisten Sparkassen haben zwar (insbesondere bei Fragen rund um Kreditkarten) eine 24h-Hotline. Dafür aber muss man anrufen (also so richtig, mit sprechen und so) und nach meiner Erfahrung ist das bei der uns nachfolgenden Generation aber so was von "Neunziger-Jahre". Ich weiß gar nicht, wofür moderne Smartphones überhaupt noch Mikro und Lautsprecher haben (ach so ja, Cortana und Musik). Meine Tochter zumindest erreiche ich quasi ausschließlich schriftlich: wenn ich sie anrufe, springt der Anrufbeantworter an, drei Minuten später hat sie mir die Antwort auf meine Mitteilung "gewhatsappt".

Das ist doch Medien verarsche...

zombie, ich meinte nicht Deinen Namen.

Das ist doch Medien verarsche...

ich würde mal vermuten, dass im Falle eines Falles jeder hier identifizierbar wäre (soweit er nicht über wirklich konspirative Fähigkeiten verfügt). Deinen Namen dürften wohl einige kennen - es sei denn, schon der Name für die hintergründige Privatkorrespondenz ist ein Alias ...

Beiträge werden nicht angezeigt

Ja Eine andere Abhilfe habe ich noch nicht gefunden. Liegt dann wohl offensichtlich nicht an meinem Rechner sondern am Server.

Was ist eigentlich der Instinkt?

@Rentier: es ist letztlich eine Frage der Definition des Begriffes "Instinkt", die es einheitlich nicht gibt. Nimmt man die klassisch-enge Definition des "angeborenen" Verhaltens, so beinhaltet das spätere Fertigkeiten nicht. Legt man die Definition von Charles Darwin zugrunde, so entspricht sie in etwa dem von bh und mir genannten Modell.

Hunderampen fürs Auto? Die richtige?

@bh: ich habe keine Erfahrung mit großen Hunden. Aber ich habe Ahnung davon, wie Werbung hier begegnet wird, insbesondere wenn sie auch noch sooo lieblos platziert ist wie hier. Gibt es da bei der Reaktion möglicherweise Unterschiede, je nach dem, ob es Dich interessiert oder nicht? Normalerweise gehst Du da ähnlich kreativ mit der Verallgemeinerung von Fakten um.

Hunderampen fürs Auto? Die richtige?

die Auswahl hinter dem Link ist wirklich erschütternd. Ich kann auf der Seite wirklich nichts brauchbares erkennen. By the way: Hunde sind entweder klein genug zum Tragen - dann hebt man sie ins Auto. Oder nicht, dann sind sie groß genug, selber auf die Ladefläche eines Pick-ups zu springen.

Was ist eigentlich der Instinkt?

@Schrat: wie das "Wissen" weitergegeben werden könnte (eben tatsächlich über die Gene) habe ich oben unter dem Begriff "Schaltplan" genannt. Du musst Dich meiner Meinung nicht anschließen, es sei Dir gestattet, sie für ausgewiesenen Unfug zu halten. Aber erwarte von mir nichts anderes in Bezug auf die Vorstellung, man habe schon viele Leben vor diesem gehabt.

Was ist eigentlich der Instinkt?

... und jetzt bringen wir die beiden Sachen noch zusammen: - es gibt einen angeborenen Instinkt. Das Gehirn ist bei der Geburt (egal ob Amöbe oder Mensch - bei einigen ist der Unterschied ja gar nicht so groß) "vorverdrahtet". Der Schaltplan dafür ist das Resultat der Evolution, also, wenn man so will, der vielen Leben vor dem eigenen. Man kann das übrigens religiös sehen oder auch nicht. Ich sehe weder zu dem einen noch zu dem anderen einen unauflösbaren Widerspruch. - dazu kommt der erworbene Instinkt. Das wäre dann die Summe derjenigen Anteile an Gelerntem, die sich unserem Bewusstsein entziehen, z.B. weil durch ständiges Training Automatismen entstehen. Beides zusammen führt dazu, dass bestimmte Verhaltensweisen ohne Überlegung quasi unkontrolliert ablaufen.

Untersuchungshaft

@dorfdepp: es geht bei dieser Frage weniger um Schuld (oder eben keine). Fest steht, dass nicht alle Menschen dieser Welt auf dem Standard leben können, den wir z.B. in D haben. So viele Ressourcen bietet die Erde nicht. Das war lange Zeit kein wirkliches Problem. Was ich nich weiß, macht mich nicht heiß und ein sehr, sehr großer Teil der Bevölkerung im ärmeren Teil der Welt war mit sich zufrieden. Dann kamen Globalisierung und Internet. Die Globalisierung sorgt dafür, dass es immer jemanden gibt, der es billiger macht. Das treibt den Fortschritt in den entwickelten Ländern an (das ist gut), sorgt aber auch dafür, dass für die -sagen wir- etwas unter normal Begabten dieser Länder keine Jobs mehr da sind (oder allenfalls mit Löhnen knapp über Hartz IV). Das Internet sorgt dafür, dass selbst im hintersten Burkina Faso jeder mitbekommt, auf welchem Level wir hier leben und weckt die Begehrlichkeiten, die es vorher in dem Umfang nicht gab. Klimaerwärmung und Bevölkerungswachstum werden speziell aus Afrika, aber auch Teilen Asiens, ein Pulverfass machen, das uns irgendwann um die Ohren fliegt. Ob wir nun schuld sind oder nicht, ist dabei irrelevant ...

Das ist doch Medien verarsche...

32 Antworten in den letzten 30 Tagen. Zwei davon beschäftigten sich ernsthaft mit der zugehörigen Frage (mit Computern scheint er sich auszukennen). Der Rest sind Allgemeinplätze und lässt sich zusammenfassen mit "Murksel ist doof", "die Kriminalität steigt", "Flüchtlinge sind das Problem" und "Deine Beiträge sind unverschämt (wahlweise auch: unpassend)" Und so jemand beschwert sich allen Ernstes, jemand würde die WC zuspammen???? Kein weiterer Kommentar erforderlich.

Das ist doch Medien verarsche...

Der Focus ist die Bild-Zeitung für Akademiker. Was erwartest Du da???

Untersuchungshaft

Ich habe das nicht kritisiert, lediglich festgestellt. Bitte bleib beim Thema.

Untersuchungshaft

Unter "Flucht" verstehe ich nicht, nach Castrop-Rauxel zu fahren, ohne sich abzumelden oder sich mit dem Bus nach Scheveningen abzusetzen. "Flucht" bedeutet entweder dieser ominöse Untergrund oder nicht auslieferndes Ausland. Für beides braucht man Geld, das Flüchtlinge in der Regel nicht mehr haben, wenn sie hier angekommen sind (und wenn, dann wird es vom Staat eingezogen).

Welchen Sinn haben digitale Bilderrahmen?

ein digitaler Bilderrahmen mit mehr als einer Taste ist keine geeignete Alternative! Aktuell arbeiten die digitalen Bilderrahmen bei meinen Eltern nach dem DAA-Prinzip und zeigen bis zu einem manuellen Wechsel jeweils dauerhaft dasselbe Motiv. Der Vorteil ist, dass man keinen Stromanschluss braucht ...

Welchen Sinn haben digitale Bilderrahmen?

Es gibt Leute, für die ist weniger mehr. Wenn ich meinen Eltern oder den Eltern meiner Frau ein Tablet gäbe, müsste ich mehrmals pro Woche einen Kurzbesuch einplanen, weil irgendwas nicht so läuft wie es soll. Ein digitaler Bilderrahmen, den man nur und ausschließlich an- oder ausmachen kann, erspart mir eine Menge Nerven. Alles mit mehr als einem Knopf ist Teufelszeug!

Bombenräumung in Augsburg

ich vermute mal, Du hast den Link hinter dem "Seufz" gar nicht bemerkt, ansonsten wäre Deine ganze Antwort für mich nicht nachvollziehbar. Da muss ich mich wohl bemühen, das künftig deutlicher zu machen.

Bombenräumung in Augsburg

@loyal: so ganz steige ich noch nicht dahinter, worauf Du hinauswillst. Gut, ich habe den Bericht der Dortmunder Zeitung nicht verlinkt, aber ich war davon ausgegangen, dass es ausreicht, den Inhalt in drei Sätzen zusammenzufassen. Wenn Du das ohne nähere Recherche einfach mal als höchstwahrscheinlich falsch darstellst, dann fordert das eben mal ein "seufz" heraus, verbunden mit dem Link, wie das Ganze vor sich geht. Es war nicht meine Absicht, Dich "wie einen dummen Jungen" dastehen zu lassen.

Bombenräumung in Augsburg

@loyal **seufz**. Ob es in jedem Fall so weit kommt? Wahrscheinlich nicht - aber möglich ist es.

Bombenräumung in Augsburg

Über einen Bombenfund in DO wurde im Nachhinein berichtet, dass Wohnungen durch den Schlüsseldienst geöffnet wurden, wenn die Bewohner auf das Klingeln nicht reagiert haben. Formal gesehen spricht das Ordnugsamt einen Platzverweis aus und erforderlichenfalls setzt den die Polizei auch mit mehr oder weniger sanfter Gewalt durch.

Mietrecht

@derDoofe: wenn's schee macht ... Jemand hat ein Anliegen und ich versuche, ihm in seinem Sinne zu helfen (nicht nur formal sondern, wenn man so will, ganzheitlich). Da ich weit davon entfernt bin, ein Rechtsanwalt zu sein, beschränken sich meine Gedanken auf ein paar rechtliche Basics und ein paar stressmindernde Abwägungen. Dein Anliegen hingegen scheint sich darauf zu beschränken, mir wie ein sich spreizender Pfau die Limitierungen meiner Aussagen aufzuzeigen (was Du gar nicht brauchst, die Limitierungen räume ich gerne ein) und ansonsten den Fragesteller mit theorethisch möglichen Konstellationen in größtmögliche Verwirrung zu bringen. Ich will dem Fragesteller ja nicht dreinreden, aber ich wüsste, welcher Antworttyp mir lieber wäre.