Startseite

starmax

Aktiv seit: 28.08.2006
2 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
starmax
7 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
starmax

Ist eine große Festplatte anfälliger für Viren, Schädlinge oder andere Defekte? Lieber eine große oder viele kleine?

Befallene, kleine Platten lassen sich schneller wieder neu aufsetzen. Und wer - bei genügend RAM - mit einem virtuellen System arbeitet (alternativ mit Sandboxie oder Toolwiz Care ), hat solche Sorgen auch nicht: Er startet stets mit einem frischen, sauberen System.

Metallisches Geräusch beim Bremsen, vorne

Wahrscheinlich sind die Bremsscheeiben verschlissen (zu dünn), so dass die Beläge im Bremssattel zu viel Spiel haben. Gefährlich ist das (noch) nicht, aber in den Bergen würde ich mich damit nicht mehr bewegen.

Keine 10€-Scheine mehr annehmen?

Danke fürs Reinkopieren, Ing793. Früher hat man das noch als "Zitat" gekennzeichnet; früher... Thema: Die Gefahr ist real, die Wahrscheinlichkeit weniger, denn man braucht auch das richtige Papier - das liegt nicht so rum i n GR.

Keine 10€-Scheine mehr annehmen?

Ich würde gern mitlachen, Ing793. Aber angesichts dessen, was da in GR abläuft, bliebe es mir im Hals stecken. Die Möglichkeit des illegalen Gelddruckens ("echte Fälschungen") steht hier im STERN zu lesen, als mögliche Gefahr. So what?

Blitzerfoto

Zu einer solchen Aktion gehört immer ein Messprotokoll, das über alle Umstände von Witterung, Straßenzustand, Messumfeld, Störfaktoren, Messbeamte und deren Qualifikation wie auch Eichung der Messanlage Auskunft geben muss! Zum Beispiel muss stationär vor jedem Einsatz die Messstrecke mit Maßband gemessen werden, was so gut wie nie geschieht... Mach was draus - mehr als 50% aller Messungen sind laut AvD falsch.

Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?

Nicht mal ein Haus kauft man sich sofort auf Raten, sondern man fängt mit einer Studentenwohung an, deren Vermietung den Kredit trägt, und tauscht sich langsam weiter hoch, bis man vor der Rente das letzte, eigene Wunschhaus bar bezahlen kann.

Mondlandung

Hallo KHDecker - meine Empfehlung: Verstehen lernen! Ich schrieb nicht, dass Mond die Erde verdeckt, sondern, dass die Erde die Sonne nicht verdecken kann. Der Mondtag dauert ca. 14 Erdentage. Und: Auch eine schmale Erdensichel wäre ein sehr wichtiges, interessierendes und beweiskräftiges Bildmotiv gewesen. Darauf verzichtet man doch nicht einfach so! Fotografieren tut man gemeinhin mit der Sonne im Rücken, jeden Falls wenn das Bild etwas werden soll - und schon bricht deine Strahlungswärmetheorie weitgehend in sich zusammen. Denn im Schatten ist es eiskalt, wie die Mondnacht beweist. Die beschriebenen Kräfte sind doch nicht molekular wirksam sondern haben etwas mit Reibung und Oberflächenhaftung zu tun. Fehlende Atmosphäre schwächt genau wie fehlende Massen-Anziehungskraft den Adhäsions-Effekt eher ab als ihn zu verstärken Das gilt auch für den "Mehl"effekt, bh_roth. So fein war die Oberflächenbeschaffenheit nun doch nicht. Das gesamte Bildmaterial von diesem "Mondaufenthalt" weist Ungereimtheiten auf ( Lichtquellen, Schattenwurf etc.). "Wedelnde" Flaggen sind da z.B. nebensächlich...

Griechenland

Nein, wenn der Fütterer gleichzeitig über Schlauchanschluss mehr absaugt als einspeist. Isz

Mondlandung

@gerdd - "Der Startschuss für die Mondmissionen (Apollo-Programm) erfolgte schon mit der am 25. Mai 1961 gehaltenen Rede John F. Kennedys ( wikipedia, Tondokument verfügbar). Hallo KHDecker, wieder im Lande? Gute, einleuchtende Argumente? Aber der Mondschatten kann nicht so groß sein, die Erde vollständig zu verdecken. https://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorien_zur_Mondlandung#/media/File:AS8-13-2329.jpg Wenn keine Lufttemperaturübertragung vorhanden war, muß sog. Weltraumkälte geherrscht haben, evtl. vermindert durch Objekt-Abstrahlung. Bei der geringen Mondanziehungskraft, absoluter Trockenheit und der Rieselfähigkeit des Pulversandes (Originalton:"its almost like a powder" https://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorien_zur_Mondlandung#/media/File:AS8-13-2329.jpg ) leuchtet mir dein Argumenz zum Schuhabdruck nicht ein. Wie will die Fähre mit nur einer Chance und einer zentralen Steuerdüse wieder exakt auf die umrundende Raumkapsel getroffen sein?