HOME

hphersel

Aktiv seit: 21.03.2011
2 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
hphersel

Fremdbestimmung für Fortgeschrittene ...

Impfen kann sehr sinnvoll und sehr wichtig sein. Aber wie so oft hat auch diese Medaille zwei Seiten: Wie oft kommt die Krankheit vor? Wie gefährlich ist sie? Wie groß ist die Gefahr von Nebenwirkungen? Bei Masern, Röteln (bei Mädchen, die in die Pubertät kommen, ohne die Krankheit gehabt zu haben), bei Tetanus bin ich ohne Wenn und Aber für eine Impfung (sofern der zu Impfende gesund ist, aber das ist eine generelle Einschränkung), bei anderen Impfungen sehe ich keine absolute Notwendigkeit. Muss sich jeder gegen FSME impfen lassen? Oder gegen Hepatitis B? Reicht es nicht, eine Tollwutschutzimpfung nur bei Leuten durchzuführen, die Gefahr laufen, mit der Tollwut in Kontakt zu kommen, also bei Jägern und Tierärzten? Die erwähnte Impfung "Gegen Gebärmutterhalskrebs" schützt nur vor - glaube ich - 3 von 11 verschiedenen Viren, die diesen Krebs auslösen können. Und eine Grippeimpfung im Winter schützt nur vor dem einen Virus, der zum Impfstoff verarbeitet wurde. In beiden Fällen denkt der Geimpfte zu Unrecht (!) , er sei jetzt vor diesen Krankheiten geschützt. Und die Hysterie im Zusammenhang mit H5N1 zeigt deutlich, dass es durchaus möglich ist, dass mit oder ohne Impfung kein Unterschied besteht. mein Fazit: Impfen durchaus, aber nur nach sorgfältiger Überlegung für jede einzelne Impfung. Eine generelle Weigerung zu impfen kann ich nicht nachvollziehen, eine generelle Impfflicht gegen alles, was "impfbar" ist, aber auch nicht.

Schaffen wir das?

Ach Du Heimatland... (wem das jetzt zu weit rechts sein sollte, darf sich stattdessen einen Erstaunensstoßseufzer seiner Wahl denken...) korrgiert mich bitte, wenn ich mich irre, aber ich denke: 1) jeder von uns ist aus eigenem Antrieb hier , also freiwillig 2) folglich ist niemand dazu gezwungen, sich hier aufhalten zu müssen 3) somit zwingt auch niemand jemanden zu irgendeiner Teilhabe hier 4) kann niemand einem anderen hier etwas verbieten oder vorschreiben Woraus für mich folgt, dass 5) das hier mein persönliches Freizeitvergnügen ist 6) mir diese Geschichte Spaß machen sollte Wenn 6) nicht gegeben ist, stellen sich mir die Fragen: Warum bin ich dann hier? Warum nehme ich diese WC so verdammt ernst? Hat sie wirklich die Priorität bzw den Stellenwert verdient, den ich ihr einräume? Habe ich wirklich keine anderen Probleme? Werdet locker, bitte. In unser aller Interesse.

Was muss man sich als Soldat noch alles bieten lassen?

im übrigen, schrat: Befehl und "unbedingten" Gehorsam hat es bei der Bundeswehr nie gegeben.

Was muss man sich als Soldat noch alles bieten lassen?

Nur mal aus Neugierde, Schrat: Hasst Du Stechuskaktus' Ironie nicht gehört? Ich bin da übrigens auf ihrer Seite. Ein Soldat (oder auch ein Polizist oder ein Feuerwehrmann) braucht ein gewisses Maß an körperlicher Fitness. Von dieser kann im Ernstfall das eigene Leben abhängen. Und wer das nicht begreift (oder begreifen will), sollte sich einen anderen Beruf suchen. Als Soldat oder Polizist muss ich damit rechnen, plötzlich in einer gewalttätigen Situation zu stecken. Und wenn ich nicht die Fähigkeiten und Fertigkeiten besitze, damit umzugehen, werde ich sterben. So einfach ist das. Und ich habe lieber Schlamm im Gesicht und in den Klamotten als eine Kugel in der Brust. So einfach ist das. Allerdings gibt es auch Grenzen. Der Vorgestzte hat auch eine Fürsorgepflicht. Ein Dauerlauf bis zum körperlichen Zusammenbruch ist als Strafemaßnahme sicherlich nicht akzeptabel; im Rahmen der Ausbildung (also für alle!) ist ein Test, der die Leute an ihre Leistungsgrenze bringt, unter Beachtung notwendiger Sicherheitsmaßnahmen und unter bestimmten Bedingungen aus meiner Sicht durchaus vertretbar.

Gehts noch?

Wieso? Wo ist das Problem? Er macht's doch nur wie alle Politiker weltweit, nach dem dem deutschen Bundeskanzler Konrad Adenauer zugeschriebenem Satz "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?"

Weshalb nicht baumeln lassen?

Skorti, liefere mir doch bitte mal eine Quelle für Deine Behauptung, Eschelbachs Aussage bezöge sich zum gößten Teil auf Fehlurteile zugunsten des Angeklagten. Ich vermag eine solche Quelle nicht zu finden, im Gegenteil. Deutsche Zivilgerichte kommen nach einem Schuldspruch im Strafverfahren im sich anschließenden Schadensersatzprozess in 30 bis 40 Prozent der Fälle zu einem anderen Urteil als das zuvor damit befasste Strafgericht. In den USA haben Forscher festgestellt, dass etwa 4 % der zum Tode verurteilten Menschen unschuldig sind bzw waren; ihre Unschuld stellte sich teilweise erst nach der Hinrichtung heraus. Alleine das reicht mir, um die Todesstrafe abzulehnen.

Weshalb nicht baumeln lassen?

Schwan, der punkt ist nicht der, ob Straftäter verachtenswert sind oder nicht. Der Punkt ist der, dass ZU VIELE Menschen für Straftäter gehalten werden, obwohl sie es nicht sind.

Weshalb nicht baumeln lassen?

Skorti: mal eine Literaturempfehlung: Thomas Darnstädt, "Der Richter und sein Opfer".beispielsweise https://www.amazon.de/Richter-sein-Opfer-Wenn-Justiz/dp/3492055583

Weshalb nicht baumeln lassen?

Deine Begeisterung vermag ich nicht zu teilen. Vor allem dann nicht, wenn ich lese, dass der Mann gar keinen fairen Prozess hatte, weil sein Pflichtverteidiger zeitweise betrunken war. Wenn nich dann noch bedenke, dass Fachleute davon ausgehen, dass alleine hier in Deutschland etwa 25 % der Urteile Fehlurteile sind, dass also etwa ein Viertel aller Gefängnisinsassen in Deutschland zu Unrecht dort sitzen , überkommt mich das Grausen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Zahl in anderen Staaten - gerade in den USA - geringer ist. Wie oft wurden dort schon Leute aus der Death Row geholt, weil sich kurz vor der Hinrichtung herausstellte, dass die Leute unschuldig waren? Alleine das rechtfertigt in meinen Augen die Abschaffung der Todesstrafe.

Macht eine Mitgiedschaft im ADAC noch Sinn?

ich muss jetzt nicht alle Vorteile des ADAC anführen, oder? Die allgemeine Pannenhilfe ist nur ein TEIL davon, und zur Erinnerung: es gibt durchaus Menschen, die sich eben KEINEN Neuwagen leisten können und die daher irgendwelche Mobilitätsgarantien der Hersteller nicht in Anspruch nehmen können. Dazu kommen noch Preisvorteile für Miglieder bei bestimmten Veranstaltungen / Eintrittspreisen / Versicherungen / Tankstellen / Autovermietungen, regelmäßige Tests, die der ADAC durchführt (und die ja auch irgendwie bezahlt werden müssen) und und und... Und jetzt ist mal wieder jeder Einzelne grefragt, ob und in welchem Umfang er diese Dienste nutzt und wieviel er bereit ist, dafür zu bezahlen.

Weshalb nicht baumeln lassen?

um noch mal auf die Ursprungsfrage zurückzukommen: der Staat Arkansas hatt ganz genaue Regeln für eine Hinrichtung in Gesetzesform gegossen. Wer sich dieses gruselige Dokument mal durchlesen möchte, darf gerne hier klicken: http://law.justia.com/codes/arkansas/2015/title-5/subtitle-1/chapter-4/subchapter-6/section-5-4-617/ Dort ist die Giftspritze als vorerst einzige Form der Hinrichtung festgelegt. Nur für den Fall, dass diese Exkeutionsmethode von einem Gericht als illegal eingestuft wird, ist als Alternativmöglichkeit die Hinrichtung mittels "Electrocution" (also durch Elektrizität) vorgesehen. Der Galgen ist also in Arkansas kein zugelassenes Hilfsmittel für eine Hinrichtung mehr. Genauer gesagt ist Hängen nur in den Bundesstaaten Washington und New Hampshire noch eine Option. Mit ursächlich dafür dürfte die Tatsache sein, dass bei einer Hinrichtung am Galgen eine Menge Dinge schiefgehen können. Es sind Fälle bekannt, in denen der Verurteilte bis zu 20 Minuten oder noch länger gebaumelt hat, bis er erstickt war, weil der Knoten nicht wie vorgesehen das Genick brach; in anderen Fällen war die Länge des Seils und damit die Fallhöhe falsch berechnet, sodass dem Delinquenten der Kopf regelrecht abgerissen wurde (angeblich soll das auch bei Saddam Hussein oder einem seiner Mitangeklagten passiert sein). All das widerspricht dem Anspruch, den die US-Gesellschaft an die Todesstrafe hat: sie darf dem Delinquenten kein unnötiges Leid zufügen. Eine Bewertung erspare ich mir an dieser Stelle. Was ich von der Todesstrafe halte, habe ich schon hier mehrfach gesagt.

Was war Euer erstes Auto und so....

Fiat Uno, erste Serie, mit 75 PS - war ein unmögliches Ding. die 75PS-Variante kam auf den Markt, um ein Auto mit gergeltem Kat im Angebot zu haben, damals mussten nur Autos über 1,4 l Hubraum einen GKat haben. Also wurde der 75PS-Motor aus dem Fiat Ritmo in den Uno umgetopft. Leider wurde das Fahrwerk nicht angepasst, das war für die Uno-üblichen 45 bis 60 Pferdchen ausreichend, aber mit 75 PS überfordert. Der Turbo Uno mit 105 PS hatte ein vernünftiges Fahrwerk. Auch die Karosserie war gelinde gesagt eine Katastrophe, Rost kam schneller als ich gucken konnte. Sogar am vorderen Dom, dort, wo die Fahrgestellnummer eingehämmert war. Nach dreieinhalb Jahren, mit 96000 Kilometern auf der Uhr, dem dritten Auspuff, einem neuen Kaltstartregler und diversen anderen reparierten Kleinigkeiten, habe ich das Ding verkauft.

Was passiert mit dem Licht im Kühlschrank?

Dorfdepp und ing haben mich auf eine Idee gebracht: Das Licht im Kühlschrank beginnt früher oder später ganz einfach zu frieren, wobei die Frage, ob die Tür offen oder geschlossen ist, in Bezug auf die Frage "ob" völlig irrelevant ist; die Türposition hat nur eine Auswirkung auf das "Wann". Der bereits erwähnte Versuch mit dem Kerzenlicht ist deswegen nicht zielführend, weil es kalte Flammen bisher (noch?) nicht gibt. Zwar wird das Wachs der Kerze im Kühlschrank kühler, und deswegen dauert es möglicherwiese länger, bis das Kerzenlicht an ist, aber wenn es einmal an ist, ist es an. Rein theoretisch ist im Zusammenhang mit der Kerze aber noch ein anderes Szenario denkbar: Kerzenlicht benötigt Sauerstoff. Du stellst also eine brennende Kerze in den Kühlschrank und schließt die Türe. Irgendwann geht im Inneren des Kühlschrankes der Sauerstoff zur Neige, und dann wird es interessant: das Kerzenlicht wird immer schwächer. Öffnest Du ganz kurz bevor auch das letzte Glimmen vollständig erlischt die Türe, kommt wieder frischer Sauerstoff ins Kühlschrankinnere und die Flamme, die gerade noch auszugehen schien, leuchtet hell wie eh und jeh. Öffnest Du die Kühlschranktüre aber nicht trechtzeitig, ist die Flammer erloschen und geht auch bei intensiver Sauerstoffzufuhr nicht wieder an. Es ist also eine Frage des Timings, nicht mehr und nicht weniger.

Was passiert mit dem Licht im Kühlschrank?

ach Kinders, ihr macht es aber kompliziert: so ein Lichtteilchen ist doch furchtbar klein. Und jetzt denkt mal daran, wie ihr euch als Kinder gefühlt habt, wenn ihr plötzlich alleine gelassen wurdet. Dann wisst ihr, wie sich das Lichtteilchen fühlen muss: wenn die Kühlschranktüre geschlossen wird: plötzlich ist keiner mehr da, der sich um mich kümmert, da habe ich Angst. Und wenn ich Angst habe, verstecke ich mich, damit mich keiner sieht, ich mache mich also möglichst klein und unauffällig bzw ganz ganz dunkel. Aber wenn dann die Türe wieder aufgeht und ich sehe, dass es draußen auch hell ist, dann freue ich mich, weil ich nicht mehr alleine bin und keine Angst haben brauche, und dann gehe ich auch wieder an und leuchte ganz hell! Simple Psychologie, da braucht es keine Katzen und keine trivialen physikalischen Antworten.

Sind solche Mafia-Methoden in Ordnung wie bei United Airlines?

ich befürchte, ich muss um eine Präzisierung der Frage bitten: was soll in Ordnung sein (oder auch nicht) - der Rauswurf des Fluggastes (nach US-Recht anscheinend möglich, aber menschlich nicht in Ordnung) oder der Shitstorm (zur Abwechslung finde sogar ich einen solchen mal sehr in Ordnung!) ?

Nachbar beantragt einen Staatsangehörigkeitsausweis, muss ich mir Sorgen machen?

Nein, musst Du nicht. So ein Ausweis bestätigt, dass Du tatsächlich Deutscher Staatsbürger bist. Bei meiner Hochzeit haben Reisepass und Einbürgerungsurkunde als Nachweise der deutschen Staatsangehörigkeit nicht (!) ausgereicht; ich musste bei der Ausländerbehörde (!) einen solchen Staatsangehörigkeitsnachweis beantragen. Übrigens habe ich das Ding nicht benötigt, als ich mich als Zeitsoldat bei der Bundwehr verpflichtete. Es gibt ganz sicher jemanden, der das versteht. Ich tu's nicht.

Ein paar Fragen zum Diesel Motor

was kurzes googeln alles bewirken kann: ad 1) "Auch ein Diesel benötigt etwas mehr Kraftstoff beim Kaltstart. Erklärung ist aber nicht die Tatsache, damit der Motor schneller auf Betriebstemperatur kommt, sondern um Kondensationsverluste auszugleichen. Diese sind beim Diesel etwas geringer. Das liegt in der gezielteren Gemischaufbereitung begründet." ad 2) wenn der Turbo kaputt ist, bekommt der Motor nicht mehr genügend Frischluft. Sofern der Motor dann nicht von der Elektronik ausgebremst wird, sinkt dadurch die Leistung und die Effizienz des Motors. Alternativ sinkt der Verbrauch auf Null, weil die Elektronik beim Defekt des Turbos das Starten des Motors verhindert, um weitere Schäden zu verhindern - oder weil der defekte Turo weitere Motorschäden nach sich gezogen hat, weswegen sich der Motor nicht mehr starten lässt.

Simmt es wirklich das Elstern klauen

Man kann das Ganze aber noch weiter verkomplizieren: a) rheinisch: Daaf dat dat? Dat dat dat daaf... (übersetzt: Darf die das? Dass die das darf... ) - dieser typisch rheinische Ausspruch der Verwunderung soll nach Konrad Beikircher übrigens Ludwig van Beethoven zu seiner fünften Sinfonie angeregt haben (ähemm) (zur Klarstellung: im rheinischen werden Frauen spätestens nach der Hochzeitsnacht versächlicht und verkleinert: "Et Tant Traudsche" für "die Tante Traude" - auch dieses ist eine Beobachtung von k.Beikircher und erklärt, warum oben ein "dat" eigentlich "die" bedeutet ) b) berlinerisch: "det" und "dit". Dazu habe ich einen Artikel gefunden, den ich mal kommentarlos hier verlinke. Vor allem die Kommentare sind lesenswert ;-) http://abgedichtet.org/?p=135

Simmt es wirklich das Elstern klauen

@bh_roth: Dass das "das" nur nach einem Komma mit zwei "S" geschrieben wird, das ist ein Irrglaube. Vielmehr wird "das" verwendet, wenn es problemlos durch "dies", "dieses" oder "welches" ersetzt werden kann. Nur wenn das (dieses) nicht der Fall ist, wird "dass" mit zwei "S" geschrieben. Aber auf der anderen Seite bin ich mir sicher, dass Du das (dieses) bereits wusstest. Daher verstehe ich nicht so ganz, wieso Du oben das(dieses), das (welches) Du geschrieben hast, geschrieben hast. *ggg*

bevor-man-schlafen-will

Sind alle über 18 hier? Dann habe ich noch eine Idee: kombiniere einfach beides: Schau Dir einen Film an, der Dich dazu bringt, mit Dir zu spielen. Danach bist Du ganz sicher tief entspannt, müde und kannst ruhig einschlafen. Oder war das jetzt für diese WC ungeeignet? ;-)

bevor-man-schlafen-will

Am Beste nschaust Du Dir diesen Film hier an: https://www.youtube.com/watch?v=FmbmNp1RDCE Mr Bean zeigt, wie man Schafe zählt, um einzuschlafen.

Geschenk für meinen Freund

da wir weder den Geschmack Deines Freundes noch Deine Priesvorstellungen oder den Anlass kennen, könnte uns die Ideenfindung gewisse Schwierigkeiten bereiten. Nicht alltägliche (aber auch nicht gerade billige) Ideen sind aber beispielsweise Panzer- oder Baggerfahren, eine Runde als Beifahrer in einem Rennwagen auf der Nordchleife des Nürbungrings oder ein Tandem-Fallschirmsprung...

Ich benötige Geschenke zur Geburt. Habt ihr gute Ideen oder was habt ihr schon verschenkt?

zum Einen dürfte Das Kind mittlerweile in die Schule gehen. abgesehen davon habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Schenker an alles möglich denken, nur nicht an Wickeltaschen. Ich habe es bisher noch nie erlebt, dass die stolzen Eltern davon nicht positiv überrascht waren.

Ist unfreiwillige Privatkrankenversicherung rechtens

@der Doofe: Hier in Deutschland herrscht eine gesetzliche PFlicht zur Krankenversicherung. Jeder muss in einer GKV oder PKV versichert sein. Die Anmeldung bei Beginn einer Arbeitsaufnahme obliegt dem Arbeitgeber; der Arbeitnehmer muss dem Arbeitgeber innerhalb von 14 tagen mitteilen, bei welcher Versicherung er versichert sein möchte. Unterlässt er es, kann der Arbeitgeber ihn nach dieser Frist bei einer GKV seiner Wahl anmelden. Dabei ist anzumerken, dass sich jeder GKV-Pflichtige bei jeder GKV seiner Wahl anmelden kann. Ein Bayer kann also problemlos bei der HKK Bremen gesetzlich versichert sein, nur zur Info. Vielleicht hat er ja früher in Bremen gearbeitet und war von der Versicherung so begeistert, dass er sie behalten hat, als er für einen neuen Job nach Regensburg gezogen ist. Möglich ist es allemal. Nun wird der Arbeitnehmer arbeitslos. Für den Arbeitgeber bedeutet das nur, dass er der Versicherung mitteilt, dass er für den Versicherten keine Beiträge mehr überweisen wird. Er kann die Verasicherung nicht im Namen des Arbeitnehmers kündigen, denn dann stünde dieser gesetzeswidrig ohne Krankenversicherung da, und das bvielleicht sogar, ohne es zu wissen. Das geht einfach nicht. Der Versicherte bleibt also in seiner Versicherung. Wenn er alles richtig gemacht hätte und sich bei der Agentur arbeitslos gemeldet hätte, hätte diese seine Versicherungbeiträge übernommen. Das hat sie aber nicht, weil der Fragesteller sich ja nicht gemeldet hat, wie er selber schreibt. Ich kann an dieser Stelle nur vermuten, dass da auch andere Dinge schiefgelaufen sind, dass er beispielsweise auf Briefe der HKK Bremen nicht reagiert hat. Und so landete er am Ende in der Frewilligen GKV zum Höchstatz, und aus der Nummer muss er erstmal wieder herauskommen. Das geht aber nur im Zusammenspiel mit der HKK Bremen, und es geht nicht alleine oder automatisch.

Ist unfreiwillige Privatkrankenversicherung rechtens

Schaut euch noch mal meine erste Antwort an: ich gehe davon aus, dass der AG der Krankenkasse die Beendigung des Arbeitsverhältnisses (und damit das Ende seiner Zahlpflicht) mitgeteilt hat; es gibt für den Arbeitgeber keinen Grund, das nicht zu tun. Warum sollte er weiter Beiträge für einen Ex-angestellten abführen? Der Arbeitnehmer hat das aber nach eigener Aussage nicht getan, und da er sich auch bei der Agentur für Arbeit nicht gemeldet hat, geht die Krankenkasse davon aus, dass der Beitragszahler als freiwillig Versicherter Selbständiger bei der Krankenkasse bleiben möchte. Ansonsten hätte die Agentur nämlich die Beitragszahlungen übernommen. Somit gilt der Fragestller für die Krankenkasse NICHT als arbeitslos und zahlt daher zunächst einmal den Höchstsatz von (ich habe es gerade ausgerechnet) knapp 660 Euro pro Monat alleine. Dieser Beitrag wir jährlich nach Vorlage eines Einkommennachweises angepasst; auch dieses ist bisher anscheinend unterblieben, und die Krankenkasse wartet auf ihr Geld, und das anscheinend seit etwas mehr als einem Jahr, damit 9000 Euro zusammenkommen. Das passt zur Aussage des Fragestellers "Vor einiger Zeit". Für mich ist das Ganze absolut plausibel, der nachlässigkeit des Gastes geschuldet und weder von der Einen noch von der anderen Seite bösartig gemeint. Die Krankenkasse hat rein rechtlich keine alternative als so zu handeln wie sie es getan hat, und nur ein Gespräch zwischen Sachbearbeiter und Krankenkasse kann die Situation bereinigen. Er wird auf jeden Fall bezahlen müssen, denn die agentur für Arbeit wird sicher nichtr rückwirkend irgendwleche Kosten übernehmen. Die Frage ist nur: wieviel muss der Gast für die vergangene Zeit nachzahlen? Und hoffentlich meldet er sich bald bei der Agentur oder beim JobCenter, damit diese oder dieses ab sofort diese Kosten übernimmt.

Augenarzt Frage

erstens: auch wenn das Auge voller Tränen ist, siehst du nicht mehr scharf. Die Aussage "Es sind keine Tränen, weil ich sonst etwassehen würde" istschlicht und einfach FALSCH. Wenn Das Auge geschlossen ist und nur ab und zu offen, und dann ist Dein Blick unscharf, und das nach einem Unfall, dann solltest Du nicht im netz nach Hilfe suchen, sondern einen Augenarzt aufsuchen. Es kann sich um eine Hornhautverletzung handeln, die mit einer entsptrechenden Salbe in ein paar Tagen wieder verheilt ist, es kann aber auch etwas anderes dahinter stecken. Und das kann vor hier aus niemand entscheiden, dass MUSS sich ein Augenarzt ansehen. Und zwar live und in Farbe. Wenn Du das nicht tust, riskierst Du im schlimmsten Fall, das Auge zu verlieren.

Ist unfreiwillige Privatkrankenversicherung rechtens

ich habe mich gerade mal ein bisschen schlau gemacht: die HKK Bremen ist eine gesetzliche Krankenkasse. Der Fragesteller hat sich nicht abgemeldet, als er arbeitslos wurde; folglich führt ihn die KHH weiterhin als Mitglied. Weil aber von einem Arbeitgeber nunmehr keine Beiträge kommen, geht die Versicherung davon aus, dass Du selbstständig tätig bist, aber freiwllig in der GKV bleiben willst. Folglich fordert sie von Dir den Höchstatz an, der aber angeglichen wird, sobald Du Anhand Deiner Steuererklärung nachweisen kannst, dass Dein Bruttoverdienst unterhalb der Beitragsbemsssungsgrenze liegt. Du solltest Dich SCHNELLSTMÖGLICH an Deinen Sachbearbeiter bei der Krankenkasse wenden, um diesen Irrtum aufzuklären.

Neue Festplatte und Kühlergehause gekauft und wird nicht erkannt

meine erste Frage richtet sich ans Bios. Ist das aktuell genug, um 3TB-Festplatten zu erkennen? Danach kommt die Frage nach dem Betriebssystem. Auch hier: ist es aktuell genug, um Treiber die Festplatte mitzubringen? Erst wenn Du beide Fragen definitiv mit "ja" besntworten kannst, ist möglicherweise die Festplatte defekt.

Ist unfreiwillige Privatkrankenversicherung rechtens

wer hat dich denn da versichert? Wende Dich im Zweifelsfall an Deinen Berater bei der Arbeitsagentur oder an einen Anwalt für Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Welche Vorteile hat ein Ablufttrockner gegenüber einem Kondenstrockner aufzuweisen?

@r.herrmann: wie in jedem Forum gibt es auch hier gewisse "Spielregeln", die sich im Laufe der Zeit herauskristallisiert haben. Zu diesen Spielregeln gehört, dass dass ältere Beiträge nicht weiter kommentiert werden, weil sie aller Wahrscheinlichkeit nach überholt sind. Uns ist klar, dass diese Regeln nicht jedem sofort bewusst sind, der sich hier neu aufhält, und deshalb kam dieser Hinweis - von mir ziemlich deutlich; Elfis humorvolle Anspielung vorher wurde offensichtlich ja nicht als solche wahrgenommen. Zu den weiteren Spielregeln hier gehört auch, dass die Echten User hier Werbung in irgend einer Form wirklich nicht gerne sehen, vor allem, wenn diese von Forumsneulingen kommt. und wenn Neulinge nichts anderes zu tun haben, als die "Alteingesessenen" anzupöbeln, dürfen sich die Neuen über Echo und Wortwahl nicht wundern...

Welche Vorteile hat ein Ablufttrockner gegenüber einem Kondenstrockner aufzuweisen?

Nachdem ich mich gerade erst von meinem Lachanfall erholt habe, erlaube ich mir, hiermiz ganz dezent daauf hinzuweisen, dass die Ursprungsfrage mittlerweile 5 Jahre alt ist...

3 der 8 Städte, in denen die meisten Superreichen dieser Welt wohnen, liegen in Australien

Immer, wenn es heißt "Das weiß doch jeder" oder "es ist allgemein bekannt" (oder eine ähnliche Formulierung), werde ich sehr hellhörig. Im Allgemeinen bedeuten solche Formulierungen nichts Gutes in Bezug auf den Wahrheitsgehalt der folgenden Aussage.

3 der 8 Städte, in denen die meisten Superreichen dieser Welt wohnen, liegen in Australien

Vielleicht mal anders herum: Was können die heutigen bewohner Australiens dafür, was vor hundert oder noch mehr Jahren geschehen ist? Und wieso sind für Dich Superreiche automatisch Verbrecher?

Dürfen Parlamentsmitglieder, oder gar der Bundespräsident, neben der deutschen Staatsbürgerschaft noch weitere Staatsbürgerschaften besitzen?

auch nett: sich provoziert fühlen, wenn die eigenen Zitate um die Ohren fliegen. Gleichzeitig aber ein Beweis für die Richtigkeit meiner These im Umgang mit Erdogan: wer auf die Pöbeleien eingeht (hier: ich), ist am Ende der Dumme...

Dürfen Parlamentsmitglieder, oder gar der Bundespräsident, neben der deutschen Staatsbürgerschaft noch weitere Staatsbürgerschaften besitzen?

zum anderen gefällt mir Deine Wortwahl nicht: der deutsche pass ist "errungen" oder "wurde besorgt". Ein Türke ist für Dich auch mit deutschem Pass immer noch ein Türke. Das ist genau die Art von ressentiments, die die jungen Türken hier in Deutschland in die Arme von Rattenfängern wie Erdogan treibt. Leute wie Du verhindern, dass die jungen Menschen mental hier ankommen dürfen, obwohl sie es wollen, und dann verlieren diese Jungen irgendwann die Lust und wenden sich den anderen zu, denen, von denen sie akzeptiert werden. Ich rede jetzt ausdrücklich nicht von denen, die sich gar nicht erst hier integrieren wollen; ich rede von denen, die sich Mühe geben, die sich hier einbringen, die aber von Typen wir Dir andauernd vor den Kopf gestoßen werden, nach dem Motto: "egal was Du tust und wie sehr Du dich anstrengst, hier gehörst Du einfach nicht hin!" Solche Typen wie Du treiben die klügeren Köpfe geradezu in die Arme der Rattenfänger.

Dürfen Parlamentsmitglieder, oder gar der Bundespräsident, neben der deutschen Staatsbürgerschaft noch weitere Staatsbürgerschaften besitzen?

Schwan, mal zur Vorstellung: Du bist eine Deutsche auf Urlaub in den USA. Dort bekommst Du ein Kind. Das kind hat somit von Geburt an ZWEI Staatsangehörigkeiten: die deutsche (weil ein Elternteil deutsch ist) und die US-amerikanische (weil nach US-Recht jeder auf US-Boden geborene Mensch automatisch US-Bürger wird). Andere Länder haben ähnliche Regeln. Nach deinen Ausführungen ist für Dich eine der beiden Staatsangehörigkeiten zweitklassig. Welche?

Trump scheint in einem Parallel-Universum zu leben.

wenn der NYPD-Chief behauptet, er würde Infos an Wikileaks weitergeben, wenn das FBI nicht das tut, was er will, klingt das für mich sehr nach very fake news.

Wann bitte wird Frau Merkel Klartext mit Herrn Erdogan reden?

Begreifst Du es nicht? Wenn wir das tun, hat er das, was er will, nämlich die Zustimmung aller Türken weltweit (nicht nur in Deutschland!) - und Deutschland ist vor der Weltgemeinschaft wieder der Böse, während die Türkei sich in der Rolle des Armen unschuldigen Opfers wiederfindet. DAS KANN UND DARF EINFACH NICHT SEIN!

Trump scheint in einem Parallel-Universum zu leben.

Warum bloß halte ich nach einem kurzen Blick auf die im letzten Beitrag erwähnte Quelle "truepundit.com" diese Seite für eine Seite, die fake news produziert?

Wann bitte wird Frau Merkel Klartext mit Herrn Erdogan reden?

noch einmal: ich kann den Ärger und die Wut über Erdogans Äußerungen verstehen und absolut nachvollziehen. Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass Wut ein schlechter Ratgeber ist, vor allem dann, wenn der Wütende zu dieser Wut provoziert wurde, wie in diesem Fall eindeutig geschehen. Die Gefahr ist einfach zu groß, dass der Wütende in seiner Wut Dinge sagt oder tut, die später für ihn nachteilig sein werden. Denn genau zu diesem Zewecke wurde er ja provoziert, und wenn er auf die Provokation eingeht, geht er in die Falle, aus der er nicht mehr herauskommt. Nebenbei zeigt der Wütende erstens, dass er tatsächlich getroffen wurde (und damit auch, dass er an dieser Stelle verletzlich ist. Damit lädt er geradezu dazu ein, an dieser Stelle erneut zuzuschlagen!), und zweitens, dass er den Provozierenden ernst genommen hat, was diesen nur bestätigt und verstärkt. Beides sind Dinge, die sicherlich nicht in deutschem Interesse sein können. Die Norweger haben es damals mit Anders Breivik richtig vorgemacht, indem sie ruhig und besonnen reagierten; die Amerikaner haben nach 9/11 gezeigt, wie aus Wut erst richtiger Schaden entstehen kann. Ohne die Kreuzzugsrhetorik eines GW Bush wäre der gewalttätige Islam wohl gar nicht erst so stark geworden wie er es jetzt ist.

Wann bitte wird Frau Merkel Klartext mit Herrn Erdogan reden?

Liebe Moonlady, ich kann Deinen Ärger absolut verstehen und nachvollziehen. Ich glaube jedoch, dass ein Pöbler sich wie ein ungezogenes Kind verhält, das nach Aufmerksamkeit giert, und auch negative Aufmerksamkeit (kindgerecht: Schimpfe) ist eine Form von Aufmerksamkeit. Dadurch lernt das Kind am Ende, dass es gehört wird, wenn es nur laut und lange genug herumbrüllt, und wird dieses Verhalten immer wieder zeigen. Daher halte ich es duchaus für richtig, wenn deutsche Politiker auf solche Pöbeleien türkischer Politiker gar nicht reagieren, dem Pöbler nicht die aufmerksamkeit geben, die er so gerne hätte. Das mag kurzfristig anstrengend sein, ist aber langfristig die einzig erfolgreiche Erziehungsmaßnahme.

Mein Freund und ich wollen zusammen an seinem Problem in Sachen Eifersucht arbeiten. Könnt ihr uns vielleicht Tipps und Anregungen geben?

da die Frage mittlerweile mehr als vier Jahre alt ist, ist davon auszugehen, dass die Hilfe eines Mentalcoaches nicht mehr nötig ist: entweder hat sich der Fragesteller von seinem eifersüchtigen Freund getrennt, dann hilft sin solcher Tipp dem eifersüchtigen Partner nichts, weil der Tipp ihn nicht erreicht, oder die beiden sind noch zusammen, was bedeutet, dass die Eifersucht sich inzwischen auf ein für den Fragesteller akzeptables Maß eingeregelt hat. Womit ich allerding den Tipp als solches nicht in Frage stellen will oder kann. Eifersucht ist - sofern unbegründet - durchaus ein Ausdruck des fehlenden Vertrauens in sich selbst.

Warum werden Radarblitzer Meldungen nicht verboten

mit ansage weiterrasen? Wie meinst Du das? Wenn wir davon ausgehen, dass - wie vorgeschrieben - Geschwindigkeitsmessungen nur an Gefahrenstellen durchgeführt werden, und wenn wir davon ausgehen, dass - ebenfalls wie vorgesehen - Geschwindigkeitsmessungen nicht der Abzocke dienen sollen, sind die Ansagen im Radio durchaus sinnvoll: An der X-Straße wird geblitzt - das bedeutet, dass an dieser Stelle des Öfteren Unfälle aufgrund zu hoher Geschwindigkeit geschehen, und wenn Du jetzt weißt, dass dort geblitzt wird, fährst Du dort langsamer und verringerst dadurch die Gefahr, dass an dieser Stelle erneut ein Unfall passiert. Was die Autofahrer an anderen Stellen, die nicht als Gefahrenschwerpunkt dienen, machen, ist eine ganz andere Frage. Und wieder eine andere Frage ist, was eigentlich unter "rasen" verstanden werden soll. Es gibt durchaus Stellen, an denen ich mit meinem alten VW Käfer langsamer durchfahre als mit einem modernen Pkw, einfach weil Fahrwerk und Bremsen des Käfers heutigen Ansprüchen nicht mehr genügen. So kommt mir die gleiche Geschwindigkeit an der gleichen Stelle mit dem einen Fahrzeug recht flott vor, mit dem anderen fühle ich mich viel zu langsam.

USB-Daten-Dongle

bh: no offence taken ;-)

USB-Daten-Dongle

Gut, ingalena, dann mal so herum: Das Gerät "touchlet 13,3 octa", das sich der Fragsteller bei pearl ausgesucht hat, kann nicht von alleine ins Internet gehen. Wenn er das aber will, benötigt er ein zusätzliches Teil, das am USB-Anschluss vom touchlet angeschlossen werden muss. Und dieses zusätzliche Teil heißt "USB-Daten-Dongle". Da kommt dann eine SIM-Karte rein wie bei einem Smartphone, und dann kann der Fragesteller mit seinem Touchlet auch im Internet surfen, wenn er gerade nicht zuhause ist.

USB-Daten-Dongle

Lieber bh_roth, ich habe mir vor meiner Antwort das Gerät auf der pearl-Seite angesehen; es kann das und der Dongel wird ausdrücklich als passendes Zubehör angeboten. Was Du sagst, ist selbstverständlich ebenfalls richtig, aber wenn der Fragesteller wirklich so wenig Ahnung hat wie die Frage vermuten lässt, willst Du ihm dann zumuten, in seinem Smartphone den WLAN-Acces-point-Modus zu aktivieren und sein neues Tablet dann damit zu verbinden? Für Menschen mit technischen Sachverstand ist das kein Thema, aber für den Fragesteller? Da ich davon ausgehe, dass ihm eben dieser Sachverstand fehlt, habe ich meine Antwort so formuliert wie ich sie formuliert habe.

USB-Daten-Dongle

ich habe mir dfas Gerät gerade angesehen. Es kann nicht alleine ins Internet, es sei denn, du hast einen WLAN-Empfang. Wenn Du aber irgendwo ins Internet willst, wo es keine WLAN-Verbindung für Dich gibt, benötigst Du eine SIM-Karte, wie beim Mobiltelefon. Diese Karte kannst Du aber in dem Gerät nirgendwo einstecken. Dafür benötigst Du einen speziellen Adapter, der über USB mit dem Tablet verbunden wird. Und dieser Adapter ist der von Dir erfragte USB-Daten-Dongle.

Wo gibt es eine kostenlose Rechtsberatung?

Die meisten Ihrer Fragen wird das Sozialreferat des AstA an Ihrer Universität beantworten können. Die kennen sich mit solchen Problemen gut aus. Viel Erfolg!

Ws ist "gefühlvoll"?

Macht es doch nichtso kompliziert ... in diesem Kulturkreis ist es so, dass "gefühlvoll" mit "zärtlich" bzw "sanft" gleichgesetzt wird. Als ob Zärtlichkeit und Sanftheit die einigen Gefühle seien, die es gibt. Dabei gibt es noch andere Emotionen, wie Zorn, Frust,Agression, Wut ... Diese Emotionen sind aber in aller Regel negativ besetzt, ihre Darstellung wird bestenfalls euphemistisch mit "ausdrucksstark" betitelt.

Von Arbeitslosigkeit zur gesetzlichen Berufsunfähigkeit

um ings Beitrag mit dem Beispiel "Chirurg" nich zu ergänzen: Es geht bei der Berufsunfähigkeit um die Ausbildung, nicht um irgendwelche Spezialisierungen. Und beim Chirurgen ist der Beruf eben nicht "Chirurg", sondern "Arzt für Chirurgie". Auch ohne Hand kann der Chirurg noch immer als (praktischer) Arzt tätig sein, auch ohne zu operieren, und deswegen wird die Berufsunfähigkeit in einem solchen Fall nicht greifen. Traurig, aber wahr. Es gibt genügend Gerichtsurteile dazu.