HOME

Dimpfe

Aktiv seit: 07.04.2017
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
Dimpfe
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
Dimpfe

Sichtschutz auf der Dachterrasse

Sprecht Euch doch einfach mal ab! Vielleicht haben deine neuen Nachbarn ja die gleichen Bedürfnisse und wollen DICH nicht sehen oder hätten ebenfalls gerne eine "Grenze" um ihr Reich.

Japanische Autos sind besser als dt. Autos, wie man oft hört ?

Ob oder wann ein Auto "besser" ist, muss der Käufer entscheiden. Der Eine finden das Design "besser", ein Anderer Fahrwerk, Motor, Platzangebot oder Preis etc. Dass japanische Autos im Ausland sehr häufig zu sehen sind liegt oft daran, dass deutsche Autos dort einfach zu teuer sind. Dazu kommt, dass "typisch deutsche Autos" gar nicht benötigt werden (Tempolimit Autobahn!) und das Auto auch mehr als Gebrauchsgegenstand statt als Statussymbol gesehen wird. Und was Deutschland betrifft - in einigen Klassen bieten die Japaner da nur wenig oder gar nichts an. Oder hast du schon mal einen Suzuki oder Subaru der "oberen Mittelklasse" (Vergleich mit Audi A6, BMW 5er, Mercedes E-Klasse) gesehen? Umgekehrt bieten die dt. Hersteller bei den Klein(st)wagen nicht recht viel, das ist in Deutschland wieder die Stärke der Japaner, Koreaner etc. In der "Golf-Klasse" hast du in Deutschland eine sehr breite Auswahl, da spielen Alle mit und gerade Toyota, Mazda etc. sind auch bei uns stark vertreten. Und ja, die Autofahrer sind oft sehr nationalbewusst und kaufen gerne "ihre Autos", in Deutschland eben VW, Audi, BMW, Opel etc., in Frankreich Peugeot, Renault und Citroen, in Italien Fiat, Lancia, Alfa Romeo usw. In Ländern, in denen es keine (nennenswerte) Automobilindustrie gibt, wird gerne das gekauft, was aus dem Nachbarland kommt oder halt das, was man braucht.

Griffiger Schnee

Eisplatten oder betonhart gefrorener Kunstschnee sind nicht "griffig" Alles Andere ist ein "dehnbarer Begriff", denn kein Schigebiet wird sagen, dass sie "sulzige Matschpampe" auf den Pisten haben.

Falschfahrer

Es werden oft beide Fahrtrichtungen genannt, weil nicht immer 100% sicher ist, in/auf welcher sich der Falschfahrer befindet. Anrufer: "Richtung Salzburg fährt ein Falschfahrer!" Fährt der nun auf der Fahrbahn nach Salzburg falsch (und fährt somit Richtung München) oder fährt er auf der Fahrbahn nach München falsch (und somit in Richtung Salzburg)? Ortsunkundige Anrufer können zudem auch mal die Richtungen verwechseln (Richtung Augsburg? Oder bin ich schon an Augsburg vorbei und fahre Richtung Stuttgart?) Da die Meldungen schnell gesendet werden müssen, sagt man (wenn nicht absolut eindeutig geklärt) eben "Vorsicht auf beiden Fahrtrichtungen!" Zudem kann es zu einem Unfall mit dem Falschfahrer kommen, bei dem Teile/Auto auf die linke Spur der Gegenrichtung geschleudert werden. Also ist auch auf dieser "anderen" Fahrtrichtung Vorsicht angesagt.